Frage von InaThe, 40

Kein Dormicum für Wurzel-Op?

Hallo, ich hoffe mir kann jemand helfen. Ich hab schreckliche Angst vor der geplanten Wurzelspitzenresektion, bei mir war eine Wurzelbehandlung mal so schlimm trotz Spritze, ich hab mittlerweile absolute Panik. Jetzt hab ich hier mehrfach gelesen, dass manche vorher zum beruhigen eine Dormicum bekommt haben. DAS fände ich toll, hatte ich schonmal bei nem kleinen Eingriff an der Hand. Vollnarkose finde ich ja für WSR übertrieben, ich möchte doch bloß hinterher nichts mehr davon wissen und nicht so aufgeregt sein. Aber keiner der Kieferchirurgen will das machen, die sagen entweder Spritze oder gleich Vollnarkose. Warum gibts da so Schwierigkeiten, ich dachte bei Darmspiegelungen ist das völlig normal und da ist doch auch kein Anästhesist dabei. Oder doch? Kann mir jemand helfen? Ich würde das natürlich auch selbst bezahlen! 

Antwort
von InaThe, 22

Hat sich erledigt, ich musste nur meinen Radius etwas erweitern, 3 Landkreise weit weg macht's einer, morgen erfahre ich was es kosten wird. 

Antwort
von Pauli1965, 27

Ich denke auch bei so einer "Narkose" muss ein Anästhesist dabei sein. Da du ja eigentlich weggetreten bist. Was haben denn die Ärzte genau als Begründiug angegeben. ?

Kannst du das nicht im Krankenhaus in der Kiefer Chirurgie machen lassen ?

Kommentar von InaThe ,

Für's Krankenhaus bräuchte ich eine Einweisung, aber weil das was Ambulantes ist bekomme ich nur eine Überweisung. 

Die Begründung war eigentlich keine, nur, dass eben nur Vollnarkose geht. Die Kosten dafür schrecken mich  nicht, ich sehe nur nicht ein, warum ich mich komplett abschießen lassen soll, wenn's die LMAA-Tablette auch täte. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community