Frage von ZuckerZicke30, 40

Kehlkopfentzündung - Besserung?

Hallo ich habe seit genau letzter Woche Mittwoch eine Kehlkopfentzündung. Mittlerweile habe ich keine Halsschmerzen mehr, auch keine schluckbeschwerden...Der Husten lockert sich langsam. Bin aber immernoch schlapp...meine stimme ist immernoch heiser und kratzig, manchmal hab ich das gefühl, desto mehr ich spreche desto mehr schwillt mein kehlkopf an.ich bin aud reha mit meinen schwer kranken Sohnemann, wann geht es mir besser?

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 21

Nimmst Du wegen der Kehlkopfentzündung Antibiotika ein? Das solltest Du, nachdem die Diagnose wirklich gesichert wurde, auf jeden Fall tun.

Du solltest Dich unbedingt viel schonen. Ich weiß, dass das auch während einer Reha mit einem schwerkranken Sohn nicht einfach ist, aber Du musst einfach auch an Dich denken. Niemandem ist damit geholfen, wenn Du irgendwann überhaupt nicht mehr kannst. Daher solltest Du so viel wie möglich die anfallenden Arbeiten an andere Personen übergeben und Dich selber verwöhnen lassen.

Bitte versuche, überhaupt nicht zu sprechen oder aber, wenn sich das nicht vermeiden lässt, stimmlos zu flüstern. Das ist besser für die Stimmbänder.

Trinke viel Wasser und gehe so oft wie möglich an die frische Luft. Auch solltest Du viel rohes Gemüse und Obst zu Dir nehmen, damit der Vitaminbedarf gedeckt wird.

Du musst Geduld haben. Je mehr Du unter Stress stehst, um so länger dauert die Genesungsphase.

Ich wünsche Dir und auch Deinem Sohnemann alles Gute und gute Besserung

Kommentar von ZuckerZicke30 ,

Ich habe keine Antibiotika bekommen, da es vital ist und ich auf viele Antibiotika allergisch bin. Ich trinke seit 7 tagen 3 Liter Tee am am tag und liege seit 7 tagen im Bett andere kümmern sich um mein Sohn aber ich stehe total unter druck...Muss ja mal besser werden

Kommentar von Sternenmami ,

Was ist das für Tee, den Du da trinkst? Es gibt nämlich Teesorten, welche austrocknend auf den Körper wirken und da bringt es dann letztendlich gar nichts, wenn Du 3 Liter davon trinkst.

Versuche mal, mehrmals täglich einen Esslöffel voll Honig zu lutschen. Im Honig sind auch entzündungshemmende Bestandteile vorhanden, welche helfen können, die Kehlkopfentzündung abzuheilen. Ich habe übrigens die Erfahrung gemacht, dass der milchig-trübe und eher festere Honig besser hilft als der goldgelbe und flüssige Honig.

Alles Gute

Antwort
von CookieBauer, 21

Hallo ein Gang zum Facharzt ist immer ratsam.

Kommentar von ZuckerZicke30 ,

Ich war 2x hno. letzten Freitag war noch entzündet und Sonntag war definitiv schon viel besser...Weniger entzündet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community