Kein Sex mehr durch Anabolika (Roids)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Problematik, dass man keinen mehr hochbekommt während der Steroidgabe hängt v.a. mit der Unterdrückung des endokrinen Systems (Gonadotropine wie Follikelstimulierendes Hormon (FSH) und Luteinisierendes Hormon (LH)) durch die Steroide zusammen. Es gibt Steroide die tun das mehr und andere weniger. Progesteronstimulierende Steroide wie Nortestosteronabkömmlinge wie Nandrolon oder Trenbolon tun es am meisten. Daher kommt auch der Ausdruck "Deca-Dick", dass man mit Nandrolon-Decanoat nicht mehr vollständig einen hochbekommt.

Das ganze "Problem" ist aber nahezu reversibel. Nach dem Absetzen und guter Post Cycle Therapy normalisiert sich alles wieder.

Bei Nandrolon bekommt man es schon bei 300-600 mg per week zu spüren, bei anderen gängigen anabolen Steroiden üblicherweise erst ab >800 mg pro Woche oder sehr langer hochdosierter Einnahme. Wohlgemerkt nochmal: die Dosis ist Typ, Dauer und Steroidabhängig!

Da viele Bodybuilder Dosen um die 1000 bis über 2000 mg pro Woche nehmen, tritt es auch entsprechend häufig auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei jedem unterschiedlich manche haben garkeine Nebenwirkungen andere schon nach dem ersten mal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?