Frage von Handyversteher, 119

Kein Kindergeld was nun?

Hey Leute,

Ich bin 18 Jahre alt wohne bei meinen Eltern, zur Zeit arbeitslos, im September beginnt meine Ausbildung. Es ist so ich hab ein Jahr gearbeitet und wo ich 18 Jahre alt wurde, wurde mein Kindergeld verlängert. Wo ich dann arbeitslos war wurde das Kindergeld gestoppt. Ich hab übrigens kein Harz IV oder irgend andere Leistungen in Anspruch genommen.

Meine Frage ist nun ob ich überhaupt noch Kindergeld bekommen würde. Ich hab einen Handy Vertrag und meine Eltern müssen des Zahlen und Glücklich ist so wie die Lage im Moment ist keiner.

Vielen Dank im voraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von isomatte, Community-Experte für Kindergeld, 39

Wie viel hast du denn in dem einen Jahr verdient bzw. pro Monat und wie lange warst du Beschäftigt / angestellt,also in Tagen ?

Denn wenn du dauerhaft mehr als 450 € pro Monat verdient hast,dann hattest du eine versicherungspflichtige Beschäftigung und wenn du dann innerhalb von 2 Jahren min. 1 Jahr ( 360 Tage ) versicherungspflichtig warst,dann hast du dir Anspruch auf ALG - 1 erworben,weil Beiträge in die Arbeitslosenversicherung abgeführt worden wären.

Kinder die zwischen 18 - 21 sind und arbeitslos gemeldet sind,erfüllen auch die Anspruchsvoraussetzungen für das Kindergeld.

Wenn du aber schon einen Ausbildungsvertrag hast,der Beginn der Ausbildung nicht früher möglich war,dann besteht auch Anspruch auf Kindergeld,es muss der Familienkasse nur nachgewiesen werden.

Es kommt eben darauf an was im Aufhebungsbescheid stand,ob da eine Anlage dabei war die ausgefüllt werden müsste,wenn du z.B. nach dem 18 weiter zur Schule gehen würdest,dann müsste eben eine Schulbescheinigung mit eingereicht werden und wenn da nichts dabei war,dann werden deine Eltern einen neuen Antrag stellen müssen.

Das Kindergeld wird dann ab vorliegen der Anspruchsvoraussetzungen nachgezahlt,nicht nur für den Monat der Antragstellung.

Wenn du also auf dem Amt weder Arbeit noch Ausbildung suchend gemeldet warst,würde wie gesagt ein schon vorhandener Ausbildungsvertrag zum nächst möglichen Beginn ausreichen oder wenn du den noch nicht hättest,könntest du deine ernsthaften Bemühungen auch selber nachweisen.

Dann eben Absagen / Bewerbungen von Bewerbungsschreiben in Kopie bei der Familienkasse einreichen oder im Original vorlegen.

Kommentar von Handyversteher ,

Hey, vielen Dank für deine Antwort. Ich habe ein Langzeitpraktikum gemacht und nur 216€ verdient. Ich wurde dann kurzfristig rausgeschmissen und konnte so schnell nichts finden. Vor ein paar Wochen habe ich meinen Ausbildungsvertrag unterschrieben. Ich war heute bei der Familienkasse und ich erfülle die Bedingungen. Genau ich muss nachweisen das ich auf der Suche nach einer Ausbildung war. Bewerbungen und Absagen habe ich alles noch. Wenn ich alles nachweisen kann ist es möglich das die letzten 6 Monate nachgezahlt werden. MfG :)

Kommentar von isomatte ,

Das ist sogar 4 Jahre,wenn man es theoretisch nehmen würde sogar 5 Jahre rückwirkend möglich,wenn man die Nachweise beibringen kann und die Voraussetzungen erfüllt hat die da bestanden !

Hast du die Nachweise für diese 6 Monate,dann bekommst du bzw. deine Eltern es auch nachgezahlt.

Mit den 5 Jahren meinte ich,wenn man angenommen heute Dezember 2016 hätte und du für diesen Monat auch Nachweise hättest,dann könntest du / deine Eltern Kindergeld rückwirkend bis zum 01.01.2012 bekommen.

Denn die Frist der 4 Jahre fängt erst im Jahr vor der Antragstellung an zu laufen.

Kommentar von Handyversteher ,

Ja also ich kann das Nachweisen. Die Bewerbungen muss ich mit den Antrag abschicken und dann abwarten.

Kommentar von isomatte ,

Danke dir für deinen Stern !

Antwort
von DerHans, 52

Kindergeld steht deinen ELTERN nur zu, wenn du in einer schulischen oder betrieblichen Ausbildung bist. In einer Übergangszeit wird es nur gezahlt, wenn bereits feststeht, wann der nächste Ausbildungsabschnitt beginnt. Aber höchstens für 4 Monate.

Kommentar von Handyversteher ,

Hay, ich war heute bei der Familienkasse und ich erfülle die Bedingungen.

Antwort
von ellaluise, 32

Hi, Kindergeld für Ü18 ist an Bedingungen geknüpft. Du könntest sie erfüllen!

Kindergeld ist eine Leistung, die den Eltern zusteht.

Kindergeld wird für Kinder gezahlt die U21 sind und arbeitslos gemeldet sind. Du hast gearbeitet, Sozialversicherungsbeiträge gezahlt? Kein Anspruch auf ALG1? (Das ist eine Versicherungsleistung).

Kindergeld wird für Kinder in Ausbildung (Schule, Beruf, Studium auch FSJ) bis zum 25. Geb. gezahlt.

Kindergeld wird für nachweislich ausbildungssuchende Kinder bis 25. Geb. gezahlt!  Belege!

Kindergeld wird in einer Übergangsfrist von bis zu 4 Monaten zw. Ausbildungsabschnitten gezahlt (25.Geb.)

Kindergeld wird in der Wartezeit auf den nächstmöglichen Ausbildungsbeginn gezahlt. Du hast einen Vertrag?

Deine Eltern sollten das Kindergeld beantragen! Sie können es auch auf dein Konto überweisen lassen.

Kindergeld wird bei Berechtigung auch nachgezahlt.

Notwendige Formulare sind im Internet zu finden.

Kommentar von Handyversteher ,

Hey, danke für deine Antwort. Ich war heute bei der Familienkasse. Ich erfülle die Bedingungen. Ich muss nur noch den Antrag abschicken.

Antwort
von TimoIstGanzOhr2, 9

austragen gehen? = 70-100 im monat?  handy flat kaufen die nur max 10 euro kostet? neben kosten= spaaren?

Kommentar von Handyversteher ,

Das hatte nichts mit meiner Frage Zutun 😅🔫

Antwort
von tachyonbaby, 46

Solange Du arbeitslos und nicht beim JobCenter gemeldet bist, geht die Familienkasse davon aus, daß das Kindergeld auch nicht benötigt wird.

Sobald Deine Ausbildung beginnt, können Deine Eltern wieder das Kindergeld beantragen.

Kommentar von Handyversteher ,

Hey, danke für deine Antwort, ja genau so war es. Ich werde nur einen neuen Antrag stellen

Antwort
von Shany, 42

Du bekommst das KG bis 25Jahre mit Auflagen Schau mal bei der Kindergeldkasse auf der Seite da wird alles beantwortet

Kommentar von Handyversteher ,

Danke für deine Antwort und ich war heute bei der Familienkasse :)

Kommentar von Shany ,

Was sagten sie?

Kommentar von Handyversteher ,

Also ich muss einen neuen Antrag stellen & meine alten Bewerbungen nachreichen.

Kommentar von Shany ,

Ja dann mach dass

Antwort
von jimpo,

Kindergeld steht den Eltern zu und nicht Dir. Es ist nicht Dein Kindergeld falls Dir das bewußt ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten