Frage von lollypop2310, 98

Kein Bafög, muss ich nun aufgeben?

Hallo. Ich möchte gerne eine Ausbildung zur Ergotherapeutin machen, die Schule kostet 300 Euro mtl., die ich nicht einfach so gewuppt . Ich bin 27, verheiratet und habe ein dreijähriges Kind. Ich bräuchte elternunabhängiges Bafög . Die 5 Jahre Berufstätigkeit bekomme ich leider nicht voll, weil neine Ausbildung, die ich vor Jahren abgebrochen habe, nicht mitgezählt wird. Einen Bildungskredit würde ich auch nicht bekommen und die Agentur für Arbeit fördert nur duale Ausbildungen. Habt ihr eine Idee was ich noch tun kann? Ich möchte nicht so einfach aufgeben. LG

Antwort
von baindl, 56

Dann besuche doch einfach eine staatliche Schule, wo nur ca. 50-60 € Gebühren anfallen.

Passende Schulen in der Nähe kannst Du hier finden:

https://www.dve.info/aus-und-weiterbildung/schulsuche.html

Ich bräuchte elternunabhängiges Bafög

Versteh ich nicht.

verheiratet und habe ein dreijähriges Kind

Kommentar von lollypop2310 ,

Das elternunabhängige Bafög wird normalerweise erst ab 30 Jahren gezahlt und beschäftigt sich leider nicht mal ansatzweise mit der Lebenssituation. Obwohl ich verheiratet bin und eine Tochter habe, wollen die die Abrechnungen meiner Eltern haben.

Kommentar von Realisti ,

Sie wollen prüfen ob es nicht doch noch eine andere Geldquelle als den Staat gibt. (Bei einer Millionärstochter könnte es ja wirklich der Papa zahlen.)

@baindl
Bei uns sind die Plätze an staatlichen (kostengünstigen) Schulen als erstes weg. (Bücher etc. die kommen ja auch noch auf die Schulgebühren.) Da kommt man kaum dran. Verheiratet bedeutet auch nicht automatisch, dass man keine Geldsorgen hat.

Kommentar von lollypop2310 ,

Vielen dank für den Link. ich habe mich auch schon mit einer staatlich anerkannten Schule in der Nähe auseinandergesetzt, dort kostet es trotzdem knapp 300 Euro. Über den Link habe ich gerade noch eine Schule gefunden, wo die Gebühr nun nirgendwo eingetragen ist. Vielleicht finde ich dort was.

Antwort
von Realisti, 57

Ich kenne keine weitere Geldquelle. Das einzige was mir einfällt, ist es einen Nebenjob anzunehmen.

Das wird vermutlich hart aber anders wird es nicht gehen. Zum Glück ist die Zeit ja begrenzt. Wie lange dauert die Schule 3 Jahre?. Danach kannst du dann aber richtig durchstarten.

Kommentar von lollypop2310 ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Mein Mann ist beruflich regelmäßig auf Reisen, ich arbeite zurzeit in Teilzeit und meine Tochter braucht natürlich auch Zeit mit Ihrer Mama. Neben einen Vollzeitausbildung noch einen Nebenjob zu machen, wäre nicht möglich. Denn an erster Stelle steht natürlich sie. Trotzdem vielen Dank für die fixe Antwort.

Kommentar von Realisti ,

Ich weiß, das ist superhart, aber vor dem Problem stehen die Frauen seit Generationen. Die Männer sind da fein raus, die Frauen müssen immer den Spagat machen zwischen schlechtem Gewissen dem Kind gegenüber oder Beruf. Entweder heißt es man ist eine Rabenmutter oder man ist unprofessionell im Beruf. Dieses Dilemma ist ein typisch deutsches Problem. In anderen Ländern z.B. Frankreich oder Schweden wird das anders gesehen. Die müssen aber mit den gleichen Sorgen kämpfen: fehlende gut Kinderbetreuung und Geldmangel. Nur nennt man sie da nicht auch noch Rabenmütter.

Kommentar von lollypop2310 ,

Ja es ist wirklich hart, schon mit einer halben Stelle. Aber Vollzeit und Nebenjob ist zuviel, mein Baby darf nicht zu kurz kommen. Dann doch lieber einen schlecht bezahlten Job ;-) Eine Rabenmutter bin ich dich längst, weil mein Kind mit zwei Jahren in die Kripoe gegangen ist und ich wieder gearbeitet habe ;-)

Kommentar von Realisti ,

... und wenn man nicht arbeiten geht, ist man ein Heimchen oder faul. Wie man es macht, es ist nicht richtig. - Oder man hat mehrere Kinder, dann ist es wieder akzeptiert. Obwohl dann wird man asozial genannt. ;-)

Kommentar von lollypop2310 ,

HAHA so siehts aus und wenn man Rat sucht bei Gute Frage gibt es immer mindestens ein zwei doofe Antworten, bei denen man sich fragt warum die Leute nicht irgendwo antworten wo sie azch verstehen worum es geht... schön wenn dann jemand wie Sie dager kommt :-)

Antwort
von ellaluise, 26

Frage: Was wäre wenn du elternabhängiges Bafög beantragst?

Vielleicht kommt trotz Elterneinkommen noch etwas Bafög heraus? Besser wie nichts.

Vielleicht würden die Eltern sogar das "Schulgeld" zahlen? Denn Eltern sind normalerweise auch bis zum Abschluß einer Erstausbildung zum Unterhalt verpflichtet und eine abgebrochene Ausbildung ist nicht unbedingt schädlich.

Sicher, du hast jetzt Mann und Kind, und in erster Linie ist auch der Ehepartner zum Unterhalt verpflichet.

Vielleicht, wenn die Eltern es sich leisten können, leihen sie dir privat das Geld. Rückzahlung offen oder einfach später.

Antwort
von blackforestlady, 34

Wenn Du verheiratet bist, dann muss Dein Mann Dich unterstützen. Wo ist denn dann das Problem, ansonsten einen Job annehmen.

Kommentar von lollypop2310 ,

Nur weil uch verheiratet bin und mein Mann arbeitet heißt es nicht das ich jeden Monat 300 Euro auf der hihen Kante habe. Mein Mann kriegt ubs mit harter Arbeit seine Familie gerade so ernährt, wenn ich aufhöre zu arbeiten und eine Schule für 300 Euro besuche fehlt eine Menge Geld, das wir nicht haben . Da liegt das Problem. Der Mann ist regelmäßig auf Reisen(beruflich) und die Tochter ist auch noch da. Sie steht natürlich an erster Stelle. sicherlich könnte man einen Nebenjob neben der Vollzeitazsbildung machen, aber nicht mit Kind. Das hat auch nichts mit Faulheit zutun, sondern damit das ein Kind auch was von den Eltern haben will.

Antwort
von Fairy21, 35

Vielleicht als  Umschulung (wenn das geht) oder frag mal nach dem Bildungsgutschein. Oder du suchst dir einen Nebenjob.

Antwort
von Carlystern, 8

Erst einmal wird dein Mann zur Kasse gebeten,  anschließend die Eltern und wenn es dein grundbedarf deckt gibt es eben kein Bafög. 

Antwort
von WurstMitFleisch, 16

Ein nebenjob anfangen und dann es selber bezahlen ganz einfach. Nur leider ist es schwierig weil du ein kind hast vllt kannst du dein Kind ja bei deiner Mutter unterbringen und dann kannst du dich 3 jahre auf die Ausbildung konzentrieren oder du machst eben keine karriere und bleibst hausfrau

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community