Frage von JulineM, 58

Kein Ausbildungsplatz in meiner Stadt?

Ich würde gerne eine Ausbildung zur Chemielaborantin/Biologielaborantin anfangen. Der dichteste Ausbildungsplatz liegt von meinem Wohnort 85km entfernt. Laut Google Maps braucht man bis dahin mit dem Auto ca. 110min.

Nächstes Jahr wird eine Ausbildung in meiner Nähe angeboten: ca. 30km entfernt, Fahrzeit: 30min


  • Sollte ich umziehen oder ein Jahr lang warten?
  • Würde am Anfang 750€-850€ , am Ende 890€-1100€ bekommen. Kann man sich damit eine Wohnung leisten? Es kämen ja auch noch viele Nebenkosten auf mich zu (Essen, Kleidung, (Auto), etc.)
  • Habe gehört, dass nicht alle Unternehmen eine Anzeige aufgeben bzw. diese auf Seiten wie der Jobbörse, indeed, etc. veröffentlichen. Dann könnte es doch sein, dass vielleicht doch noch ein Ausbildungsplatz in meiner Nähe (in diesem Jahr) angeboten wird, oder? Hilft da dann das Arbeitsamt, um solche versteckte Ausbildungsplätze zu finden?
Antwort
von AnyBody345, 21

Du könntest dich auch in eine WG einmieten in der Nähe der Ausbildungsstätte.

Dann kannst du bei der AGENTUR FÜR ARBEIT einem Antrag auf Wohngeld oder Berufsausbildungsbeihilfe stellen .
In der Regel ist das so , dass wenn die sehen du bist für die arbeitsaufnahme flexibel und bereit umzuziehen, dann genehmigen die dir eines von beiden .

Antwort
von Bini81, 25

Du weißt doch gar nicht ob du die Ausbildung nächstes Jahr überhaubt bekommst in deiner Nähe. Dann hast du ja nichts gewonnen.

Also vielleicht bekommst du ja noch BAB oder deine Eltern müssen dich notfalls unterstützen. Wir haben zur Miete eine Auszubildende und derren Eltern zahlen die Miete und sie hat ihr Geld für Wochenendheimfahrten und für den Rest. Und die wohnt mehr als 85 km entfernt. Fürs Pendeln hätte ich keine Nerven

Antwort
von kleinerhelfer97, 26

Ja das Arbeitsamt kennt auch Unternehmen, die z.B. anonym bleiben will und nur das Arbeitsamt vermitteln kann. Versuchen kannst du es. Ansonsten kannst du, wenn du umziehen möchtest, BAB (Berufsausbildungsbeihilfe) beantragen, um beispielsweise die Mietkosten zu stemmen.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Wohnung, 12

Du weißt doch gar nicht ob Du die Stelle für nächstes Jahr bekommst. oder?

Würde am Anfang 750€-850€ , am Ende 890€-1100€ bekommen. Kann man sich damit eine Wohnung leisten?

Wenn es netto ist, in der Regel schon, kommt aber auf die Region an.

Bist Du 18 kannst Du Abwzeigungsan

trag für das Kindergeld stellen.

Dann könnte es doch sein, dass vielleicht doch noch ein Ausbildungsplatz in meiner Nähe (in diesem Jahr) angeboten wird, oder? 

Natürlich kann es sein, aber Du weißt nicht ob Du den Platz bekommst.

LG 

johnnymcmuff

Antwort
von Sciffo, 33

du kannst auch pendeln.. für 85 km braucht man normalerweise nicht fast 2 stunden...

Kommentar von JulineM ,

Dass man so lange dafür braucht kann ich schon nachvollziehen. Von den 85km kann man nur ca. 25km auf der Autobahn fahren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community