Frage von JellyBelly22, 94

Kaufvertrag gebrauchtes Fahrzeug - wer unterschreibt unter "Verkäufer"?

Ich bin gerade dabei mein Erstauto zu erwerben. Ich habe es von einem Bekannten vermittelt bekommen, dieser meint ein Kaufvertrag sei nicht nötig. Ich bestehe darauf. Nun stellt sich die Frage, wer unter "Verkäufer" unterschreibt. Hintergrund ist der, ich habe das Fahrzeug heute auf mich angemeldet, und außer mir steht in der Zulassungsbescheinigung Teil II, nur ein Erwerber aus dem Jahr 2014. In der Zwischenzeit, gab es aber zwei weitere Besitzer (nach meinem Wissensstand), und zwar einen mir bekannten Mechaniker und der besagte Bekannten. Beide haben das Auto offensichtlich nicht auf sich umgemeldet, es untereinander verkauft und das ohne Kaufvertrag. Ob der Mechaniker, beim Kauf einen Kaufvertrag hatte, ist mir nicht bekannt, ich schätze aber es gab keinen.

Wer soll jetzt unter meinem Kaufvertrag unter "Verkäufer" unterschreiben?

a) der letzte offizielle Besitzer, siehe Zulassungsbescheinigung Teil II b) der Bekannte, als Verkäufer / Veräußerer c) der Bekannte, als letzte inoffizieller Besitzer d) der Mechaniker, weil er evtl. einen Kaufvertrag gehabt hatte

Ich bräuchte dringend Eure Hilfe! Der Kaufvertrag, soll für mich eine Stütze sein... Danke im voraus für schnelle Antworten!

LG JellyBelly22

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 44

Dass du auf einem Kaufvertrag bestehst, ist absolut vernünftig.

Verkäufer ist der letzte Eigentümer, der also als letzter das Auto gegen Geld erworben hat. Was in den Papieren steht, ist da nicht so wichtig.

In dem Kaufvertrag muss der Verkäufer, der letztlich das Geld erhält, angeben, dass er auch der Eigentümer ist. Damit schützt du dich gegen eventuelle Forderungen eines Voreigentümers, der sich plötzlich als Eigentümer ausgeben könnte und Geld verlangt.

Antwort
von 3DJunkie, 36

Der letzte Besitzer des Autos, also der der den Fahrzeugbrief (nicht den Schein) besessen hat. Das muss nicht der sein der drin steht sondern der der das Auto an dich verkauft und dafür das Geld bekommt. 

Kommentar von JellyBelly22 ,

Ich dachte im Zulassungsschein Teil II müssen alle Besitzer eingetragen sein, seit der Zulassung des Autos? Oder irre ich mich?

Kommentar von 3DJunkie ,

Bei nem Zwischenverkauf steht da auch nicht der Händler drin. 

Antwort
von PatrickLassan, 38

Beide haben das Auto offensichtlich nicht auf sich umgemeldet, es untereinander verkauft und das ohne Kaufvertrag.

Einen Kaufvertrag kann man auch mündlich abschließen, von einigen Ausnahmen abgesehen ist grundsätzlich keine Schriftform erforderlich.

Du schließt übrigens jedes Mal beim Einkaufen an der Kasse einen Kaufvertrag ab.

außer mir steht in der Zulassungsbescheinigung Teil II, nur ein Erwerber aus dem Jahr 2014.

In den Fahrzeugpapieren steht der Halter, und das muss weder der Eigentümer noch der Versicherungsnehmer noch der Besitzer sein.


Antwort
von toylex, 8

Dein Bekannter ist der Vermittler, also nicht der Vorbesitzer und nicht der Verkäufer. Der bekannte Mechaniker ist dann wohl der Verkäufer dem du auch das Geld gegeben hast. Der muss den Vertrag dann also auch unterschreiben.

Wenn das alles so nicht ist, dann ist der Bekannte der Verkäufer dem du auch das Geld gegeben hast. Dann muss er unterschreiben.

In der Zulassungsbescheinigung Teil 2 steht neben dem Halternamen noch eine kleine Zahl. Das war die Anzahl der Vorbesitzer. Dazu kommt der letzte eingetragene Halter.

Der Mechaniker und der Vermittler zählen nicht wenn das Auto nicht auf sie zugelassen war.

Antwort
von Platzregen, 33

Das wirkt auf mich mehr als mysteriös. 

Welcher Verkäufer duldet es über zwei Jahre, dass sein Fahrzeug weiter auf seinen Namen läuft und nicht umgemeldet wird? Schließlich wird der auch über die Steuern benachrichtigt. Bekommt die Blitzerfotos. 

Da würde ich wohl eher ganz die Finger von lassen, wenn es nicht einleuchtend erklärt werden kann. 


Antwort
von SiViHa72, 40

Der, der Dir jetzt den Wagen verkuft, unterschreibt als Verkäufer. Also der Kumpel.

Antwort
von Wladimyr09, 39

Verkaufen kann Dir eigentlich nur der letzte eingetragene Besitzer auf den das Fahrzeug zugelassen war.Da hättest Du aufpassen müssen.Auf so ein Gemoschel darfst Du Dich nicht einlassen.

Kommentar von migebuff ,

Du hast leider das Zitat der Rechtsgrundlage für deine Vermutung vergessen. Ich würde dort auch gern nachlesen, was passiert, wenn Brief und Schein verlorengehen. Dann gibt es keinen Eigentümer mehr und jeder darf es mitnehmen, richtig?

Antwort
von Pauli1965, 41

Wer bekommt denn am Ende das Geld von dir ? Denjenigen würde ich als Verkäufer einsetzen.

Kommentar von JellyBelly22 ,

der Bekannte erzählt das Geld; er veräußert das Auto und ist der letzte inoffizieller Besitzer

Kommentar von Pauli1965 ,

Na also. Du setzt also den Bekannten als Verkäufer ein.

Kommentar von PatrickLassan ,

Nein, er ist anscheinend der letzte offizielle Eigentümer. Einen Kaufvertrag für ein Kfz kann man auch mündlich abschließen.

Kommentar von JellyBelly22 ,

Gut zu wissen, gilt es aber auch wenn er das Auto nicht auf sich umgeschrieben hat?

Antwort
von Bernerbaer, 31

Derjenige der das Geld von dir bekommt.

Antwort
von Jogi2016, 35

Hi,

unter Verkäufer steht derjenige, der Eigentümer des Autos zum Zeitpunkt des Verkauf´s ist.

Im Standard-Kaufvertrag (z.B. vom ADAC) steht auch drin, das der Verkäufer versichert, der Eigentümer zu sein.

Gruß

Kommentar von JellyBelly22 ,

gilt es auch, wenn der Verkäufer (in dem Fall der Bekannte) nicht offiziell das Auto hat auf sich umschreiben lassen?

Kommentar von Jogi2016 ,

Auch dann. Es sei denn, er hat das Auto mit den Papieren jemandem geklaut. Da würde ich mal nicht von ausgehen. Wichtig ist immer: der Eigentümer. Da gibt es nämlich vor dem Gesetz Unterschiede.

Eigentümer: dem gehört der Gegenstand

Besitzer: hat gerade den Gegenstand

Somit ist meistens Eigentümer und Besitzer der selbe. Oder der Eigentümer macht eine Abtrittserklärung. Z.B. wenn ich mein Autohaus in meinem Auftrag das Auto verkaufen lasse.

Das offizielle Umschreiben ist nicht notwendig.

Häufig werden Autos weiter und weiter verkauft, ohne angemeldet zu werden.

Gruß

Kommentar von JellyBelly22 ,

und was trage ich ein bei Anzahl der Vorbesitzer? Anzahl der Einträge im Teil II oder Anzahl der eigentlichen Besitzer, auch der die sich nicht angemeldet hatten?

Kommentar von Jogi2016 ,

Die dir bekannten eingetragenen Vorbesitzer mit Dir.

Meistens hast Du die Anzahl beim Kauf im Vertrag stehen und mußt nun nur um 1 erhöhen. :-)

Kommentar von JellyBelly22 ,

die mir bekannten Vorbesitzer mit mir sind dann vier

eingetragene vor mir nur einer

?

Kommentar von Jogi2016 ,

Nur einer eingetragen deshalb, weil die neuen KFZ-Briefe nicht mehr möglich machen. Also trage 4 ein. Dann ist alles richtig.

Gruß

Kommentar von toylex ,

@Jogi2016, die Fragestellerin ist keine Vorbesitzerin. Neben dem letzten eingetragenen Halter steht eine Zahl. Diese plus Vorbesitzer ergibt die Gesamtzahl.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community