Frage von Baltion, 56

Kein Interesse weiter in der Firma zu arbeiten aber keine Wahl?

Ich arbeite den ganzen Tag bin unterfordert und gelangweilt und habe die meiste Zeit nichts zu tun. Meine Arbeit macht mir kein Spaß, die Kollegen sind nicht sonderlich berauschend. Ich habe einfach keinerlei Motivation hier weiter zu arbeiten ( suche schon neuen Job aber ich finde nichts bin Kaufmann für Groß - und Außenhandel ). Habe auch schon Bluthochdruck weil sich mein Körper bereits sich weigert hier zu sitzen und resigniert habe ich hier auch schon das es kein Sinn für mich Macht hier auch nur einen Tag weiter zu arbeiten. Es macht mich krank und trotzdem muss ich Tag für Tag für Tag wieder hierhin und das alles über mich ergehen lassen. Ich bin 22 und Männlich ab April fange ich mein Wirtschaftsfachwirt an ( wenigstens etwas ) aber irgendwie muss ich die Zeit jetzt überstehen bis sich was neues ergibt.

Antwort
von rosendiamant, 22

Ich kenne das Gefühl. In der Ausbildung hatte ich das gleiche Problem. Wir Azubis (Industriekauffrau) waren damals in unserem Betrieb total unterfordert und man hat uns einfach keine richtigen und sinnvollen Aufgaben gegeben.

Damals dachte ich mir Augen zu und durch und bin dann auch nach der Ausbildung sofort weg von dem Betrieb.

Das Nichts tun kann einem wirklich krank machen und ich bin froh das ich mir etwas neues gesucht habe.

Da bereits April ist konzentriere dich am besten auf dein Wirtschaftswirt eventuell bist du dadurch dann ja ausgelstateter. Ansonsten kann ich dir nur raten dich weiterhin zu bewerben. Eventuell kannst du auch mal mit deinem jetztigen Chef/ Vorgesetzen sprechen eventuell gibt es noch andere Aufgabenfelder die du übernehmen kannst.


Antwort
von tevau, 19

Nach meinem Kalender haben wir bereits April. Also kann es bis zum Beginn des Fachwirts nicht mehr lange sein, das wirst Du wohl überstehen.

Wenn Du den in der Tasche hast, ergeben sich neue Wechselchancen und berufliche Perspektiven.

Natürlich musst Du dranbleiben, Dich anderweitig zu bewerben - oder versuchen, Dich in der eigenen Firma zu verändern. Kannst Du Deinem Chef oder der Personalabteilung nicht mitteilen, dass Du unterforderst bist und neue/weitere Aufgaben und ggfs. Verantwortung übernehmen willst?

Versuche auch, aus dem Job etwas Positives zu ziehen. Es gibt tausend Jobs und Arbeitssituationen, die noch schlimmer sind: Totale Überforderung, Mobbing, cholerische oder menschlich fragwürdige Vorgesetzte, ständiges Entlassungs- oder Versetzungsrisiko, Lärm und Dreck, belastende Arbeitszeiten etc. Wenn Langeweile oder Unterforderung Dein einziges Problem sind, siehe das erstmal als positiv an und versuche, dieses Problem auch zu lösen - siehe oben.

Und versuche, mit den Kollegen klarzukommen und sie nicht nur als "nicht berauschend" zu sehen. Ich weiß nicht, welche Erwartungen Du an andere Menschen hast: Kollegen müssen nicht "berauschend" sein. Wenn sie einigermaßen freundlich sind und auch mal bereit für ein privates Wort, ist das schon sehr viel Wert. Man sollte selbst natürlich schon ein Interesse an Menschen aufweisen, und sie da abholen, wo sie sind, um mit ihnen eine gemeinsame Basis des Zusammenlebens aufzubauen, sonst erzählen die anderen nämlich das selbe über einen: "langweiliger Eigenbrötler".  

Dein größter Vorteil: Du bist erst 22 und hast noch alle Chancen im Leben offen. Du musst nur etwas draus machen.

Bluthochdruck mit 22 ist übrigens bedenklich, das sollte allein durch Fruststress nicht sein. Machst Du genug Sport? Ernährst Du Dich einigermaßen gesund?

Wie auch immer, ich wünsch Dir, dass sich Deine Situation so ändert, dass Du auch auf der Arbeit richtig glücklich wirst.

Kommentar von Baltion ,

ja nächste Woche startet mein Fachwirt dann werde ich auf der Arbeit lernen wenn ich nichts zu tun habe. Ich habe wieder angefangen effektiv Sport zu treiben da ich 12 Kilo zu viel drauf habe. Mein Blutdruck liegt so bei 140/80 also nur knapp drüber. Mein Herz ist in Ordnung daher wird es Stress und Übergewicht bedingt sein.

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit, 8

ab April fange ich mein Wirtschaftsfachwirt an

Wir haben heute den 12.April, also wirst du die Zeit bis zum Wirtschaftsfachwirt doch kaum noch überbrücken müssen.

Antwort
von Strolchi2014, 20

Wir haben bereits April

Kommentar von Baltion ,

mitte April fängt es an

Antwort
von petersitzkejoer, 23

Hab sowas auch durch. Meine damalige Freundin hat mir eine neue Ausbildung besorgt. Heute bin ich froh, dass ich damals letztendlich den neuen Weg gegangen bin. Jetzt fühle ich mich beruflich wohl!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten