Frage von Shinobiofmoon, 40

Kein Attest, nun Minusstunden?

Hallo zusammen,

also ich war heute beim Proktologen, weil ich derzeit Blut und Schmerzen habe. Habe auch Bauchweh und damit war ich vor ein Monat beim Hausarzt.

Die Fachangestellte machte die Diagnose Hämoroiden und schickte mich nach Hause. Nun war ich letzte Woche wieder dort weil es schlimmer wurde.

Ich konnte nicht mehr auf Toilette und hatte Schmerzen. War dann beim Hausarzt, um mir eine Überweisung zu holen. Doch die Empfangsdame wollte mir keine geben.

Ich sollte in der Früh kommen. Dies tat ich auch und der Arzt, sagte wieder ich hätte Hämoroiden ohne Kontrolle und nix. Danach machte er sich darüber lustig und fragte, ob ich denke es sei Krebs. Ich sagte nein!

In der Überweisung für den Proktologen schrieb er "Hämoroiden". Obwohl ich behaarte ich hätte keine und mein Urologe schon das verneint hätte.

Die Fachangestellte weigerte sich mir eine AU zu geben rückwirkend für die 2 Tage.

Nun war ich heute beim Proktologen und er untersuchte mich. Er sagte ich hätte keine Hämoroiden und keinen Riss. Doch weil ich solche Symptome hätte, könnte es eine Entzündung sein und es muss weiter geforscht werden.

Ich soll mich bei ihm in 4 Wochen melden und zum Gastroentrologen, weil dieser vor Monate eine Entzündung vor fand.

Mir gehts echt nicht gut und ich habe echte Schmerzen. Mir ist ständig übel und ich muss jetzt wegen den Hausarzt überstunden machen.

Was kann ich noch tun?

Antwort
von Existentiell, 13

Wenn es dir wirklich schlecht geht und es sich in den nächsten Tagen nicht verbessert, solltest du in's Krankenhaus gehen, ein paar Tage dort bleiben und die verschiedenen Untersuchungen - damit man herausfindet, was dir die Probleme bereitet - über dich ergehen lassen.

Das Verhalten deines Hausarztes finde ich mehr als unverschämt. An deiner Stelle würde ich wechseln. Auch die Aussage, dass du dich nach 4 Wochen nochmal melden sollst, halte ich für etwas unqualifiziert. Immerhin scheint es dir wirklich schlecht zu gehen und da sind 4 Wochen eine lange, lange Zeit.

Beobachte das noch 1-2 Tage und geh dann in's Krankenhaus, wenn es nicht besser geworden ist. Ich wünsche dir eine gute Genesung

Kommentar von Shinobiofmoon ,

Der Proktologe hat das mit den 4 Wochen gesagt. Er hat mir eine Salbe verschrieben, die ich nun benutzen soll. Doch wenn ich sehe es klappt nicht, dann fahre ich zum Krankenhaus. Danke 

Antwort
von AndreasSieg, 19

Dringend den Hausarzt wechseln, wenn der so wenig Empathie besitzt und dann auch noch total falsch liegt mit seiner Diagnose. Es ist echt schwierig manchmal einen vernünftigen Arzt zu finden. Geh zum Gastroenterologen und hol Dir da eine Krankschreibung. Da kanst Du auch ohne Überweisung hingehen. Das geht nur bei Hochschulambulanzen ohne Überweisung nicht. Nur rückwirkend wird er die sicherlich soweit nicht schreiben können. Das geht meines Wissens nur drei Tage rückwirkend. Aber wenn ich das richtig verstanden habe, waren es nur zwei Tage? Die kann man sich doch in der Regel ohne AU krank melden?

Kommentar von Shinobiofmoon ,

Ne bei mir ist ab dem zweiten Tag eine AU. Das ist halt der totale Chaos, mir ist echt schlecht..und ich sollte mich eigentlich ausruhen.

Kommentar von AndreasSieg ,

Dir scheint's ja echt dreckig zu gehen, geh lieber in die Notaufnahme, finde es unmöglich, dass dich der Arzt so hängen lässt. Zu dem würde ich echt nicht wieder hingehen. So kannst Du ja gar nicht vernünftig arbeiten gehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten