Frage von Dorres, 47

kein Unterhalt für 17 jährigen.?

mit 17 J. rausgeworfen, lebt seit 10 Monaten bei Großeltern, Vater zahlt nicht, Mutter kann nicht, Jugendamt erklärt sich für nicht zuständig, Gerichtstermine werden verschoben, jetzt der Hinweis, dass der Junge ja bald 18 wird und sich der Aufwand nicht rechnet. Unterhalt rückwirkend wohl nicht möglich. Ich, Großmutter, bin völlig hilflos Auch wenn ich keine Chance habe, aber - ich möchte die Entscheidung nicht kommentarlos hinnehmen. . Gibt es eine Behörde, wo ich mich beschweren kann ?

Danke für eine sachliche Antwort

Antwort
von passaufdichauf, 14
Gibt es eine Behörde, wo ich mich beschweren kann ? 

Ja, du kannst ALG2 für den Enkel beantragen. Die Agentur für Arbeit wird dann schon BEIDE Elternteile an ihre Unterhaltspflicht erinnern!

Antwort
von Hexe121967, 32

Anwalt nehmen und den unterhalt vom vater einklagen.

Antwort
von Rockuser, 26

Sozialgericht. Aber ohne Anwalt kommst Du dort vermutlich auch nicht weit.

Antwort
von sassenach4u, 15

Das Jugendamt ist noch zuständig, die MÜSSEN  handeln. Wenn der Sachbearbeiter sich weigert, dann den Leiter des Jugendamtes aufsuchen und ihn auffordern, zu handeln. Will der auch nicht, dann zum Amtsgericht, einen Beratungsschein anfordern und zum Anwalt.

Antwort
von beangato, 25

Ja.

Der Vater muss verklagt werden. Wenn er zahlen kann, muss er das auch tun.

Rückwirkend gibt es tatsächlich keinen Unterhalt.

http://www.ra-hrwalter.de/urteile-aktuelles/familienrecht-urteile-beschl%C3%BCss...

Kommentar von dielauraweber ,

lol wieso der vater. beide eltern müssen zahlen. nicht nur der vater.

Kommentar von beangato ,

Mutter kann nich

Lesen müsste man können.

Greif mal einem/einer nackten Mann/Frau in die Tasche.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten