Frage von LD50T, 36

Kein Körperfett obwohl man sich nur von ''Müll'' ernährt. Ist das einfach Genetik oder wie geht sowas?

Es geht um einen ''Trainingskollegen'' von mir. Der hat wirklich kein Gramm Fett an seinem Körper, obwohl er sich nur von ''Junkfood'' ernährt und sich jedes Wochenende oder Jedes 2. Wochenende besäuft. Und ich würd gern ma wissen wie sowas funktionieren kann.

Ich kenn ihn persönlich wirklich sehr gut, um mit 100% bestem Gewissen sagen zu können, dass er keine Supplemente nimmt. Und zwar wirklich gar keine (weder Whey noch BCAAs oder sonst was).

Ausdauersport macht er GAR KEINEN. Er ist Akrobat (wie ich) und macht sehr viel mit Körperspannung (Calisthenics) und Breakdance. Ausdauer hat er auch sehr wenig. Im Gegensatz zu mir ist er was Ausdauer angeht ziemlich schlecht dran.

Ich allerdings mache viel Akrobatik und nebenbei auch oft Ausdauersport und ernähre mich sehr gesund und trinke wirklich nie Alkohol (genau das Gegenteil von ihm). Aber er hat wirklich so einen übertrieben durchtrainierten Körper, ca so wie Alon Gabbay, wo man wirklich jeden Muskel und jede Sehne sieht, selbst wenn er nicht anspannt, sieht man noch sein 8-Pack.

Wir beide sind von der Leistung her ungefähr auf dem gleichen Standpunkt und trainieren gleich oft / viel nur das ich etwas mehr mache als er, da ich noch Ausdauersport mache. Trotzdem hat er mit seiner FastFood-Alkohol-Ernährung wirklich den heftigsten durchtrainiertesten Körper von unserem gesamten Verein. Kennt sich jemand sogut damit aus, um mir sagen zu können, wie sowas funktionieren kann ?

Selbst wenn er mal ein paar Wochen Pause macht / machen muss (wegen Verletzung oder sonst was) und deshalb nicht trainiert in der Zeit verändert sich kein mm bei ihm, wenn ich mal in soeiner Zeit nicht trainiere und oder viel ''Dreck'' esse sieht man das bei mir schon nach einer Woche wie ich wieder Fett ansetze.

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von tanzegern, 32

Die Genetik macht natürlich einen Unterschied.

Dazu kommt: Junk Food macht nicht zwangsläufig dick. Man nimmt zu, wenn man zu viel isst. Isst man seinem Bedarf entsprechend, kann man sich auch von Pommes ernähren - ob man dabei auf Dauer gesund bleibt ist eine andere Frage.

Es ist ein Irrtum, dass Ausdauersport essentiell zum Abnehmen ist. Es schadet zwar nicht, aber man baut dabei kaum Muskeln auf. Es sind aber die Muskeln, welche auch im Ruhezustand vermehrt Kalorien verbrauchen. (Deren Schwund ist einer der Hauptgründe für den Jojo Effekt nach Radikaldiäten)

Kommentar von LD50T ,

Ja beim Ausdauersport (ich sage mal jetzt Joggen) verbennt man eigentlich nur Fett, laut ''Fitness-Experten'' wie Julian Zietlow oder FlyingUwe verliert man dadurch auch Muskeln, weshalb die immer behaupten man muss sich unbedingt kiloweise Supplemente reinhauen.

Aber der Kerl nimmt wirklich gar keine und stopft sich mit Süßigkeiten voll und alles, was man eigentlich ''nicht essen'' soll schlingt er genüßlich runter, ich frag mich immer was passieren würd wenn er mit Ausdauer und gesunder Ernährung anfangen würde. Weil definierter geht es bei ihm gar nicht mehr oder FAST gar nicht mehr.

Kommentar von tanzegern ,

Das zeigt höchstens, dass Supplemente nur Abzocke sind. Abgesehen von hauptberuflichen Leistungssportlern braucht die niemand.

Deine Experten leben davon, dass Zeugs zu vertickern.

Kommentar von LD50T ,

das stimmt wohl, vielleicht sollte jemand die fitnesseinsteiger, die alles kaufen mal vorwarnen und aufklären =P

Antwort
von HapsHaps, 36

Mein Freund hat das auch, der isst die ganze Zeit nur Süsses und Junkfood und macht schon seit drei Jahren keinen richtigen Sport mehr (wegen einer irreparablen Verletzung) und ist schlank und hat auch keinen Speck... Und sogar Muskelmäßig ist er den meisten überlegen (von der Kraft her, sehen tut man jedoch nicht viel davon - würde er aber mal 4 Wochen Situps oä machen hätte er jedoch sofort ein Sixpack). Das liegt einfach am Stoffwechsel - ich hoffe er vererbt das an unsere Kinder weiter :'D

Kommentar von LD50T ,

ja gut wenn man schlank ist, ist das normal, dass da auch kein fett vorhanden ist. die meisten dünnen typen haben auch ein sixpack, weil die kein fett haben aber auch wenig muskelmasse. und das bisschen muskeln was da is sieht man dann auch.

Antwort
von Skore00014, 29

Ich selber esse auch was ich will und nehme kaum zu. Das liegt am Stoffwechsel, der brisant hoch ist.
Alles was ich reinstopfe verbrenne ich direkt wieder oder wandert einfach ins klo.

Antwort
von loema, 29

In dem Buch "Darm mit Charme" wird beschrieben, dass Menschen auch aufgrund der Zusammensetzung ihrer Darmbakterien unterschiedlich Gewicht zulegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community