Kaution einbehalten, zivile Mietrückstände ok?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hoffentlich kannst du deine Forderungen belegen. Dann kannst du sie mit der auszuzahlenden Kaution verrechnen. Dafür ist diese ja schließlich gedacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt rückt die Auszahlung der Kaution in unmittelbare Nähe

Warum? Von einer Kündigung lese ich nichts in Deiner Beschreibung.

Ich bin im November in eine WG gezogen, wir standen beide im MV.

Habt Ihr auch beide gekündigt?

Wenn Ihr beide im Mietvertrag steht, was hast Du dann damit zu tun was von der Kaution einzubehalten? Das kann doch nur der Vermieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier fehlt so einiges an Information. Ihr habt beide jetzt die Wohnung gekündigt und dir wird bald die Kaution ausgezahlt? Und du überlegst, was du deiner Mitbewohnerin davon abgibst?

Theoretisch das, was ihr davon zusteht, abzüglich der Differenz zu dem, was ihr ausgemacht habt und was dich die Reinigung gekostet hat, incl. einer Aufwandsentschädigung wegen der Arbeit, die du damit hattest.

Praktisch gesehen würde ich erstmal abwarten, was von ihr noch kommt und sie eine Weile schmoren lassen.

 Am Tag als ich den Auszug bemerkte, einigte man sich auf eine Zahlung i.Höhe von 1/3 der Miete

Hätte ich mich an deiner Stelle nicht darauf eingelassen. Die muss ihren vollen Anteil bis zum Ende der Kündigungsfrist berappen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry, warum rückt die Auszahlung der Kaution näher ?

Normalerweise verbleibt die Kaution bis zur Nebenkostenabrechnung ...

Da beide im Mietvertrag stehen, muss sie ohne wenn und aber 50% der Komplettkosten (Miete,Strom,Telefon ) übernehmen.

Bei Auszug hat sie die Räume "besenrein" zu übergeben.

Geschieht das nicht, muss die Renovierung von ihr übernommen werden.

Ggfs dient dazu ihr Anteil der Kaution.

Wenn die Kaution nicht ausreicht, muss sie die Differenz zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?