Frage von BetterLifeSoon, 37

Kein Überblick/Was ist was: Monosaccharide, Glykogen, Fettmolekül, Fettsäure?

Ich lern grade für Bio und Umweltkunde und bin grade dabei die Resorption von Nahrungsfetten und Nährstoffen bzw. Nährstoffbausteinen zu verstehen.

Ich verstehe es einigermaßen aber eben nicht ganz weil ich einige Begriffe nicht ganz zuordnen kann und auch nichts Überblick-mäßiges in Google gefunden habe. Da kommen teilweise irgendwelche Listen von chemischen Zusammensetzungen vor. soweit bin ich noch nicht :D.

Ich verstehe das im Dünndarm beispielsweise Kohlenhydrate zur Stufe der Monosaccharide abgebaut/gespalten werden. Aber was gibt es denn da für Stufen ? Stärke wird im Mund und im Magen von der Amylase zu Maltose gespalten. Im Dünndarm wird Sie nun weitergespalten bis Sie zu den Monosacchariden gehört.

Daraus ziehe ich mir nun folgenes heraus: Erst Stärke, dann Maltose, dann Monosaccharid. Soweit so gut. Aber in meinem Buch wird das so schlecht erklärt das ich dauernd im Internet recherchieren muss und auswendig will ich das alles auch nicht lernen sondern eben verstehen und nachvollziehen können wie zb. bei der Stärke.

Jetzt tauchen Begriffe auf wie: Polysaccharide ( ich nehme an eine Stufe der Kohlenhydrate ? ) Glykogen ( Was ist das genau ? / Stärke ist zb. in Nudeln Mehl usw zu finden also ,,nachvollziehbar,, Was ist der Unterschied von Fettsäurekette Fettsäure Fettsäurenmolekül oder gibt es keinen?

Proteine kann ich auch ,,nachvollziehen,,. Ein Protein wird im Magen zu Polypeptiden von Kathepsin und Pepsin gespalten. im Dünndarm von Chemotrypsin und Trypsin zu Dipeptide und Aminosäuren. (Poly=Vielfach- Aminoketten?) oder Dipeptid ( zweifach Aminokette) (Di = 2)

Vielleicht kann mir jemand die Resorption der Nährbausteine besser erläutern und mir einige Begriffe erklären damit ich das Ganze ,, nachvollziehen ,, kann :D

Antwort
von theantagonist18, 23

Im Prinzip hast du alles schon gut recherchiert :)

Also Polysaccharide sind große Kohlenhydrate, wie eben Stärke, die aus vielen kleinen Einheiten bestehen. Als Monosaccharid (eben eine solche Einheit) hättest du z.B ganz einfach die Glucose, also einen Einfachzucker.

Glycogen (ein verzweigtes Polysaccharid) ist die Form, in der Zucker/Kohlenhydrate in die Zellen eingelagert werden.

Eine Fettsäure ist ein langkettiges Alkan mit einer Carbonsäure an einem Ende. Ein Fett als solches hat ein Glycerol (Glycerin) Grundgerüst an das 3 Fettsäuren gebunden sind (im Falle der Triacylglyceride, gibt auch andere).

Mit den Proteinen hast du auch recht. Übrigens der Unterscheid zwischen Protein und Polypeptid besteht nur in der Anzahl der Aminosäuren. Also ein Polypeptid besteht zwar schon aus vielen Aminosäuren, aber noch nicht genug um Potein genannt zu werden :)

Kommentar von BetterLifeSoon ,

Ich glaub während ich das so geschrieben habe hat ich ne eingebung und habs verstanden :D Danke für die ausführliche Antwort! 

Kommentar von theantagonist18 ,

Kein Problem.

Ja, wie gesagt, du hattest das meiste ja eh schon richtig. Nur manche Sachen waren vielleicht noch ein bisschen ungenau :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten