Frage von Wizzzla, 57

Kaufvertrag per Email zustande gekommen?

Hallo, Ich hatte letzte Woche einen Unfall. Das Auto wurde als Totalschaden deklariert und vom Gutachter in einer restwertbörse angeboten. Hier hatte ich dann den Höchstbietenden per Email kontaktiert und gesagt ich nehme das Angebot an, bitte holen Sie das Auto ab. Daraufhin wurde ich telefonisch kontaktiert. In dem Gespräch wurde mir gesagt, dass das Auto erst nächste Woche Freitag abgeholt werden kann. Da ich pro tag nicht erhebliche standgebühren bezahlen muss, habe ich noch einen weiteren Händler gefragt, dieser würde das Auto morgen abholen. Habe daraufhin dem ersten Interessenten abgesagt. Jedoch mache ich mir sorgen, dass er sich auf irgendwas berufen könnte, ist diese Sorge begründet? Vielen Dank im Voraus.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Wizzzla,

Schau mal bitte hier:
Email Kaufvertrag

Antwort
von peterobm, 43

Hier hatte ich dann den Höchstbietenden per Email kontaktiert und gesagt ich nehme das Angebot an, bitte holen Sie das Auto ab.

besser ist ein gültiger Kaufvertrag nicht abzuschliessen.

In dem Gespräch wurde mir gesagt, dass das Auto erst nächste Woche Freitag abgeholt werden kann.

dein Problem; die Sorge ist begründet. Er könnte dich auf Erfüllung verklagen. Hoffe, du hast 2 Autos zur Verfügung ...

Kommentar von Wizzzla ,

Danke schon mal.

Gilt dies auch, wenn mir am Telefon gesagt wurde, dass bei Übergabe die Kaufverträge unterzeichnet werden müssen? 

Kommentar von peterobm ,

auch DANN

Antwort
von Wizzzla, 20

Noch eine Frage, könnte ich in dem Fall den als Verkäufer vom Kaufvertrag zurücktreten? Stichwort Fernabssatzgesetz und unzumutbare kosten durch die verzögerte Abholung?

Kommentar von wurzlsepp668 ,

nein, das geht NICHT.

da das Widerrufsrecht dem KÄUFER zusteht und nicht dem Verkäufer ...

außerdem ist der Käufer kein Verbraucher, sondern Gewerbetreibender.

Antwort
von grubenschmalz, 34

Ja, ist begründet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten