Frage von cronaldo777, 117

Kein Arzt kann mir helfen, schmerzen an der Schläfe mit Zuckungen?

Hallo zusammen,

nun wende ich mich völlig verzweifelt hier und hoffe jemand kann mir helfen. Ich leide seit 2 Jahren an unerklärlichen Schläfen Zuckungen!

Es ist ganz komisch und plötzlich gekommen.

Anhand des Bildes unten möchte ich es euch erklären.

Wenn ich meine Augenbraue nach oben ziehe dann spüre ich auf Punkt 3 etwas komisches. Als ob da eine Blockade drinne wäre im Punkt 3.

Wenn ich Böse schaue dann spüre ich das pulsieren von Punkt 3 zu 2. das geht dann entlang.

Und wenn ich normal schaue, dann pulsiert und zuckt Punkt 1 vor sich sehr störend hin und spüre weiterhin die Blockade im Punkt 3.

MRT vom Kopf wurde gemacht und nichts gefunden. Röntgen auch! Krankengymnastik hilft auch nicht. Ernährung top und treibe sehr viel sport. Wenn ich erschöpft bin dann wird es schlimmer mit den Zuckungen. Woher kommt das und was kann ich bitte tun? Ich bin verzweifelt. Seit 2 Jahren versuche ich bei Ärzten durchzukommen. Mitlerweile zucken die Ärzte ihre Schultern und meinen ich würde es einbilden was aber nicht stimmt. Ich habe kein Stress und das habe ich jeden Tag diese unempfinden...

Danke

Antwort
von user8787, 70

Schaue mal unter Atlas -Therapie nach. 

Ich kenne entsprechende Symptome vom Patienten mit diesem Problem und die sprechen auch gut auf die Therapie an.

Auch Blockaden der Kiefergelenke können sich so melden. 

Ein Osteopath oder Physiotherapeut mit Ausbildung in manueller Therapie sollte dir helfen können. 

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt, Medizin, Schmerzen, 42

Kann an Magnesiummangel liegen - beim Bluttest wird Mg In der Regel nicht mitgetestet - muss der Arzt extra anfordern. Ausserdem befinden sich nur circa 1 Prozent des Körper-Mg im Blut - der Rest ist in Muskeln, Gewebe und Knochen eingelagert - liegt hier ein Mangel vor, bringt auch ein Bluttest keinen Aufschluss darüber.

Kannst Du aber schnell und problemlos mit einer Magnesiumbrausetablette testen - wirkt schon nach 15-30 Minuten - bei Magnesiummangel als Ursache ist das Problem danach verschwunden.

Antwort
von ignatowski, 56

Ursachen dafür sind meist Magnesiummangel oder ein seelisches Ungleichgewicht. Falls du viel Alkohol oder Kaffee trinkst, können das auch weitere Auslöser sein.

Kommentar von cronaldo777 ,

Noch nie Alkohl getrunken und ich hasse Kaffee wie die Pest. Selbst im Urlaub hatte ich diese unerklärlichen Zuckungen..

Kommentar von ignatowski ,

Hmm...evtl. könntest du noch einen zu niedrigen Serotoninspiegel haben. Dem könntest du Abhilfe schaffen, indem du mehr Wasser trinkst (so 2-3 Liter am Tag)

Antwort
von marylinjackson, 28

Vermutlich werden diese Beschwerden, wenn sie einseitig sind, vom Nervus facialis oder Gesichtsnerven ausgelöst. Warst Du schon beim HNO-Arzt?

Kommentar von mallorcadoc ,

HOLA ...und Neurologen/Psychosamatiker/Psychologen.... nennt sich TICK!

Antwort
von Maprinzessin, 52

Vielleicht hast du einen Magnesium Mangel?

oder hast du eine Zahnfehlstellung kann solche Sachen auf verursachen

Kommentar von cronaldo777 ,

Blut war in Ordnung! Ernährung sehr gut mit allen Vitaminen.

Zahnfehlstellungen schließe ich aus, da ich eine Zahnspange hatte und alles korrigiert wurde.

Kommentar von Maprinzessin ,

vielleicht kann dir ein Ostheopath helfen, oder probiers mit Hypnose

Antwort
von scrubbys, 30

Geh am besten zu einem Neurologen

Kommentar von cronaldo777 ,

Die kommen dann mit "das bilden sie nur ein" fertig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten