Frage von Finnygebhardt, 83

Kaution bezahlt - Vermieter verweigert schlüsselübergabe?

Wir haben vor 4 Wochen 280€ Kaution für eine 1RW bezahlt . Die Miete wollte ich erst nach Übergabe leisten. Nun verweigert mir der Vermieter die wohnungsübergabe mit dem Grund ich hätte keine Miete gezahlt . Man muss dabei erwähnen das wir 1000km Anreise haben und mir alles suspekt vorkommt. Darf ich die Wohnung mittels schlüsseldienst in den Besitz nehmen ? Denn der Vermieter beharrt auf den Vertrag aber verweigert die Übergabe des Schlüssels , trotz Kaution und Bonität . Danke

Antwort
von bwhoch2, 38

Der Mietvertrag sollte am 1. Juni beginnen. Die Kaution habt ihr aber erst vor 4 Wochen bezahlt. Da war die Fälligkeit der ersten Miete schon längst überschritten. Die zweite mittlerweile auch und somit hätte der Vermieter sogar allen Grund für eine fristlose Kündigung, die aber wiederum nicht bedeutet, dass ihr dann aus dem Schneider wärt. Ihr müsstet dann nämlich die rückständige Miete genauso zahlen, wie die Miete bis einschließlich Ende Oktober und die Kaution bekommt ihr auch so schnell nicht zurück wegen der Betriebskosten, die anfallen, auch wenn ihr die Wohnung nicht nutzt.

Ich habe vollstes Verständnis für den Vermieter, dass er die Wohnung unter diesen Umständen nicht ohne Mietzahlung raus gibt. Er muss doch jetzt schon den Verdacht haben, dass er Mietnomaden erwischt hat.

Darf ich die Wohnung mittels schlüsseldienst in den Besitz nehmen ? Denn
der Vermieter beharrt auf den Vertrag aber verweigert die Übergabe des
Schlüssels , trotz Kaution und Bonität .


Darf ich die Wohnung mittels schlüsseldienst in den Besitz nehmen ? Denn
der Vermieter beharrt auf den Vertrag aber verweigert die Übergabe des
Schlüssels , trotz Kaution und Bonität . 


Darf ich die Wohnung mittels schlüsseldienst in den Besitz nehmen ? Denn
der Vermieter beharrt auf den Vertrag aber verweigert die Übergabe des
Schlüssels , trotz Kaution und Bonität . 

Auf keinen Fall. Das wäre eine Straftat. Der Vermieter hat Anspruch auf Miete seit dem 1. Juni bzw. spätestens 3. Juni und die Juli-Miete ist auch längst überfällig. Somit ist er im Recht.

Er wäre nicht im Recht, wenn der Mietbeginn 1. August wäre und er würde vor dem 3. August auf Mietzahlung bestehen.

Zahlt einfach per Überweisung, was dem Vermieter rechtmäßig zusteht und ihr werdet dann auch den Schlüssel bekommen.

Wie ich als Vermieter handeln würde? Ganz klar: Fristlose Kündigung nach zwei ausstehenden Mieten und hilfsweise fristgerecht. Die Wohnung würde ich Euch nie mehr übergeben.

Antwort
von anitari, 33

Du schreibst vertraglicher Mietbeginn war der erste Juni.

Wer hat die Wohnungsübergabe zu diesem Termin verhindert?

Ihr seit aktuell mit 2 MM im Rückstand. Wen wundert`s  das der Vermieter sauer reagiert.

Aber gut. Die Wohnung muß er Euch trotzdem übergeben. Notfalls müßt Ihr eine einstweilige Verfügung bei Gericht erwirken.

Antwort
von albatros, 21

Warum konntet/durftet ihr am 1. Juni nicht in die Wohnung einziehen? Gab es damals schon das Problem? Du solltest wissen, dass die erste Miete (und immer alle folgenden) bis zum 3. Werktag auf dem Konto des Vermieters sein muss (und nicht früher bzw. schon am 1.). Dabei gilt, ist einer dieser drei Werktage ein Samstag, wird er nicht mitgerechnet, da die Banken an diesem Tag nicht arbeiten. Demzufolge kann der "Zahltag" durchaus 4., 5. oder 6. Kalendertag des Monats sein.

Bei der Kaution gilt: Die erste Rate (der Mieter hat Rechtsanspruch auf 3-Raten-Zahlung) muss lt. BGB am Tag des vereinbarten Mietbeginns gezahlt sein. Die beiden Folgeraten sind dann jeweils mit der Zahlung der Miete fällig (also dem 3. WT des Monats).

Fazit: Hat dich der Vermieter bereits am 1. Juni nicht in die Wohnung samt Schlüsseln und ordentlicher Übergabe reingelassen weil er vorher die Miete und die komplette Kaution haben wollte? In diesem Fall hätte er gesetzeswidrig gehandelt und du hättest Anspruch auf Schadenersatz für sämtliche dadurch verauslagten Kosten.

Bitte, erzähl ob es so war.

Du bräuchtest dann einen Anwalt um deine Interessen durchzusetzen.

Antwort
von beangato, 39

Hm...

Mein Kind musste erst Miete und Kaution bezahlen, ehe es den Schlüssel bekam. Und wir standen da schon in der Wohnung.

Ich würde Dir empfehlen, die 1. Miete zu überweisen. Schlüsseldienst ürde ich nicht empfehlen - höchstens einen Anwalt.

Antwort
von troublemaker200, 26

1000km Anreise sind hier unrelevant. Das ist Euer Ding.

Der MV begann am 01.06. jetzt haben wir Ende Juli also bist Du mit 2 Mieten im Verzug. (Juni und Juli)

Antwort
von grubenschmalz, 37

Wann beginnt offiziell der Mietvertrag?

Kommentar von Finnygebhardt ,

Der Mietvertrag sollte am 1.juni beginnen !

Kommentar von anitari ,

Wir haben jetzt Ende Juli. Folglich sind 2 MM offen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community