Frage von HochK, 105

Kein Kindergeld, BAB, Wohngeld. Was kann ich tun?

Hallo,

ich bin langsam etwas am verzweifeln. Vielleicht hat jemand ein bisschen Ahnung davon oder den einen oder anderen Tipp. Ich bin grad 25 geworden und muss noch 6 Monate die Ausbildung machen um diese zu beenden. BAB wurde abgelehnt da meine Mutter wohl zu viel verdient > habe aber keinerlei Kontakt zu ihr. Wohngeld bekommt man darauf hin nicht wenn ein Elternteil zu viel verdient. Kindergeld bekommt man nach 25 auch nicht mehr, das bedeutet ich habe 350€ für das Leben/Wohnung etc. Wie soll das funktionieren? Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen? Gibt es möglicherweise so etwas wie Bafög? Selbst wenn das langsam klappen sollte, das meiner Mutter das Geld abgezogen wird, sind das 400€, dh. 750€/Monat. Das deckt grad mal die fixkosten wie Miete, Fahrten usw.

Nebenjob klappt leider bei den Arbeitszeiten nicht, da diese durchgehend variieren und es auch nicht bei 160 Stunden bleibt.

Danke im voraus

Antwort
von ellaluise, 96

Es sind die Eltern, die ihrem Kind während einer (Erst-)Ausbildung zum Unterhalt verpflichtet sind, vor allen Dingen wenn sie das Geld augenscheinlich haben. Du musst das Geld von den Eltern einfordern/einklagen.

Wenn kein Kindergeld mehr gezahlt wird, können die Eltern die Unterhaltsleistungen von der Steuer absetzen. (kleines Argument!)

Kommentar von HochK ,

Vielen Dank für die klare Aussage!
Wie geht man den vor bzgl. des Unterhaltes?

Ich habe gehört das man die Möglichkeit hat auf Vorauszahlung und das sich dann die Arbeitsagentur das Geld selbst einholt durch das Elternteil?

Kommentar von ellaluise ,

Es gibt die Vorausleistung beim Bafög. Beim ALG2 oder BAB ist mir das nicht bekannt.

Unterhalt einfordern wäre erstmal ein Gespräch oder ein Schreiben (von bzw. mit dir) ansonsten wäre der Weg über einen Anwalt und Klagen dauert!

Keine Ahnung ob auch so etwas ähnliches wie "Studiendarlehen/Bildungskredit" geht, wenn dann schau mal bei der "KfW-Bank", das ist seriös.

Antwort
von croiix, 98

Fixkosten senken. Iphone, Macbook verkaufen....

Versuchen nicht auf Kosten anderer zu leben....

Kommentar von HochK ,

heeey vielen Dank für den super Tipp! Ich hoffe du fühlst dich jetzt ein wenig besser jemanden geholfen zu haben :)

Antwort
von Heidrun1962a, 100

Wovon hast du denn bis jetzt gelebt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community