Frage von Dome230223, 45

Kein spaß mehr am Job?

Hallo, ich bin 18 jahre alt und bin zurzeit im zweiten lehrjahr als maler und lackierer. Doch leider macht mir der job seit einigen monaten einfach kaum noch spaß, Jeden morgen fällt es mir schwer aufzustehen und zur arbeit zu gehen.

Eine andere ausbildung beginnen wird schwer da ich meinen hauptschulabschluss nicht bestanden hab, Da mein handy in der prüfung aus der hosentasche gefallen ist und es als betrugsversuch gewertet wurde.

Ich war noch nie ein richtiger (Schulmensch) Der abends gelernt hat oder die hausaufgaben erledigt hat...

Ich würde auch nicht sagen das ich faul bin nur nur daheim sitzen würde das könnte ich nicht, Es läuft in der ausbildung gut aber es macht mir keinen spaß.

Einfach warten auf september um was neues anzufangen kann ich auch nicht, weil ich monatliche ausgaben habe.

Was meint ihr was könnte ich tun in solch einer situation Ich bin echt ratlos und freu mich über jede hilfe!

Danke im voraus.

Antwort
von blackforestlady, 27

Wenn Du keinen Hauptschulabschluss besitzt, solltest Du die Ausbildung durch ziehen. Denn in der heutigen Zeit ist ein sehr guter Schulabschluss Bedingung und daher wird Dich auch kein anderer Arbeitgeber Dich einstellen. Ansonsten solltest Du weiter zur Schule gehen um einen besseren Schulabschluss zu erlangen, ansonsten hast Du es schwer was neues zu finden. 

Antwort
von LiselotteHerz, 36

Auch wenn es Dir im Moment keinen Spaß macht, bleib am Ball. Da Du keinen Schulabschluß hast, kannst Du von Glück sagen, dass Du einen Ausbildungsplatz bekommen hast. Du bist doch schon im 2. Lehrjahr, mach das auf alle Fälle fertig, sonst kannst Du schon mal üben, wie man einen Hartz4-Antrag stellt. Viele Menschen haben während der Ausbildung mal einen Durchhänger und keine Lust mehr - beende die Ausbildung, das wirst Du sonst bereuen. Vielleicht ergibt sich ja eines Tages was, dass Du noch eine andere Ausbildung anfangen kannst, wenn Du das wirklich nicht zeitlebens machen willst. Alles Gute. lg Lilo


Antwort
von Vierjahreszeit, 25

Deinen Worten entnehme ich, dass dir ein Lebensziel fehlt. Daher bist du auch unmotiviert, wenn es darum geht zu lernen und zu arbeiten. Es hat keinen Wert eine andere Ausbildung zu beginnen, weil du dann mangels Ziel und Motivation wieder keine "Lust" empfindest dich zu bewegen. Du bist nicht faul, sondern dir fehlt der innere Antrieb. Ich kann dich verstehen, weil auch ich in meiner Jugendphase solche Probleme hatte. Ich finde es sehr beachtlich, dass du den Mut hast, dein Problem öffentlich zu machen und es zur Diskussion zu stellen. Für die Antwortgeber ist es allerdings nicht getan, dir irgendetwas vorzuschlagen. Warum? Siehe oben. Du solltest dir Gedanken machen, was du für langfristige Wünsche hast. Das heißt, was willst du in deinem Leben erreichen? Was ist dir wichtig? Was macht dir Spaß? Dann musst du dir im Klaren sein, dass nicht andere, sondern du die Voraussetzungen schaffen musst, um diese Wünsche zu erfüllen. Unerfüllte Wünsche sind die besten Motivatoren um innere Energie zu wecken. Nichts schlimmeres als Menschen, die keine Wünsche haben. Bei diesen stellt sich schon die Frage, was das Leben dann noch für "Höhepunkte" bringen soll. Also, ran an die Arbeit, und mache dir an Hand einer Liste klar, was dir wichtig ist, und schreibe auch in Stichworten auf, was du unternehmen willst, um die wichtigen Dinge umzusetzen. Schwierigkeiten bei der Umsetzung solltest du nicht als Übel sondern als Herausforderungen betrachten. Nimm hierzu auch entsprechende Literatur hinzu. Renne aber nicht Heils- und Wunderversprechen hinterher. Es gibt viele, die mit solchen Dingen nur dein Geld wollen. Dein Glück musst du dir erarbeiten. Dann hast du auch Grund stolz über den Erfolg zu sein - den du dir auch bewusst machen musst. Denn Erfolg ist der beste Motivator. Nimm hierzu auch erfolgreiche Menschen als Beispiel, und versuche den Grund für ihren Erfolg herauszufinden. Es gäbe noch vieles mitzuteilen, mach jetzt mal deine Erfahrungen bei der Umsetzung der vorgenannten Empfehlungen. Viel Erfolg!

Antwort
von LonelyBrain, 45

Kannst du die Ausbildung noch zu Ende bringen? Das würde ich dir jedenfalls raten.

Währendessen kannst du dir ja schon was neues suchen, um dann wenn du deine jetzige Ausbildung erfolgreich abschließt eine andere Ausbildung zu beginnen.

Du wärst nicht der erste dem es so geht und der die Sache so angeht.

Antwort
von Miramar1234, 18

Augen zu und durch.Kein Job der Welt macht immer Spaß.Die Jahreszeit,das Dunkle,könnten momentan Faktoren sein.In Deinem Falle ist es sooo wichtig durchzuhalten.Sei froh,das Du ohne Schulabschluß einen Meister gefunden hast,der Dir die 2.Chance gegeben hat,die sooo selten ist.Denk drüber nach ,und das sollte Dir Kraft geben,einfach weiterzumachen.Die Alternative wären mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit:Perspektivlosigkeit,Arbeitslosigkeit,Maßnahmen des Arbeitsamtes(Agentur),im Besten Falle ein Nacholen des Hauptschulabschlusses ,der Grundvoraussetzung für eine Ausbildung ist.Die Prüfung hättest Du unbedingt wiederholen müssen! Mach nun nicht den 3.Fehler und schmeiß die Ausbildung.Sorry,ich kann Dir nichts anderes schreiben.Beste Grüße.



Antwort
von Dome230223, 23

Doch könnte ich, Aber dann müsste ich mich jetzt noch 1/2 Jahre zu arbeit quälen und meine motivation immer weiter nach unten vertiefen..

Kommentar von LiselotteHerz ,

Du hast aber momentan überhaupt keine Alternative. Du willst doch ganz bestimmt nicht mit 18 schon Hartz4-Empfänger werden, oder? Reiß Dich zusammen.

Antwort
von Cubbi223, 24

zieh die Ausbildung durch. Dann hast du was in der Tasche. Keiner hat Bock morgens früh auf zu stehen 

Ich z.b. Muss um 4 hoch. Um das möglichst gut zu schaffen gehe ich um 21 Uhr ins Bett. 

Kommentar von Miramar1234 ,

Super Beitrag zum Durchhalten.Ich würde Dir gerne einen MP 3 (Avatarbild)schenken.damit sparste Fahrzeit.Von wegen erster Pengelzug,gelle?

Antwort
von Hannibunnyy, 25

Du bist im 2. Lehrjahr? Na dann mach das zuende! Wer weiß, ob du wo anders überhaupt eine Chance kriegen würdest ohne Hauptschulabschluss. Du musst ja nicht für immer Maler und Lackierer sein!

Antwort
von vibro3003, 20

Häng dich rein und mach die Ausbildung fertig. Danach kannst die noch immer was anderes suchen, aber mit einer Ausbildung hast du schon mal eine gute Grundbasis

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten