Frage von 1234hallo12, 172

Kein Sex nach Streit, ab wann muss ich mir Sorgen machen?

Hallo,

sorry das ich euch dazu befrage, aber, wenn ich nicht ein paar Meinungen dazu bekomme könnte es sein das ich verrückt werde.

Ich bin mit meiner Freundin noch nicht lange zusammen. 7 Monate.

Es gab in den letzten 2 Wochen heftig Streit. Dieser ist seit Freitag beendet. Sie meinte das sie nun gerade so was wie einen Libido-Verlust hat, durch den Streit hat. Sich aber total unter Druck gesetzt fühlt. Sie also ein bisschen Zeit braucht.

Logischerweise hatten wir in den 2 Streit Wochen keinen Sex. Das ist für uns sehr unnormal, also 2 Wochen keinen Sex. Eig kann ich mich in der Hinsicht nicht beschweren.

Ach, zur Info, seit dem der Streit beendet st, also alles geklärt ist was so war, seit dem ist es auch wirklich wieder wunderschön, Wolke 7 mäßig :)

Ich habe ihr gesagt, dass sie sich nicht unter Druck gesetzt fühlen muss. Ich albere halt so rum, und wenn ich sie leidenschaftlich Küsse, dann einfach so, weil sie meine Freundin ist, und nicht weil das Ziele hat. Genauso wie streicheln etc. Sie kann also von alleine zu mir kommen, wenn sie wieder möchte. So sind wir verblieben.

Das meine ich auch ernst. Aber mein Unterbewusstsein hat etwas Angst. Möchte sie evtl gar nicht mehr mit mir schlafen? Mag sie mich zu wenig? Wird das eine Beziehung werden mit zu wenig Sex?

Wir haben darüber natürlich geredet. Ich wurde halt oft genug abgewiesen, vor dem Gespräch, sodass ihr klar war, dass das nicht an mir vorbei geht.

Liebe, Mögen etc sei wohl alles ok.

Mein Unterbewusstsein oder auch mein normales, glaubt das natürlich nicht so richtig. Wäre ja auch zu einfach.

Muss sich mir denn sorgen machen? Ist das normal? Ich bin eher der Versöhnungssextyp, sie eher der kuscheln nach Uneinigkeit Typ. Was vollkommen OK ist.

Ich hab Angst das sie nicht wieder zurück zu mir findet. Wir kuscheln viel. Auch halb nackig also oben ohne abends.

Ich will nix falsch machen. Vor allem sie nicht verlieren. Wir sind 28 und 29 und haben somit schon die ein oder andere längere Beziehung hinter uns und ich möchte sie wirklich nicht wegen so etwas verlieren. Ich möchte einfach nur das es wie vorher ist. Und das sie ihren Kopf ausschaltet, wenn wir intim werden und es einfach genießt.

Ich hab ihr auch angeboten das ich sie ja einfach mal iwie verwöhnen kann mit streicheln und küssen und sie sich einfach nur mal fallen lässt, egal wohn das führt. Das würde ihr aber zu sehr Druck machen. Ist ja auch ok. Also ihr Wunsch ist, das sie sich meldet.

Wie lange ist sowas wohl ok ohne das es echt Besorgnis erregend ist? 16 Tage haben wir nun also keinen Sex bisher gehabt und der Streit beendet ist seit Freitag. Heute ist also erst Tag 4. Wow, jetzt wo ich gerade schreibe, Tag 4 - komme ich mir doof vor. Ist wirklich noch nicht lange.

Ich mach mir halt Sorgen. Mache ich mir das berechtigterweise? Kann ich etwas tun damit sie den Druck weg bekommt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Glueckskeks01, 85

Streit und Sex passt bei den wenigstens Frauen zusammen. Lass ihr Zeit, den Streit zu verarbeiten und dann wird das schon wieder. :-) Und dräng sie bitte nicht, sonst wird das nichts. Ansonsten hört sich das bei euch doch alles ganz prima an. Mach dir keine Gedanken!

