Frage von umdaseck, 326

Kein Geld für den Bus - Was sage ich dem Fahrer?

Hallo,

folgendes: Vor 1,5 Monaten habe ich Antrag beim Busunternehmen auf mein Azubiticket gestellt. Ich habe das Schreiben Mitte Februar am Computer ausgefüllt und weggebracht.

Also für April, es war mehr als genug Zeit. Finde es ohnehin schon mehr als unverschämt, dass ich für 60€ (!) ein Azubiticket kaufen muss. Obwohl ich bei meiner Ausbildung keinen Cent verdiene. Das Schülerticker kostet nur 25€, aber das darf ich ja nicht haben. Eigentlich eine Frechheit, das ich das gleiche zahlen muss wie andere Leute, die 600€ im Monat verdienen. Aber das ist eine andere Geschichte.

Antrag persönlich abgegeben. Das Ticket sollte nun pünktlich per Post kommen.

Vor 2 Wochen habe ich nochmals angerufen worauf mir wieder versichert wurde: Das Ticket kommt pünktlich bei mir an.

Heute war das Ticket noch immer nicht da. Rufe nochmal an und erfahre, dass es Anfang März losgeschickt wurde und wieder zurückgekommen ist. Daran bin ich nicht schuld, ich habe das Schreiben am Computer ausgefüllt, die Schrift ist entsprechend gut zu lesen. Aus einer "0" wurde eine "9" bei der Hausnummer gemacht.

Ich muss nun morgen zum Kundencenter und mein Ticket abholen. Ich brauche mein Ticket ja ab Montag.

Mein Problem dabei ist, wie komme ich zum Kundencenter?
Das Ticket für diesen Monat habe ich schon vor langer Zeit bezahlt. Aber ich habe es nicht, somit kann ich nicht legal Bus fahren.

Da ich kein Geld verdiene verschulde ich mich mit dem Ticket ohnehin, ich habe absolut gar kein Geld mehr.
Kann mir kaum genug Nahrung leisten derzeit. Sobald mein Nebenjob anfängt wirds hoffentlich besser, aber bis dahin..

Ich habe absolut keine 4€ für das Busticket.
Es sind 12 km, ich habe kein Fahrrad und kein Auto.

Daher meine Frage: kann ich mir die Kosten für das Ticket morgen beim Busunternehmen zurückholen? War ja schließlich nicht meine Schuld und ich war rechtzeitig bemüht mein Ticket zu erhalten.

Falls nicht, meint ihr, dass sich der Busfahrer erbarmt und mich so mitnimmt? Einen Nachweis, dass ich mein Ticket unmittelbar danach bekomme habe ich aber nicht. Brauche zum abholen nur meinen Ausweis. Und derzeit sind sehr viele Kontrolleure unterwegs.

Wenn nicht, habt ihr eine andere Idee wie ich zum Kundencenter komme?
Freunde/Familie fragen fällt raus. Ich kenne hier noch niemanden.

Hört sich lächerlich an für 4€ so ein Theater zu machen, aber für mich sind auch 4€ inzwischen eine ganze Menge Geld.

Vielleicht versteht mich jemand und hat einen Rat.

LG

Antwort
von Baumschmuser1, 225

Ich würde da morgen nochmal anrufen bevor du hin fährst. Falls es nicht klappt gäbe es wohl nur noch als Anhalter dort hin zu kommen oder zu Fuß zu gehen. Falls es vom Kundencenter aus nicht klappt dass du das Geld wieder kriegst würde ich nochmal in der Familie nachfragen, ob sie dir das Geld überweisen könnten. Ich hoffe ich konnte dir damit zumindest ein wenig helfen :)

Antwort
von Rolf42, 123

Daher meine Frage: kann ich mir die Kosten für das Ticket morgen beim
Busunternehmen zurückholen? War ja schließlich nicht meine Schuld und
ich war rechtzeitig bemüht mein Ticket zu erhalten.

Wenn du freundlich fragst, erstattet man dir den Betrag vielleicht aus Kulanz. Einen Anspruch darauf hast du nicht.

Antwort
von dieLuka, 143

Im  Notfall per Anhalter fahren, Fahrrad vor wem anders leihen oder Laufen.

Zurück kämst du ja mit dem neuen Ticket. Schwarzfahren würde ich bei der finanziellen Situation nicht riskieren.

Antwort
von diroda, 92

Nichts muß du ihm sagen, du triffst ihn ja nicht. Die 12 Km kannst du in 2 Stunden laufen. Wenn du ohne Fahrschein erwischt wirst aber eine für die Strecke gültige Monatskarte hast kostet dich das mindestens 10 Euro Bearbeitungsgebühr.

Antwort
von Ifm001, 114

Den Bus musst Du erstmal bezahlen. Da wird sich auch kein Fahrer auf eine Kostenlosfahrt einlassen. Das Geld kannst Du dir vom Beförderungsunternehmen zurückholen. Allerdings könnte das Unternehmen die Ursache anders sehen.

Antwort
von Carlystern, 20

Frage Eltern Freunde Verwandte ob sie dir es leihen

Antwort
von Posaunist, 101

Es sind 12 km, ich habe kein Fahrrad und kein Auto.

Während meiner Lehrzeit bin ich wöchentlich, sonntags von zu Hause zum Bahnhof und freitags vom Bahnhof nach Hause (ca 10km) mit Gepäck zu Fuß gegangen, da die Busse ungünstig fuhren.

Kommentar von umdaseck ,

Schön, dass du dafür Zeit hattest.
Die habe ich nunmal nicht.

Kommentar von Vampire321 ,

Wie wäre es mit ner Stunde eher aufstehen?

Meine Güte, hör auf rumzuheulen und leb damit

Es könnte schlimmer sein, es könnte regnen!

Ich bin zur Schulzeit jeden Morgen 10 km mit dem Fahrrad zur Schuld gefahren... Morgens die meistenteils bergauf - mittags ging es dann zum Glück bergab, aber trotzdem war ich im A*** als ich da war!

Ja und?

Du könntest ja umziehen oder dir ein Fahrrad kaufen!

Diese rumjammerei ist echt schlimm! Dich hat bestimmt auch früher deine Mami zur Schule gebracht!

Kommentar von KanaxInBS ,

Ja, im Ernst, zum einen wohl Conputer, am besten noch Notebook und ein halbwegs aktuelles Smartphone, aber nichtmal ein Fahrrad...

Und soo teuer ist das nicht, für 400€ gibts schon gute Qualität (von billigeren für weniger von Aldi, Real & Co. würde ich die Finger lassen), wie dieses: http://www.zeg.com/online-shop/produktdetails-id1177584/Pegasus-Trekkingrad-Piaz...

Habe selbst so ein ähnliches Pegasus für ~400€ vor ca. 4 1/2 Jahren gekauft und es läuft immer noch gut (habe selbst allerdings noch zwei andere Räder, ein altes 26er-MTB mit Stahlrahmen und ein 29er-MTB von Cube).
Dazu dann noch ein Bügelschloss für ~40€ (von Trelock, Abus oder Kryptonite) und am besten einen Helm für ~50€ und noch diese Adapter http://www.amazon.de/3er-Ventiladapter-Fahrrad-Ventil-Adapter/dp/B008UB5SDU (da braucht man dann keine Standpumpe (weil mit dieser kleinen, die am Fahrrad ist, ist das eine Quälerei), sondern kann die Kompressoren an einer Tankstelle nutzen).

Und bei diesem Kauf werden dich wohl auch Eltern/Familie/Verwandschaft garantiert unterstützen (sofern sie denn selbst nicht gerade so durchkommen), anstatt Geld zu schicken (wo sie durchaus misstrauisch sein könnten), vielleicht auch lieber so, dass sie beim Kauf dabei sind oder es für dich bestellen und es zu dir geliefert wird.

Naja und wenn die Arbeit nicht allzu weit weg ist, bist du mit diesem Fahrrad besser dran, musst es nur ab und zu mal waschen und schmieren, aber ansonten verursacht es nach der Anschaffung kaum Kosten und du bleibst auf jeden Fall fitter als wenn du nur Bus fährst und schonst auch noch die Umwelt.

Kommentar von Posaunist ,

Schön, dass du dafür Zeit hattest.
Die habe ich nunmal nicht.

Die Zeit mußte ich mir nehmen. Ein Auto hatten wir nicht und das Fahrrad die ganze Woche am Bahnhof stehen lassen, war zu riskant. Herr Zappzarapp hätte suich daran bedient

Antwort
von wikinger66, 80

Da du Geld für das Internet hast, wirst du ja wohl diese eine Fahrt extra bezahlen können. Du lebst ja schließlich wohl nicht von Luft und Liebe!! Nein, Geld für Sportnahrung hast du auch noch, sowie ein Fitnesstudio. Langeweile auch noch???


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community