Frage von Sebi2011, 41

Kein Internet mehr nach Windows 7 Neuinstallation?

Hallo zusammen,

ich habe mir kürzlich mein Windows 7 32 Bit auf ein 64 Bit System aktualisiert. Danach konnte ich keine Verbindung mehr zum Internet aufbauen. Mein dafür verwendeter USB WLAN Stick wird zwar erkannt (orangenes Licht am Stick leuchtet) jedoch werden keine verfügbaren Netzwerke angezeigt. Die Treiber für den Stick habe ich bereits installiert. Ich bin mittlerweile echt am verzweifeln... Danke schon mal im Voraus :-)

Antwort
von MajorasMask, 24

Geh doch mal Unter Systemeinstellungen auf "Netzwerk- und Freigabecenter" und dann "Probleme beheben", bzw. oben Links auf "Adaptereinstellungen ändern, dann bei deinem Gerät rechtsklicken und auf "Diagnose". Kann auch sein, dass das Gerät dort deaktiviert ist. (Das wäre eine Möglichkeit unter Windows 8/8.1/10, mit 7 kenn ich micht so aus.)

Wenn das Gerät schon sehr alt ist, könntest du ja auch mal versuchen einen etwas älteren Treiber zu installieren.

Ich denke mal, am Router wirds nicht liegen, wenn es vor der Neuinstallation funktioniert hat.

:-)

Kommentar von MajorasMask ,

Könnte auch am USB-Port liegen. Vielleicht unterstützt der Stick kein USB3.0, sondern nur 2.0. :-)

Kommentar von MarkusGenervt ,

Dann wäre die Verbindung ggf. einfach nur langsamer aber nicht inkompatibel. Das ginge sogar auch noch mit USB 1.0.

Kommentar von MajorasMask ,

Naja, ich hab an meiner Kiste auch 2-3 Ports, die nichts können außer meine andern Geräte aufzuladen :-D

Für Datenübertrageung oder ähnliches sind die nicht zu gebrauchen, aber mein Handy laden geht an den Dingern gefühlt ne hablbe Stunde schneller und es lädt auch wenn der Pc aus ist. (Sollte es jedenfalls, enn ich es im BIOS aktiviere) Und die Treiber stimmen definitiv :-)

Kommentar von MarkusGenervt ,

Es könnte auch sein, dass Du dir durch den Missbrauch der USB-Ports als Strom-Quelle einfach mal Deinen USB-Controller getoastet hast.

Die Computer-USB-Ports sind NICHT zum Aufladen von Handys geeignet. Es geht meistens gut, aber irgendwann ist Schluss.

Einfache USB-Sticks sind i.d.R. kein Problem. Aber selbst externe Festplatten sollten nicht ohne externe Strom-Versorgung angeschlossen werden. Zur Sicherheit habe ich immer einen USB-Hub mit eigener Strom-Versorgung zwischen geschaltet. Das puffert etwas.

Diese USB-Ports haben keinen eigenen Puffer für Strom-Schwankungen und das toastet dann mal Ratz-Fatz den Onboard-Controller. Hab schon 2 MoBos dadurch zerschossen, bevor ich das heraus finden konnte.

Dennoch funktionieren einige Ports nach wie vor und einige eingeschränkt, da es meistens mindestens 2 Controller gibt. Toasten ist nicht immer auch gleich toasten. da gibt es sehr viele Feinabstufungen im Schadensresultat.

Antwort
von Bambushamster, 29

Hast du auch die USB-Schnitstelle instaliert also die haben ja auch treiber. Nur weil der Stick leuchtet heißt es nicht, dass der PC die USB anschlüsse installiert hat.

Kommentar von Sebi2011 ,

Nein, wie finde ich die richtigen und wie installiere ich die? Downloaden geht ja schlecht...

Antwort
von RECA7730G, 28

neustarten/stick raus und wieder reinstecken/ sind es auch die richtigen/aktuellsten treiber?/ treiber neu installieren

Antwort
von MarkusGenervt, 24

Ich hätte hier auch keine Aktualisierung durchgeführt, sondern eine komplette Neu-Installation. Es gibt einfach zu viele Komponenten, die dabei nicht berücksichtigt werden und dann ist das Nachbessern sehr viel aufwendiger, als gleich eine Neu-Installation durchzuführen.

Jetzt musst Du alle Netzwerke neu einrichten und wer weiß, was noch alles nicht funktioniert.

Das wär mir echt zu nervig.

Notiere Dir alle Programme und Plug-Ins und Add-Ons und speichere Deine eigenen Dateien und Einstellungen auf ein anderes Laufwerk/Partition. Das hilft, um alles wieder herstellen zu können.

Die Programme inkl. Einstellungen kannst Du eigentlich kopieren und nachher wieder zurück kopieren und dann neu drüber installieren. So sollten alle Einstellungen erhalten bleiben. Aber Du solltest dasselbe auch mit den Registry-Zweigen der einzelnen Programme machen (Exportieren), sonst sind diese Einstellungen flöten.

Kommentar von Sebi2011 ,

Aktualisierung war vielleicht falsch ausgedrückt. Ich hatte nur eine 32 Bit CD habe mir dann aber ein 64 Bit Datenträgerabbild erstellt und das neu installiert. Also war es im Grunde genommen ja eine Neu-Installation. Oder liege ich da falsch?

Kommentar von MarkusGenervt ,

Kommt drauf an. Was verstehst Du unter "64 Bit Datenträgerabbild"? Und wie hast Du das "installiert"?

Mir scheint, Du schmeißt hier ein paar Begriffe durcheinander. Das sollten wir mal abklären.

Kommentar von Sebi2011 ,

Okay ich versuche das mal zu erklären. Ich habe mir ein Windows 7 Datenträgerabbild (ISO-Datei) von folgender Seite gedownloadet: https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows7 

Das habe ich auf eine CD gebrannt und diese dann installiert. 

Kommentar von MarkusGenervt ,

Ah, ja. Das sieht doch schon mal sehr gut aus :)

Aber ich nehme an, dass Du einfach über das bestehende Windows drüber installiert hast, ohne vorher zu de-installieren oder zu formatieren. Richtig?

Kommentar von Sebi2011 ,

Richtig, war das ein Fehler?

Kommentar von MarkusGenervt ,

Jap! Dadurch wird alles was bereits vorhanden ist erst einmal versucht zu integrieren. Dadurch sind zwar Deine Programme weiterhin verfügbar, aber die wichtigen 64bit-Bibliotheken werden nicht alle neu installiert. dadurch bleiben einige Dinge, als 32bit-Module vorhanden, die aber mit dem 64bit-Kernel nicht mehr kompatibel sind.

Ich weiß – "HÄ?" – Bahnhof und Abfahren …

Also, nochmal von vorne.

ABER vergiss nicht die alten Programme und Einstellungen vorher zu sichern – falls Du dies wünschst. Hast Du noch anderen Laufwerke/Partitionen auf denen Du alles kopieren kannst?

Kommentar von Sebi2011 ,

Also muss ich jetzt "einfach" das derzeitige Windows deinstallieren und dann das neue 64 Bit System nochmal installieren?

Kommentar von MarkusGenervt ,

De-installieren habe ich noch nie gemacht, da ich weiß, dass immer sehr viel Müll zurück bleibt, der später wieder trotzdem integriert wird.

Daher empfehle ich Dir "C:" zu formatieren. Dann ist alles weg und Windows kann jungfräulich installiert werden und es geht am Schnellsten.

ABER NOCHMAL: Wenn du da noch eigene Dateien oder Einstellungen hast, die Du vorher sichern möchtest, dann mach das VORHER! Hinterher ist es zu spät und wirklich alles auf "C:" ist für immer weg!

Hast Du das verstanden?

Ich frage nur deshalb so hartnäckig, weil ich schon zu oft anderen "Profis", die natürlich "immer genau Bescheid wissen", solche Tipps gegeben habe und dann kam das Echo "Wo sind meine Daten? Was hast Du mir da bloß geraten?" … (-_-*)

Also, sei nicht arrogant und frage, wenn Du etwas nicht genau verstanden hast. ;)

Kommentar von Sebi2011 ,

Dateien sind schon länger auf einem USB Stick gesichert, keine Angst ;) Das ganze probiere ich heute Abend mal aus, danke für deine Hilfe!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community