Kommentar von 1234hallo12 ,

Ok :) Danke :) Ja, ich kann warten, alles kein Problem :) Das hat mir sehr geholfen, danke :)!

Antwort
von HalloRossi, 96

Du machst alles richtig! Es gibt halt Frauen, die sind verdammt lange nachtragend! Und ich schwöre dir: das wird in Laufe einer Beziehung nicht besser!

Kommentar von 1234hallo12 ,

Es geht ja nicht um nachtragend. Ich glaube eher um das fallen lassen können.

Kommentar von FeeGoToCof ,

Vertauen muss wachsen, Vertrauensbrüche brauchen Zeit - manchmal heilen sie nie wieder. Bedränge sie nicht, sonst wird sie eine Entscheidung herbeiführen, die Dir nicht gefällt.

Kommentar von Glueckskeks01 ,

Genau! Es geht um das Fallenlassen-können. Mit nachtragend hat das nich so sehr viel zu tun.

Antwort
von quanTim, 84

vll solltest du versuchen die libido ein wenig zu "unterstützen"

veranstallte dochmal einen total romantischen abend o.ä.

Kommentar von FeeGoToCof ,

In Anbetracht der Situation würde sie dies vermutlich nur als Bedrängung empfinden. Alles andere, als Libido-förderlich.

Kommentar von quanTim ,

ich meine ja nur einen romatnischen abend, was nettes zusammen kochen, etwas in der art. wenn man dabei nicht gleich aufdränglich wird, sonder auch da gedult zeigt, könnte das doch durchaus förderlich sein

Antwort
von winnso, 81

Hey du,
mach dir nicht so viele Sorgen darüber!☺ Du setzt dich viel zu sehr unter Druck und vielleicht ist es schließlich sogar das, was deine Freundin spürt und dazu führt, dass sie sich momentan nicht fallen lassen kann...

Antwort
von Schnoofy, 45

Was Du beschreibst ist kurz gesagt das, was man einmal als Smogalarm im Schlafzimmer beschrieben hat - dicke Luft und kein Verkehr.

Oftmals hat es sich als hilfreich erwiesen in einer solchen Situation frischen Wind in die beziehung zu bringen, der die dicken Wolken vertreibt.

Ein Patentrezept gibt es dafür aber nicht.

Antwort
von FeeGoToCof, 66

Du liest Dich nicht, als wärest Du knapp vor 30 Jahre alt!

Kommentar von 1234hallo12 ,

Weil ich mich sorge und die Person nicht verlieren will ?

Kommentar von FeeGoToCof ,

Nein, weil Du Dich so unreif ausdrückst. Unbeholfen, wie ein Teenie.

Sex, Sex, Sex...ICH, ICH, ICH....verstehst Du?

So ist man drauf mit 16Jahren. Aber nicht mit nahezu 30 Jahren.

Kommentar von 1234hallo12 ,

Es geht mir einen ** um Sex an sich, es geht mir darum das ich nicht will das sie die Leichtigkeit verliert. Das sie sich wohl fühlt und glücklich ist. Ich war in so einer Situation einfach noch nicht und will einfach nur nix falsch machen. Da schreibt man vllt auch mal unreif und vor allen unbeholfen. Das bin ich ja auch gerade.

Kommentar von Glueckskeks01 ,

Ich finde seine Sorge sehr sympathisch. Er macht sich Gedanken um seine Beziehung und ich finde, man liest doch heraus, wie wichtig sie ihm ist.

Kommentar von FeeGoToCof ,

Weiter oben habe ich dazu noch einen Kommentar abgefasst.

Kommentar von YoungLOVE56 ,

Klar, deshalb liest man es schon in der Überschrift. Hättest noch schreiben sollen: "Wie kann ich richtig streiten, damit sie nachher mit mir Sex hat?"

Kommentar von 1234hallo12 ,

Ach - da fällt mir echt nix mehr zu ein..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community