Frage von NeedWork, 84

Kein Unternehmen will mich (Ausbildung)?

Hallo, ich such schon länger eine Ausbildung ich wurde auch schon mehrmals zum Einladungsgespräch eingeladen was recht gut verlief was sich daran zeigte das ich anschließend auch probearbeiten durfte für jeweils 1-2 Tage (unterschiedlich vom Unternehmen). Alle Unternehmen sagten das ihnen meine Arbeit sehr gefallen hat und die würden sich melden. Ich in erfreulicher Erwartung öffne die Briefe und jeder sagt leider abgelehnt da die sich angeblich für einen anderen entschieden haben oder aufeinmal doch nicht mehr ausbilden für das Jahr. Meine Frage jetzt: Wollen die die leute reinlegen (verarsc***) und rufen einen zu spaß? Und wieso machen die sowass die haben doch keine Mängel an mir oder trauen die sich nicht die Wahrheit zu sagen?

Antwort
von tomacco0, 43

Manchmal ist das leider so.
Schreibe weiter und verliere nicht den Mut.
Kenne Leute die haben auch tausende von Bewerbungen geschrieben, bis sie dann mal einen Platz hatten.
Wenn du so verzweifelt bist, dann kannst du dich auch beim Arbeitsamt oder so melden, die können die zur aller größten NOT was verschaffen.
Aber ich bin mir sicher, dass dich auch so jemand nehmen wird!:)

Kommentar von NeedWork ,

ich gebe ´weiter mein bestes danke dir^^

Antwort
von TheFreakz, 19

Ich habe auch länger als ein halbes Jahr gesucht, dauernd absagen obwohl ich so ein gutes Gefühl hatte. Hatte aber davor schon zwei Lehrstellen angefangen.

Ich bin dann vom AMS zum BFI verwiesen worden - (Berufsförderungsinstitut) und habe dann über das BFI meine jetzige Lehrstelle. (Österreich)

Ich hatte schon die Hoffnung verloren - ich dachte ich muss jetzt eine Lehrstelle suchen, die ich absolut nicht machen will.. (bei mir zB in den Einzelhandel gehen, am schlimmsten wäre hier was mit Lebensmittel gewesen.)

Vielleicht gibt es bei Dir auch so ein Institut, die Dir dabei helfen, eine Lehrstelle zu finden?

Verliere niemals den Mut, ich weiß wie demütigend es ist gesagt zu bekommen es hat super gepasst und Sie sind zufrieden und dann sowas..

Kommentar von herzilein35 ,

Ich musste auch gezwungen eine Ausbildung als Verkäuferin machen. War im Lebensmittelbereich.

Kommentar von TheFreakz ,

Ich hab jetzt meine "Traumlehrstelle".. im Mediendesign.

Antwort
von Loecherfee, 40

Hatte ich auch schon, da hat dann die Tochter von einem Mitarbeiter die Stelle bekommen - hatte ich dann später in der Berufsschulklasse. Gib nicht auf und versuche es weiter. Irgendwann klappt es schon. Mag zwar blöd klingen, aber ist nun einmal so. Auf jeden Fall immer das Ziel im Auge behalten und sich fleißig bewerben. Viel Glück, du schaffst das.

Kommentar von NeedWork ,

Okay mache ich^^ Ist aber schon asozial oder?^^

Kommentar von Loecherfee ,

Kann passieren. Vitamin B ist halt immer noch Standard bei vielen Unternehmen. Vielleicht war sie auch wirklich von der Arbeit her besser. In der Schule und in der Prüfung war sie es auf jeden Fall nicht. :) 
Lass dich nicht unterkriegen. Ich habe 2 Jahre vor meinem Abschluss angefangen mich zu bewerben. Da zum Teil Stellen mit Wartezeit dabei waren. Weil ich nach einem Jahr immer noch keine gefunden hatte, habe ich im letzten Jahr wöchentlich weit über 50 Bewerbungen geschrieben um dann eine einzige Zusage zu bekommen. Ich weiß schon gar nicht mehr, wie oft ich bei Bewerbungsgesprächen war und: "Sie passen zu uns. Wir machen die Papiere soweit fertig und senden sie Ihnen zu" gehört habe und dann entweder gar nichts mehr kam (ich nach zwei Wochen nachgefragt habe und dann eine Absage erhalten habe) oder eine schriftliche Absage in der Post hatte. 
Geh auf jeden Fall zum Jobcenter und nimm alle Hilfe an, die du bekommen kannst. Bis dahin. Viel Glück.

