Frage von May1992 30.09.2010

kein oder keinen?

  • Antwort von nonentity 30.09.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Bei sächlichen Subszantiven - kein - das Heimweh - kein Heimweh haben;

    bei männlichen Substantiven - keinen - der Besuch - keinen Besuch bekommen;

    bei weiblichen Substantiven: die Schule - keine Schule - keine Schule beenden.

  • Antwort von Lola987654 30.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Kein. :D

  • Antwort von critter 30.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    kein Heimweg (weil: das Heimweh)

  • Antwort von Kinkku 30.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    DAS Heimweh. Kein Heimweh.

  • Antwort von KathyL 30.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Kein Heimweh;)

  • Antwort von yorkifan 30.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    kein Heimweh

  • Antwort von Mikaneos 30.09.2010

    keinen wird nur im Akkusativ (Wenfall) vor männlichen Nomen gebraucht. Beispiel: Er hatte keinen Hunger. (der Hunger)

  • Antwort von Buggie95 30.09.2010

    Es kommt oftmals auf den Zusammenhang des Textes an aber ohne Zusammenhang oder in den meisten Fällen heißt es kein Heimweh, so müsste es ortographisch richtig sein.

  • Antwort von bibi2803 30.09.2010

    kein heimweh

  • Antwort von RBMannheim 30.09.2010

    Das - kein
    Der - keinen
    Die - keine
    Also kein Heimweh, weil das Heimweh.

  • Antwort von Sadie 30.09.2010

    Kein Heimwweh, weil es das Heinweh heißt

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!