kauft jemals irgendwer, der etwas bei einem pfandleiher verkauft, zurückt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, aber ich denke die Mehrheit kommt nicht wieder. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich, wenn er nur kurzfristig Geld brauchte und an dem verkauften Gegenstand hängt.

Ich habe mal eine Doku über Pfandleihen gesehen, in der sagte ein Betreiber, er habe Stammkunden, die bei Geldknappheit Ende des Monats öfter eine Sache bringen, z.B. einen Fernseher - die Kunden waren eher Rentner - und die dann wieder auslösen, wenn die Rente oder das Gehalt auf dem Konto ist. Lukrativ ist das natürlich nur für den Pfandleiher. Viele scheinen auch Erbstücke (Schmuck) zu bringen, wenn das Geld knapp ist und dann alles dafür zu tun, diese wieder zurück zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SicSadLiLWorld
08.04.2016, 00:28

wie groß ist der spread? über 20%?

0

Ich kenne jemanden, der sein Auto regelmäßig verzockt und sporadisch wieder vor der Tür stehen hat.

Allerdings scheint er gerade eine Pechsträhne zu haben. Das Auto ist schon länger weg.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja klar wird auch so manche sache wieder ausgelöst aus der pfandleihe. ist ja eigentlich auch sinn der sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SicSadLiLWorld
08.04.2016, 00:24

ich kenn mich da nicht so aus... aber es ist sinn der sache etwas zu verleihen und mit zins zu entleihen?

sicher ist das im sinn des entleihers...

0

Was möchtest Du wissen?