Kommentar von Loecherfee ,

PS: Zieh auf jeden Fall in Betracht, dass es mit deinem Berufswunsch auch erst einmal nicht klappen könnte. Kann passieren, muss es aber nicht. Habe immer ein Ass im Ärmel wie z.B. ähnlicher Beruf erlernen (dann kannst du immer noch in den Wunschberuf einsteigen) oder deine schulische Laufbahn um ein paar Jährchen verlängern und dich in der Zeit weiterhin bewerben. Bewerbungen an Unternehmen schicken, die keine Ausbildungsstellen ausgeschrieben haben (über Initiativbewerbungen). Für soetwas musst du dich auf jeden Fall vorher über das Unternehmen informieren.

Antwort
von 2Fragensteller0, 42

Wenn du so super wärst wie die es dir sagen dann würden die dich auch annehmen, aber ich glaube die wollen dir nicht die Wahrheit sagen...aber mal ehrlich...Würde es dir mehr gefallen wenn die schon da sagen, dass du schlecht bist und garnichts kannst?

Kommentar von NeedWork ,

Ich würde es schon für besser halten wenn man ehrlich zu mir ist dann weiß ich wenigstens was ich zu verbessern habe

Antwort
von ChristianLE, 27

Alle Unternehmen sagten das ihnen meine Arbeit sehr gefallen hat und die würden sich melden.

 

Allein die Tatsache, dass jemandem deine Arbeit gefallen hat, lässt aber keinen Rückschluss darauf zu, ob Du nun tatsächlich die Stelle bekommst.

Es kann ja durchaus sein, dass danach ein Mitbewerber zur Probearbeit da war und noch mehr überzeugt hat.

Ich würde den Unternehmen mal durchaus glauben, dass ihnen deine Arbeit gefallen hat, allerdings gab es vielleicht bessere.

Du solltest hier nicht die Hoffnung aufgeben und einfach weitermachen.

Kommentar von NeedWork ,

Ja werde es weiter versuchen müssen

Danke dir

Antwort
von erobine, 38

Hat mit Sicherheit andere Gründe. Nimm alle vorliegenden Unterlagen und geh zu einem Arbeitsamt-Berufsberatung

Kommentar von NeedWork ,

Okay versuch ich mal Danke dir^^

Antwort
von Gimpelchen, 51

Du hast auch die Möglichkeit, bei einer Absage dich nochmals in Betrieb zu melden und einfach nach den Gründen der Absage zu fragen. Ganz sachlich.

Das könnte dir dann, für die nächsten Probearbeiten, sehr nützlich sein

Kommentar von NeedWork ,

Daran habe ich garnicht gedacht...Danke dir^^

Kommentar von ChristianLE ,

Die Unternehmen werden heutzutage aber geschult, über die Gründe keine Auskunft zu geben. Stichwort "AGG".

Die Antwort "jemand anderes war besser geeignet" ist dann schon das höchste der Gefühle.

Kommentar von NeedWork ,

Hm nett ist das aber dann trotzdem nicht -.-

Kommentar von TheFreakz ,

Mir wurde schon gesagt, dass Sie denken dass dieser Beruf nicht das Richtige für mich ist und Sie denken, dass ein Bürojob besser zu mir passen würde. Und so war es auch :)

Antwort
von herzilein35, 14

Du bist nie alleine zum Probearbeiten. Mir ist auch schon passiert das Praxen plötzlich nicht mehr ausgebildet haben, da sie unerwartet eine Mitarbeiter verloren haben und dringend eine ausgebildete Kraft brauchen oder sich anders entschieden haben.

Kommentar von herzilein35 ,

Ich habe sogar 3 Jahre gesucht

Antwort
von NeedWork, 26

PS: habe mich mit nem Realschulabschluss (FOR) auch bei berufen beworben die mindstens Hauptschulabschlüsse suchen

Kommentar von NeedWork ,

aber da das selbe

Kommentar von herzilein35 ,

Ja und das macht auch kein Unterschied

Antwort
von martin0815100, 45

Schreib weiter Bewerbungen. Mein Bruder musste nach seinem Studium mal so ca. 100 schreiben bis er einen Job bekommen hat bei dem er weniger verdiente als nach seine Ausbildung vor dem Studium. Inzwischen ist das anders, aber der Start war hart.

In welchem Bereich suchst du?

Kommentar von NeedWork ,

OKay danke dir^^ Ich suche eher im Technischen Bereich die fordern meistens Hauptschulabschluss und ich bewerbe mich mit einem Guten FOR (Realabschluss)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten