Kein Geld auf Konto gehabt bei KFZ-Steuer?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Überweis den offenen Betrag umgehend an die zustöndige Bundeskasse, die Bankverbidnung steht in deinem Kfz-Steuer-Bescheid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was passiert nun?

Du wirst eine Mahnung bekommen und 2,95 € Mahngebühren zahlen müssen nebst der ausstehenden KFZ-Steuer, die du nun selbständig an die Bundeskasse zu überweisen hast.

Auf dem Steuerbescheid steht die Bankverbindung und das Aktenzeichen drauf, das dient als Verwendungszweck.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal . Sry aber mach dir nicht ins Hemd . 
Als erstes bekommst du eine Mahnung da wird es nochmal abgezogen . Danach wird dir gedroht den Wagen zwangsabzumelden solltest du in der und der Frist nicht bezahlen . Hast also locker noch 4 bis 8 Wochen . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst aber auch das Geld überweisen,du wirst in den nächsten Tagen ein Schreiben bekommen von deiner Bank über die Nichteinlösung einer Lastschrift.Und da stehen die ganzen Daten drauf die du benötigst um den Betrag zu überweisen.Zahlst das Geld aufs Konto und überweist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann bekommst du bald post, im extremfall kann die polizei sogar den zulassungsstempel von deinen kennzeichen entfernen, wenn die steuer nicht bezahlt wird. schaue auf deinen steuerbescheid und rufe die nummer an, was jetzt zu tun ist, automatisch wird der betrag nicht nochmal abgebucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fred123123
27.12.2015, 17:27

Bis zum 4.1. wird da wahrscheinlich aber keiner sein, oder?

0

Viel zu dramatisch ! Lass die Mahnung kommen . Dir wird niemand was abnehmen , kein Kennzeichen und auch kein Siegel . Ruf den Sachbearbeiter an der wird dir sagen was du tun sollst . Siegel werden erst abgekratzt wenn du nicht auf Mahnungen und Bußgeld Androhung reagierst . Bis dahin vergehen Monate . Lass dich nicht Bange machen . Ein paar Tage Verzug sind nicht dramatisch. 

Sloterking 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
27.12.2015, 17:41

Wenn man Steuern nicht bezahlt, gibt es kein Bußgeld, es gibt nur Säumniszuschläge (1% für jeden angefangenen Monat der Säumnis). Ansonsten stimme ich dir zu, dass eine unverzügliche Zahlung, wenn man die Mahung erhält, ausreicht. 

0

Du musst gleich Bescheid geben, daß du aktiv überweist, sonst rollt ein Mahnverfahren an...  Leider mußt du ein paar Zinsen und die recht hohen Gebühren für die geplatzte Lastschrift auch noch bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
27.12.2015, 17:42

Keine Zinsen, sondern Säumniszuschläge (1% pro angefangenen Monat), und die Kosten für eine Rücklastschrift liegen je nach Bank bei höchstens 10 €.

0
Kommentar von gerd47
28.12.2015, 19:18

Jetzt laß' mal die Kirche im Dorf, gar so wild ist die Sache auch wieder nicht.

Als ich Anfang Dezember vergessen hatte, meine Kfz-Steuer zu überweisen (ich überweise tatsächlich !!) kam eine ganz normale Zahlungserinnerung mit der Aufforderung, den Betrag unter Nennung des Buchungszeichens unverzüglich zu überweisen. Kein Säumniszuschlag oder sonstwas. Das war alles. Wahrscheinlich kommen beim FS noch Rückläufergebühren dazu.

0

Die buchen nicht noch mal ab sondern schicken eine Mahnung. Melde Dich umgehend beim zuständigen Finanzamt und kläre das weitere Vorgehen ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
27.12.2015, 17:25

Seit 2014 ist die Zollverwaltung für die Erhebung der Kfz-Steuer zuständig. Er sollte sich deshalb an das zuständige Hauptzollamt wenden.

0

Ja genau. Oder Einzahlen und direkt selbst überweisen. Ruf einfach dort an, ob sie das nochmal abbuchen oder ob du es überweisen sollst. Dürfte aber vor Neujahr niemand da sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fred123123
27.12.2015, 17:17

Bekomme ich dann irgendeine Gebühr aufgesetzt?

0

Die versuchen kein zweites Mal das Geld einziehen zu wollen..du mußt es jetzt selbst überweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zahle das Geld auf dein Konto ein und überweise den Betrag auf das angegebene Konto, und zwar sofortestens.. Die notwendigen Daten (Konto, Buchungszeichen usw.) stehen auf dem Steuerbescheid. Die Behörde bucht nicht nochmal ab. Das mußt du jetzt schon selber veranlassen.

Du  wirst noch eine Nachricht über die nicht eingelöste Lastschrift + irgendwelche Gebühren erhalten. Wegen der Gebühren mußt du dir momentan keine Gedanken machen, die werden bei nächster Gelegenheit von der Behörde mit abgebucht, wahrscheinlich nächstes Jahr um dieselbe Zeit. Dann achte aber darauf, dass genügend Geld auf dem Konto ist. Mehr passiert im Augenblick nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest es überweisen sonst bekommst Du Post vom Hauptzollamt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fred123123
27.12.2015, 17:18

Wo finde ich die Kontodaten bzw. die Telefonnummer der Leute, die ich kontaktieren muss?

0