Frage von silveryleaf, 157

Kein Internetzugang trotz bestehender und zugelassener Verbindung zum Router, was tun?

Hallo zusammen,

seit etwa 1-2 Wochen habe ich das Problem, dass ich mit meinem Laptop (Asus, Windows 10) und mit meinem Handy (Samsung Galaxy S5 mini) trotz bestehender Verbindung zum Router immer wieder die Meldung "kein Internetzugriff" erscheint. Mein Handy funktioniert logischerweise dann eben einfach nicht wenn es ums Internet geht, allerdings wird bei meinem Laptop nicht immer das gelbe Warndreieck in der Taskleiste angezeigt - dennoch kann ich das Internet nicht nutzen. Ich lag meinem Vater jetzt auch schon so mit dem Problem in den Ohren, dass er den Telekom Router gegen eine Fritz!Box ausgetauscht hat. Allerdings passiert jetzt wieder das gleiche, was mir sehr leid tut, das eine Fritx! Box ja auch nicht unbedingt billig ist. So langsam weiß keiner mehr an was es liegen könnte und auch die Berater bei der Kundenhotline wissen keinen Rat. Mein Zimmer ist am weisten vom Router entfernt, was bis vor den 1-2 Wochen auch nie ein Problem war. Zuerst haben wir auch WLAN-Verstärker verdächtigt, der es aber offensichtlich doch nicht war, da er nicht mehr in Betrieb ist und das Problem weiterhin nervt.

Ich hoffe wirklich auf Hilfe, das Internet steigt teilweise alle 5 Minuten aus und ich bekomme langsam die Krise...

Expertenantwort
von Telekomhilft, Business Partner, 119

Hallo silveryleaf,

ich habe mir gerade mal deinen Beitrug durchgelesen. Also mein Verschlag wäre, dass du einfach mal eine LAN Verbindung herstellst und dann ausprobierst, ob dich deine Internetverbindung dann immer noch rauswirft. Ansonsten kann ich da nur azervo zustimmen. Da musst du systematisch vorgehen.

Schade, dass dein Vater den Router ausgetauscht hat, denn bei FRITZ!box kann ich an dieser Stelle nicht weiterhelfen.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen und ich würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen.

Viele Grüße

Alexandra J. von Telekom hilft

Kommentar von silveryleaf ,

Danke für die Antwort! Also mit LAN funktioniert alles ganz normal und auch das Entfernen der Netzwerkkarte hat nichts gebracht.

Wir vermuten jetzt unseren Nachbarn der über meinem Zimmer sein Büro hat und sehr technikbegeistert ist. Vielleicht hat er sich ein Gerät gekauft, das jetzt reinstört.

Antwort
von azervo, 111

Strate den Computer neu und zwar im abgesicherten Modus. Dort gehst Du in die Systemkonfiguration und dort entfernst Du ALLE Netzwerkkarten.

Danach den Computer normal neu starten und dann werden die Treiber neu installiert. Vielleicht geht es dann.

Wenn nicht, versche es mit einer festen IP Nummer.

Sonst musst Du zuerst einmal nachsehen welche IP Nummern Dein Computer und der Router verwenden. Dafür lädst Du Dir netscan herunter und suchst mit netscan im Bereich von 192.168.0.1 bis 192.168.2.256 ... und dann postest Du hier das Ergebnis.

Kommentar von silveryleaf ,

Danke das ist echt lieb, aber ich glaube nicht, dass es an meinem Laptop liegt, weil ich das gleiche Problem mit meinem Handy habe.

Kommentar von azervo ,

Man muss da systematisch vorgehen ... sonst findet man die Ursache nicht. Es ist auch nicht sehr wahrscheinlich, dass es an 2 Routern liegt. Versuche das was ich Dir gesagt habe ... dann fallen ein paar Möglichkeiten weg und dann kann man weitersehen.

Kommentar von silveryleaf ,

Ja das Ganze ist etwas komisch, ich versuche das jetzt einfach alles mal und sage dann bescheid.

Kommentar von silveryleaf ,

Okay also ich bin etwas überfordert...die ganze Sache ist mir zu kompliziert. Schon allein bis ich den abgesicherten Modus bei Windows 10 gefunden hab und ab da ist es dann vorbei.

Kommentar von azervo ,

Die Lösung von so einem Problem findet man nur, indem man systematisch nach der Ursache des Problems sucht. Ein "Patentrezept" gibt es nicht. Manchmal findet man zwar zufälligerweise eine Lösung, das ist aber nicht systematisch. Du hast ja schon gesehen, dass meine Kollegen von den Supportabteilungen nicht weiterkommen. Bei denen kommt das daher, dass sie nicht lange genug suchen und dass Du sie nicht unterstützt. Ich kann Dir nur helfen, wenn Du mir hilfst mögliche Ursachen auszuschliessen und herauszufinden wo das Problem liegt. Es ist schon einmal toll, dass Du in den abgesicherten Modus gekommen bist. Dort suchst Du den Gerätemanager .. es hat dort eine Liste von allen "Geräten", die Dein Computer verwaltet ... dort gehst Du in "Netzwerk" ... dort hat es dann die "Netzwerkarten" ... die entfernst Du alle = alle die sich entfernen lassen. Die werden dann automatisch beim Neustart installiert und das dann hoffentlich nur ein Mal und nur dann wenn sie wirklich installiert werden müssen (Windows installiert manchmal irgend etwas was es nicht braucht oder falsch  und das behebst Du auf dies Art). 

Kommentar von silveryleaf ,

Also ich hab die Netzwerkkarte entfernt und es hat auch alles wieder installiert beim Neustart. Allerdings ist das Problem immer noch da...

Meinen Laptop kann ich als Ursache jetzt aber ausschließen, oder? 

Kommentar von azervo ,

Wenn die Netzwerkkarte neu installiert ist und keine Netzwerkkarten doppelt eingetragen sind, dann kann man hoffen, dass wenigstens die Netzwerkkarte richtig installiert ist. Das bedeutet aber leider nicht, dass die W-Lan-Netzwerkkarte jetzt auch eine richtige IP Nummer verwendet.

Gerade be diesem Fritz Router kann es sein, dass er ein IP Nummern Segment verwendet, was nicht dem Standard entspricht. Quasi Standard ist es das das "Segment" "1" ist ... die "Standard IP Nummer des Routers" ist 192.168.1.1 .. die vorletzte "1" ist das "Segment". Wenn der Router nun in einem anderen Segment, oder gar in einem ganz anderen IP Nummern Bereich arbeitet (zum Beispiel 169.xxx.xxx.xxx), dann geht es nicht.

Deshalb ist der nächste Schritt, dass Du abklärst, welche IP Nummer der Router verwendet und welche IP Nummer Dein Computer hat.

Dazu gehst Du zuerst einmal auf "Ausführen" dort tippst Du CMD gefolgt von der Enter Taste ein. Dann kommt ein Fenster mit einem schwarzen Hintergrund. Dort tippst Du ipconfig /all ein und dann enter. Es kommt dann eine Liste in der Du die LAN Netzwerkkarte und die W-LAN Netzwerkkarte findest. Und bei beiden steht jeweils die IP Nummer von der Karte in Deinem Computer (Standard 192.168.1.xxx ... wobei xxx eine beliebige Zahl zwischen 2 und 256 ist) und jeweils etwas weiter unten steht eine ähnliche Nummer als "Gateway" .. das ist im Standard 192.168.1.1 also genau die gleiche Nummer, wie sie der Router hat.

Diese 4 Nummern schreibst Du Dir auf.

Dann besorgst Du Dir Netscan (die portable Version) im Internet und entpackst die komprimierte Datei in ein Verzeichnis was Du zum Beispiel pgr-portables nennst. (dort schaffst Du ein Verzeichnis Netscan .. und entpackst dorthin die Dateien aus der heruntergeladenen Datei). Dann klickst Du auf Netscan in diesem Verzeichnis  und dann kommt ein Fenster wo Du oben einen IP Nummernbereich eintragen kannst in dem Netscan die Computer sucht die am Netzwerk angeschlossen sind .... zum Beispiel 192.168.1.1 bis 192.168.1.256  ... nimm einfach die Nummern die Du mit IPconfig gefunden hast als erste Nummer und als 2. Nummer die letztmögliche =256 ... Du kannst auch in mehreren "Segmenten" suchen ... also von 192.168.0.1 bis 192.168.2.256 .. Wenn Du das richtig machst, dann findest Du die IP Nummer vom Router und die von den angeschlossenen Computern. Wenn die im gleichen Segment sind und wenn die Computer gefunden werden, dann ist die IP in Ordnung ... wenn nicht: dann musst Du dem Computer eine feste IP Nummer geben (= eine der Nummern von 2 - 256, die nicht belegt sind . also zum Beispiel 192.168.1.77) .. und der Gateway ist dann die IP vom Router.

Wenn das alles nichts bringt, dann stört irgend etwas das W-LAN .... das kannst Du dann eventuel beseitigen indem Du Dich in die Konfiguration vom Router einloggst. Dort gibt es sehr wahrscheinlich eine Möglichkeit den Sende/Empfangskanal des Routers zu ändern. Das machst Du dann und versuchst andere Kanäle.

Ich kann Dir leider nicht ersparen, dass Du da alles durchprobieren musst ... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community