Kein Schmerz empfinden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also was die Ansicht angeht "Was man essen will soll man auch selber schlachten" ist nicht schlimm. Sonst wären Metzger ja auch nicht normal haha..
Aber was dein Trauerempfinden angeht - stört dich das denn? Findest du DAS traurig, dass du Trauer hinter die lässt?
Frag dich das mal. Aber so oder so solltest du vielleicht mal mit einem Therapeuten reden und schauen warum diese Emotion in dir so verschlossen ist. Würde ich die jedenfalls empfehlen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lingling19
13.12.2015, 04:27

Es stört mich in gewissen maßen, weil ich die Trauer von vielen Menschen nicht nachvollziehen kann, ob Beziehung oder Tot. Für mich ist "Vorbei" = "Vorbei". Auf der einen Seite sehe ich es als Stärke auf der anderen Seite als Schwäche. Ich habe schon einige Beziehungen hinter mir, welche alle an mir gescheitert sind... Weil ich meine Meinung gesagt habe und nicht immer das getan habe was meine Partnerin wollte. Hat mich nie wirklich gestört... Aber selber bin ich froh das ich immer bei 0 anfangen kann. 

0
Kommentar von Whonder
13.12.2015, 04:42

Naja solange es dich nicht stört...ist es ja eigentlich egal oder? (:

0
Kommentar von Whonder
13.12.2015, 04:43

Also ich meine so richtig. Nicht nur wegen nicht Nachvollziehen.

0

Deine Gedanken über dein Verhalten solltest du ernst nehmen. Besonders das mit dem "Schlachten" ist aus psychologischer Sicht sehr bedenklich. Es ist gut, dass du darüber hier geschrieben hast. Wende dich unbedingt an einen Therapeuten (Psychologische Praxis, psychologische Beratung). Dann hast du die Chance auch deine anderen Probleme loszuwerden und kannst dir wieder selbst vertrauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung