Frage von Mendex, 47

Kein Anspruch auf Rente oder sonstige Leistungen wegen 400€ ohne Lohnsteuerkarte?

Hallo ich wollte mal nachfragen ob mir hier vielleicht jemand weiterhelfen kann.

Meine Mutter ist 59 Jahre alt und ist erkrankt so das sie ihrern Minijob nicht mehr nachgehen kann.

Rente soll sie allerdings keine bekommen weil sie nur auf 400€ gearbeitet hat und das auch nicht auf Lohnsteuerkarte.

Nun ist meine eigentliche Frage:

Was stehen ihr für Leistungen zur Verfügung? weil ich kann mir nicht vorstellen das ein Mensch der mit 59 Jahren erkrankt und deshalb keinen Job mehr nachgehen kann keinerlei hilfe vom statt erwarten kann? oO

Zur Info: Sie ist verheiratet und ihr Mann geht auch arbeiten ist allerdings in 2 Jahren ebenfalls "normaler Renter"

Hoffe auf baldige Antwort

Mit freundlichem Gruß

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Parhalia, 31

Wenn Deine Eltern noch zusammen wohnen und sogar verheiratet sind, so käme es zunächst einmal auf die Höhe des Nettoverdienstes Deines Vaters an. Wenn er weniger als ca. 1200 Euro Netto verdient und nach Abzug der Warmmiete weniger als ca. 730 Euro für den Lebensunterhalt übrig bleiben, so könnten Deine Eltern eventuell ergänzendes ALG II beantragen.

Antwort
von Bitterkraut, 25

zunächst muß sie erst mal Lohnfortzahlung bekommen, wenn sie krankgeschrieben ist. Rentanspruch hat sie erst, wenn sie das Rentenalter erreicht hat.

Rente bei Minijob kannst du hier nachlesen: https://www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/01_mj_im_gewerblichen_bereich/10_aufst...

Antwort
von Hexe121967, 22

naja, es gibt zig familien wo der mann der alleinverdiener ist udn war und wo die familien dann auch von einer rente leben müssen - warum sollte das bei euch anders sein? nur wenn die rente bzw. das einkommen des einen zum leben von zweien nicht ausreicht, kann man leistungen beantragen.

Antwort
von Skibomor, 19

Sie kann Sozialhilfe beantragen, wenn ihr Mann nicht genug verdient. Das kannst Du vorab im Internet herausfinden, wie die Verdienstgrenzen sind. Und sie kann sich bei ihm in der Krankenkasse familienversichern lassen, also kostenlos mitversichert werden.

Für sozialversicherungsfreie Jobs gibt es leider sonst keine Leistungen aus der Sozialversicherung!

Antwort
von turnmami, 9

Die einzige Möglichkeit ist hier ALOG2, sofern der Ehemann nicht über der Verdienstgrenze ist. Eine Rente, Krankengeld oder Arbeitslosengeld seht deiner Mutter nicht zu, da sie zu keiner der Sozialversicherungen Beiträge bezahlt hat.

Antwort
von Dickie59, 8

HAllo,

ja, das war eine Entscheidung, die in solchen Fällen bereut wird.

Einkommen des Partners wird angerechnet und es kann Hartz 4 beantragt werden.

Mehr nicht.

Beste Grüße

Dickie59

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten