Frage von FelixReinfeld, 55

Kawasaki KX 85/125?

Hallo,

ums kurz zu machen ich bin 16, 1,84m groß und wiege um die 82 kg. Will mir eine 2t MX zulegen. Hab eine vorliebe für Kawasaki:) Da ich noch nicht allzu viel erfahrung mit Schalten und gelände hab dachte ich erst daranmir eine KX 85 weil diese ein bissel weniger power hat. ich weis aber nicht ob die zu klein für mich ist. oder doch eher die 125er oder was ganz anderes. Erfahrungen, Empfehlunen Meinungen? Danke im Vorraus!

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 46

Die KX85 ist wirklich für deine Größe etwas mickrig. Aber die 125er ist ziemlich giftig, und wenn du mal die Leistung gefunden hast (am Anfang versteckt die sich ein wenig ;o) ) dann geht die  für nen Anfänger doch arg auf die Kondition. Du lernst ja nix wenn du alle 2 Runden verkrampft auf der Wiese liegst und ausruhen mußt.  So ein Ding fordert verdammt viel Kraftausdauer , und das noch in ein paar Muskelgruppen die bei normalem Breitensport kaum gefordert werden. Frischlinge sagen dann oft, ihnen tun Stellen weh von denen sie gar nicht wußten,  daß sie da Muskeln haben ;o)

Jetzt käme die Idee, dann gibt man halt weniger Gas. Nur liegt bei so einer 125 zwischen fast keine Leistung, und "Attackeeeeeeee"  praktisch nix dazwischen.  Und diese 2t Motoren reagieren extrem allergisch auf Teillast. die magern bei Halbgas so ab, daß du in wenigen Minuten einen Kolbenfresser riskierst.

Als Alternative bietet sich ne KX-F250 an. Die hat die  gleiche Leistung wie die 125er, aber nen breiteren Drehzahlbereich, und läßt sich wesentlich besser Teillast fahren.  Nachteil: sie ist teurer, und komplizierter/anbspruchsvoller in der Wartung.

Oder du kommst von der Kawa Sache ab und gehst zu den KTM EXC. Hä? Ne Enduro auf der Crosstrecke?  Ja.

Enduros sind Allrounder, die vom Trialen in Schrittgeschgwindigkeit über Motocross bis Rallytempo alles können müssen.  Und die 200EXC hat ähnlich Power wie die 125, aber mit einer wesentlich fetteren Drehmomentkurve und ner Abstimmung die eben bei Halbgas ned verreckt. Und wenn sie dir oben raus zu heftig abgeht, hängste eben die Feder von der Auslasswalze aus. Dann haste nen MiniTrecker. Wenn du bei ner 125SX die Feder aushängst kommste nicht mehr vom Fleck. 

Das Fahrwerk läßt sich mit wenigen Handgriffen an das der SX angleichen, und den Rest merkste an Anfang eh noch ned. Um auf höherem Niveau mit den Crossern mithalten zu können , müßte man halt nach und nach noch paar Änderungen anbringen, z.b. 19" Hinterrad. Aber das ist auch keine wilde Sache.

Weitere Vorteile: sie ist angenehm leise und mit der sanfteren Motorabstimmung sind die Kolbenwechselintervalle auch merklich länger als bei der scharfen MX Bedüsung.

Nachteil: Anschaffung ist etwas teurer und wenn du sie jemals wieder als Enduro nutzen wolltest würde sie mehr Pflegeaufwand haben (Kabelbaum reinigen und so).  Sie passt nicht in die üblichen Hubraumklassen, wenn du Rennen fahren willst.

Kommentar von FelixReinfeld ,

Danke erstmal für die schnelle Antwort.

Ich werde mir auf jeden Fall die KX 250 F mal näher ankucken, paar reviews kucken usw. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten