Frage von LillyJo90, 61

Kaum noch Stuhlgang und Unregelmäßigkeit?

Hallo liebe Community,

Seit ein paar Tagen habe ich bei besagtem Thema einige Unregelmäßigkeiten festgestellt, die mich langsam etwas beunruhigen (aber noch nicht stark genug, um sofort zum Arzt zu gehen). Normalerweise ist meine Verdauung recht regelmäßig und ich konnte immer einmal am Tag, spätestens am zweiten, groß auf die Toilette. Seit ein paar Tagen allerdings habe ich das Problem, dass ich gar keinen Stuhlgang mehr habe. Mit viel Anstrengung kommt vielleicht ein sehr kleines Stückchen, sehr hart und viel dunkler als sonst (nicht schwarz, aber doch recht dunkel). Egal, wie viel ich gegessen habe. Verspüre auch gar nicht mehr den Drang zu gehen, als hätte ich gar nichts gegessen. Die Farbe würde ich gerne darauf schieben, dass ich in letzter Zeit sehr viele Kirschen gegessen habe, aber das erklärt für mich nicht die Seltenheit und die Härte. Schmerzen hab ich keine, wobei ich glaube, mittlerweile ein ganz schwaches Stechen in der Magengegend zu spüren.

Ich weiß nicht, ob es eine Rolle spielt, aber ich habe in den letzten Monaten über 20 kg abgenommen und mache seit einiger Zeit auch Sport, wobei das letzte Woche wieder pausieren musste. Ich trinke definitiv genug, immer zwischen zweieinhalb und drei Liter Wasser am Tag. Sonst ist alles normal.

Mich würde interessieren, ob das jemand von euch kennt und Erfahrungen hat. Ich hab natürlich ziemlich Bammel davor, zum Arzt zu gehen und zu erfahren, dass es etwas Ernsteres ist, aber gehen werd ich natürlich trotzdem, falls es bestehen bleibt.

Schon mal danke für Ideen und Tipps :)

Antwort
von putzfee1, 20

Falls es wirklich was Ernstes sein sollte (was wirklich niemand mit Sicherheit sagen kann), ist es besser, du gehst zum Arzt, besser heute als morgen. Die Angst vor der Diagnose kann dir niemand nehmen; aber je eher du gehst, desto größer sind die Heilungschancen, wenn es sich tatsächlich um was Ernstes handelt. 

Und wenn nicht  - umso besser. Du wirst aber deine Beschwerden auf jeden Fall schneller los, wenn der Arzt die Ursache für deine Verstopfung festgestellt hat und dir sagen kann, was du dagegen unternehmen kannst.

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 25

Könnte es sein, dass Du momentan unter einem Magnesium- und Kaliummangel leidest? Beide Elektrolyte sind wichtig für die Verdauung.

Sobald ich Probleme mit der regelmäßigen Verdauung habe, nehme ich wieder für ein paar Tage Magnesium und Kalium ein und schon ist das Problem behoben. Natürlich funktioniert das auch, indem Du Dich einfach magnesium- und kaliumreich ernährst. Es müssen nicht zwangsläufig Nahrungsergänzungsmittel sein.

Du solltest auch darauf achten, dass Du Dich sehr ballaststoffreich ernährst und was auch immer gut funktioniert ist Backobst, bzw. Dörrobst, insbesondere Backpflaumen. Man bekommt in einem gut sortierten Supermarkt auch "Früchtewürfel" welche auch sehr gut helfen.

http://www.zirkulin.de/produktdetail/fruechtewuerfel/

Das mit der reichlichen Flüssigkeitsaufnahme ist schon mal super. Es kommt allerdings auch darauf an, was Du trinkst. So gibt es nämlich durchaus Getränke, welche austrocknend auf den Körper wirken. Zu diesen Getränken gehören Kaffee, schwarzer und grüner Tee, Cola und Alkohol. Je mehr man davon trinkt, um so mehr Wasser sollte man trinken.

Natürlich wird die Gewichtsabnahme eine Rolle spielen. Häufig ist eine so extreme Gewichtsabnahme auch mit gewissen Mangelerscheinungen verbunden und diese können dann mal ursächlich für die Verdauungsprobleme sein. Da solltest Du mal überlegen, ob es Vitamine und Mineralstoffe gibt, welche Du in letzter Zeit nicht so richtig abgedeckt haben könntest ... allen Voran wie gesagt Magnesium und Kalium.

Du schreibst, dass Du viele Kirschen gegessen hast. Eigentlich wirken Kirschen eher abführend, daher kann ich mir nicht so ganz erklären, warum bei Dir das Gegenteil der Fall ist.

Wie gesagt ... versuche es mal mit einer verstärkten Magnesium- und Kaliumaufnahme und einer ballaststoffreichen Ernährung. Das sollte eigentlich helfen.

Ich nehme immer diese Tabletten ... bekommt man in jedem Supermarkt, wo eine Abteilung mit Nahrungsergänzungsmitteln enthalten ist.

http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/1885814\_-magnesium-kalium-t...

Alles Gute

Kommentar von LillyJo90 ,

Daran hab ich noch gar nicht gedacht. Mich hat es nur sehr irritiert, dass das alles erst jetzt auftritt. Die Abnahme geht ja jetzt schon seit ein paar Monaten und bisher gab es nie Probleme. Umso mehr fällt es dann natürlich auf, wenn mal was nicht stimmt. Ich werde den Tipp mit Magnesium und Kalium mal umsetzen, danke dafür!

Antwort
von Suesse1984, 23

Hol dir Gerstengraspulver, trink jeden Tag 1 Glas davon und innerhalb von wenigen Tagen klappt alles wieder prima :)

Antwort
von Fischstehbchen, 26

Ich glaub das ist normal so... Dein Körper macht eine umstellung durch.... gib ihm Zeit.. Ich würd dir empfehlen auf gar keinen Fall irgendwie mit voller wucht zu pressen... Lass deinen Körper die Zeit selbst zu entscheiden wann er aufs WC gehen will... Denk nicht so daran sei nicht so fixiert darauf "groß" gehn zu müssen.... Falls sich deine Symptome verschlechtern sich Blut im Stuhl oder sonstiges darin zeigt... würd ich aber auf alle Fälle zum Arzt gehn... Falls dich das Thema Darm interessiert gibts dazu ein  Buch https://www.amazon.de/Darm-mit-Charme-Alles-untersch%C3%A4tztes/dp/3550080417

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten