Frage von pinkeseinhornx, 127

Kein Abitur - ohne Einwilligung der Eltern?

Ich bin in auf einem Gymnsium und bin in einem halben Jahr 16. Bin jz in der 10. klasse  & möchte eigentlich einen guten Realschulabschluss machen. Meine Eltern zwingen mich aber dazu, dass ich mein Abitur mache & ich weiß dass ich es eh nich schaff. Ich habe lieber ein guten Realabschluss als n schlechtes abitur. Darf ich mir nach der 10. (mit 16) einen Ausbildungsplatz, ohne Einwilligung der Eltern suchen? bzw auf eine Berufsschule gehen?

Antwort
von Bonito95, 9

hey :) 
Also erstmal vorweg, ich hatte ein richtig miesen Realschulabschluss (3,5 oder ähnlich), habe dann ein Jahr dran gehangen um meine Quali zu bekommen (oder eher weil ich nicht wusste was ich mit mir anfangen soll) und habe erstaunlicher weise ein Schnitt von 1,2 geschafft. Dann dachte ich mir "mal gucken ob ich das Abi auch noch packe" und siehe da: 2,3! 
Also, "zu schlecht" ist man nur, wenn man es nicht schaffen will. 

Aber wenn du wirklich gar kein Abi machen willst, dann rede mit deinen Eltern und zeig ihnen Alternativen auf wie eine gute Ausbildung. Sag ihnen, dass du dich bewerben willst und wenn du keinen Ausbildungsplatz findest immer noch das Abi machen kannst.

Antwort
von Midgarden, 30

Jein - denn den Ausbildungsvertrag müßten die Eltern unterschreiben und das würde wohl schwierig

Aber ob Abiversuch oder nicht - der gute Realschulabschluß bliebe Dir erhalten ...

Kommentar von Kiyota ,

Das letzte Zeugnis ist allerdings ausschlaggebend. Macht man das Abitur und erzielt bspw einen Schnitt von 4,0, zählt dieser und der Realschulabschluss ist irrelevant.

Kommentar von IceSpike ,

Jemand mit einem 4.0 abi ist trotzdem besser dran als einer mit mittlerer Reife

Kommentar von Kiyota ,

Nein XD 4,0 Abi ist für die Tonne. Da ist mittlere Reife besser 

Kommentar von pinkeseinhornx ,

ja , genau deswegen möchte ich kein abi machen :)

Antwort
von NUTZ3RNAME, 20

Seh es doch mal so - du hast jetzt ZEHN JAHRE in der Schule gesessen und brauchst nur noch zwei um nen wesentlich besseren Abschluss zu machen.

Ich würde es auf jeden Fall versuchen, deinen Realschulabschluss nimmt dir niemand weg

Antwort
von smile897, 31

Du kannst doch trotzdem einen guten Realschulabschluss machen und dann versuchst du es halt mit dem Abitur. Ich meinen an sich schadet es schonmal nicht, schließlich erweiterst du so deinen Horizont und bildest dich weiter. Wenn du dann im Abitur nicht klarkommst, kannst du es ja trotzdem noch abbrechen und eine Ausbildung machen und spätestens da, werden deine Eltern wohl verstehen, dass du mit der Lage überfordert bist. Sollte dich das alles immernoch nicht überzeugen, kannst du deinen Eltern ja sagen, dass du nach dem Abitur eh nicht den Wunsch hast zu studieren und dass sich das Abi somit als unnötig und Zeitverschwendung entpuppt, da man für eine Ausbildung im Normalfall kein Abitur mehr benötigt.

Hoffe ich konnte helfen:)

Kommentar von pinkeseinhornx ,

Dankeschön!:) Also studieren war sowieso nie mein ziel, noch mehr Schule... ne danke. xd

Antwort
von Messkreisfehler, 40

Nein, ohne Einwilligung der Eltern geht das nicht.

Kommentar von pinkeseinhornx ,

also soll ich mich 2 jahre lang quälen?

Kommentar von Kiyota ,

Abitur ist machbar. 

Kommentar von pinkeseinhornx ,

aber wenn man weiß, dass man es eh nicht packt? ich meine, ich bin erst 10. & schon total überfordert mit meinem leben

Kommentar von Messkreisfehler ,

´Denkste etwa das das in ner Ausbildung leichter wird?

Kommentar von Kiyota ,

Eine Ausbildung an sich empfinde ich bspw schon einfacher. Mein Freund machte seine Ausbildung, ich mein Abi. In einem Jahr hatte ich 36 Klausuren. Er kaum welche. :D Kommt aber auch auf die Ausbildung an - bezüglich der Schwere. Und dann natürlich die eigene Auffassungsgabe, der Wille, etc

Kommentar von Kiyota ,

Wie sind denn deine Noten?

Man kann sich bspw überfordert fühlen, es aber trotzdem schaffen. Bei einer Ausbildung musst du schließlich auch büffeln und hast Prüfungen.

Natürlich ist es beim Abi anders, aber wie gesagt, es ist machbar!

Kommentar von pinkeseinhornx ,

ja, also kenn ich so von meinen Freunden

Kommentar von pinkeseinhornx ,

gut, weil ich vor einer lk 2-3 std sitze & das eins zu eins auswendig lerne, nach der Arbeit kann ich NICHTS mehr

Kommentar von Kiyota ,

Dann lernst du einfach falsch. Das darfst du beim Abi natürlich nicht machen. Da baut halt alles aufeinander auf. Also kannst du schon, aber dann musst du es halt immer wieder erneut lernen. Für die Abitur-Prüfung dann natürlich kontraproduktiv.

Kommentar von pinkeseinhornx ,

Ja gut.. Ich werde sehen, hab ja noch zeit bis dahin :D

Kommentar von Kiyota ,

Kommt auch darauf an, was du später mal machen möchtest. Für mich war Abi bspw eine Voraussetzung. :) 

Kommentar von pinkeseinhornx ,

anders kann ich aber nicht lernen..

Kommentar von Messkreisfehler ,

Doch, jeder kann anders lernen...

Kommentar von Kiyota ,

Dann musst du lernen anders zu lernen. Das geht. :D

Kommentar von pinkeseinhornx ,

Daher ich super deutsch, russisch & teils ukrainisc, polnisch kann, würde ich iwas mit sprachen machen wollen. oder irgendetwas mit Fotografie

Kommentar von pinkeseinhornx ,

wie denn?xd

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten