keine nähe/liebesleben mit freundin?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ihr benehmt euch beide ziemlich dämlich.

Sie weil sie Dinge unterstellt hat, was sicher nicht in Ordnung ist. Tut sie das noch immer?

Und du, weil du denkst, ihr beweisen zu müssen, dass es nicht so ist. Wenn sie dir das nicht von sich aus glaubt, kannst du daran überhaupt nichts ändern.

Aber weißt du was, du hast dich damit selbst in eine Zwickmühle manövriert, denn egal wie es mit euch weiter geht, sie wird sich in ihrer ursprünglichen Annahme, du würdest nur Sex wollen, bestätigt fühlen, obwphl da offensichtlich nichts dran ist.

Entweder du sprichst mit ihr, dass dich dieses nicht vorhandene Sexualleben nicht glücklich macht und du dir wieder mehr Nähe und Zärtlichkeit wünschst: "Siehst du, du willst doch nur Sex!"

Oder aber du sagst "Ich will dich nicht bedrängen, aber so geht das nicht mehr...sorry." und trennst dich und auch da wird kommen: "Siehst du, du willst doch nur Sex."

Du hast ihr fehlendes (Selbst)Vertrauen zu deinem Problem gemacht, obwohl es das nie war. Es ist jetzt völlig egal, wie du weiter vor gehst, du kannst es nicht richtig machen.

Ich hab das so ähnlich erlebt, nicht mit Sex, aber letztlich ging es auch da um Vertrauen. Ich dachte, ihm beweisen zu müssen, dass er mir vertrauen kann, hab mir den Popo aufgerissen und trotzdem hat er mir nie vertraut. Als ich das dann beendete, weil es mich einfach unheimlich verletzt hat, hab ich zu hören bekommen "Siehst du, das hab ich von Anfang an gewusst, dass du mich auch verlässt. Du bist wie alle anderen." und er hat dabei nicht verstanden, dass ich ihn nicht verlassen hab, weil ich "nur mit ihm gespielt" hätte, sondern weil er mich nie an sich ran gelassen hat. Ich habs beendet, damit ich nicht selbst kaputt geh. Ich hätte da von Anfang an klar Schiff machen sollen: "Entweder du vertraust mir, oder die Beziehung ist sinnlos."

Das hättest du auch tun sollen.

Ich an deiner Stelle würde ihr ganz klar sagen, was Sache ist und wenn sie darauf hin rumzetert, dann beende das. Ihr seid doch beide nicht glücklich so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dasbinichjap
29.02.2016, 21:34

ja da beschreibst du genau die situation und szenarien die mir die ganze zeit im kopf rumschwirren. werde ich wohl oder übel so angehen müssen. und nein sie unterstellt mir schon lange nichtsmehr. daher denke ich ich habs vermasselt. durch meine angst vor ihrer möglichen reaktion.

0

Du musst auf jeden Fall mit ihr reden. In einer Beziehung muss man doch miteinander reden können. Wenn das nicht klappt muss man meiner Meinung auch keine Beziehung führen. Sag ihr wie du dich fühlst. Sonst wird sich da nie etwas ändern. Wahrscheinlich ist das jetzt nicht unbedingt das was du hören wolltest aber so ist es.

Ich wünsche dir trotzdem viel Glück! (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dasbinichjap
29.02.2016, 21:28

ja ich bin mir dessen auch bewusst. vielleicht ist es ja auch schon lange so, dass sie das nicht weiter von mir denkt.. das war/ist für jeden von uns beiden die erste beziehung und da kann man ja anfangs eventuell sowas denken. kann ich da auch irgendwie verstehen. aber ich habe dadurch jetzt irgendwie komplexe was das thema sex anbelangt. und habe halt angst jetzt mit meinem dummen kindischen "beleidigte leberwurst" verhalten die komplette beziehung gekillt zu haben, was ich schon länger denke.

0

an deiner  stelle würde ich die beziehung beenden. für mich persönlich wäre so eine beziehung nichts. wenn man 3 jahre wie ein hund leben muss... ich glaube kaum dass dies was mit liebe zu tun hat. sie wird dich nur als mitbewohner sehen. aber nicht als partner...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich kann echt nicht nachvollziehen wie man solch eine Beziehung führen kann. Löblich, dass du auf Sex verzichtest, weil sie nicht mehr alle Tassen im Schrank hat. Wer gibt sich das bitte drei Jahre und lässt sich sowas unterstellen. Sowas sollte Liebesbeweis genug für sie sein. Also wie gesagt, kann nicht verstehen wie man so misstrauisch..oder einfach nur blöd sein kann. Sehe ihre Sorgen als total unbegründet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DREI Jahre - das sollte meines Wissens für die Heiligsprechung reichen!

Ich fürchte Eure Beziehung ist so verkorkst, dass nur noch ein Profi - oder die Trennung helfen kann. Das ist keine Beziehung, das ist eine "Freundschaft-ohne-plus".

Wenn miteinander reden nicht hilft, dann solltet ihr Euch entweder eine Person suchen, der ihr Beide vertraut und diese als Moderator einsetzen - oder professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Das ist nicht normal. Sex gehört zu einer Beziehung dazu und wenn man einerseits nur das Schlechte in einem Menschen sieht und andererseits sich aus falsch verstandener Rücksichtnahme völlig zurückzieht, dann ist mehr kaputt, als man mit einem simplen "Ich liebe Dich" reparieren kann... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry aber bei euch läuft was falsch. Das ist eine Freundschaft. Sexualität und Beziehung gehören nunmal manchmal zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung