KEHLKOPF SCHMERZEN UNUNTERBROCHEN HILFE?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es wäre ein verblüffender Zufall, wenn du kurz nach den ansehen so einer Doku genau diese Symptome zeigst und sich tatsächlich an einer Erkrankung des Organs leidet. Es kann auch einfach große Angst vor so einer Krankheit sein und das Schlägt sich im Vegetativen Nervensystem nieder (also das Nervensystem in deinem Körper, auf welches du keinen Einfluss hast). Typische Symptome sind Zitter, Schindel, Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Appetitverlust, Hardrang, Schlafstörungen...ect (noch viele weitere) All diese Symptome können vorliegen, ohne das eine organische Ursache besteht. Daher erstaml RUHIG bleiben!

Ich würde nur dem Arzt zunächst KEINE Information über die Dokumentation geben, die du gesehen hast. Die Gefahr ist sonst, dass er dich nicht gründlich untersuch, da er eine Psychosomatische Ursache im Vordergrund sieht. Aber er sollte dich natürlich zunächst rein Klörperlich untersuchen.

Aber auf jeden Fall geh später zum Arzt!

Liebe Grüße, viel Glück, mach dich nicht verrückt und berichte später doch bitte Mal, wie der Arztbesuch verlaufen ist (würde mich alsi Gesundheits- und Krankenpfleger aus der Psychiatrie interessieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schockiieks
10.10.2016, 05:26

Danke für deine Antwort! Ich werde dir auf jeden Fall nach dem Besuch schreiben, wenn dich das interessiert :)

1

Mit 15 hast Du auf keinen Fall Kehlkopfkrebs. Das zu deiner Beruhigung.

Wahrscheinlich hattest Du auch schon vorher irgendwelche leichte Beschwerden im Halsbereich - es ist keineswegs sicher, dass es der Kehlkopf ist - die sind dir aber erst bewusst geworden, nachdem durch die Sendung deine Aufmerksamkeit dahin gelenkt wurde.

In Frage kommen (nach Häufigkeit) ein Druck, der von der Schilddrüse ausgeht (ist in diesem Alter nicht selten), oder eine Allergie, die jahreszeitlich bedingt ist. Aber es gibt sicher noch viele andere Ursachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir empfehlen viel warmes zu trinken. Beispielsweise Tee. Milch eher nicht, da der Hals dadurch eher verschleimt. Ansonnsten halt echt zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Arzt und kläre das am besten ab :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde erstmal sagen das du dich beruhigst und evt. Einen tee trinkst.

das unterbewusstsein ist sehr stark. Wenn du Angst vor kehlkopfkrebs bekommst nachdem du so eine Reportage gesehen hast. Kann es durchaus dazu kommen dein du denkst das du sowas auch haben könntest und dein Unterbewusstsein dazu seinen Teil Beiträg und dir diese symptome vorspielt.

geh gerne zum Arzt wenn es nicht besser wird. Der kann dich dazu auch beraten.

aber bleib erstmal ganz entspannt und mach dir keine Gedanken den Kehlkopfkrebs können. Wir ausschließen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung