Frage von verosar, 49

Kauft alles trotz Hartz IV, aber fürs Kind ist nichts da?

Der Fall: Alleinerziehende Mutter mit drei Kindern, Kontakt zum Vater ist da. Der Vater zahlt keinen Unterhalt ( bekommt vom Amt), die Mutter bekommt für sich und die Kinder Hartz IV...

Der Vater kommt jeden Morgen und bringt das kleinste Kind zur Schule. Mutter sitzt zuhause Die Abholung von der Schule macht mal er, mal sie. Die Mutter richtet die Wohnung (3kinderzimmer, Wohnzimmer, Schlafecke) Neu ein, incl. Laminat für alle Räume und Flur. Neuer Fernseher, Handys sind auch neu! Achso und ein Auto steht auch vor der Türe. Regelmässige friseurbesuche der Mama, ab und an auch die Nägel machen lassen. Nun will sie in den Urlaub fahren und ein Kind hier lassen (wegen Schule), das andere schulpflichtige Kind und das Kind in der Lehre dürfen mit.

Eines der Kinder (welches nicht in den Urlaub mit soll) ist in einem Sportverein (Amt zahlt Beitrag), die Mutter hat kein Geld um regelmäßig mannschaftskasse zu zahlen, Fahrten sind natürlich auch nicht drin, weil dafür ja kein Geld da ist (und das auch schon bevor die Wohnung neu eingerichtet wurde)

Meine Frage(n) jetzt:

Geht das alles mit rechten Dingen zu Wie kann sich jemand der Hartz IV bekommt so viele Dinge leisten? Was kann ich tun um dem benachteiligtem Kind zu helfen?

Bitte klärt mich auf, trotzdem wir (mein Mann und ich) arbeiten gehen, können wir uns sowas alles kaum leisten Ich bin leicht irritiert ob da alles mit rechten Dingen zu geht

Antwort
von MissRatlos1988, 25

Naja also wenn man alle möglichen Gelder bekommt (hartz IV, Unterhaltsvorschuss, Kindergeld, Wohngeld, usw) kann man davon sehr wohl gut leben. Vorausgesetzt das Geld geht nicht für kippen usw drauf. Evtl gibt's auch mal Zuschüsse wenn etwas wichtiges neues angeschafft werden muss.

Gespart wird da in diesem Fall anscheinend an den Kindern. Vielleicht gibts noch Oma Opa die was bei steuern, da bleibt genug Geld für Mutti!

Ich bin allein erziehende Mutter von einem 6 jährigen Kind, gehe Teilzeit arbeiten, muss aber mim Amt noch etwas aufstocken. Und uns geht's gut. Und ich spare nicht an meinem Kind, der hat immer neue Spielsachen, Klamotten, Schulsachen, wir fahren in Urlaub, einfach alles!

Was ich damit sagen will : man kann gut leben, wenn man das Geld nicht versäuft oder in die Luft pustet. Und wenn dann noch an den Kindern gespart wird. Also da hat die Mutter schon bisschen was an Geld!

Wobei ich absolut nicht nachvollziehen kann, wenn die Kinder da zu kurz kommen 😠 aber wie gesagt, möglich ist es. Leider in diesem Fall. ...

Kommentar von verosar ,

Sie spart ja nicht mal an allen Kindern, halt nur bei dem einem :(

Antwort
von Volkerfant, 2

Meiner Ansicht nach ist Harzt IV nicht so wenig, damit man sich nichts leisten kann.

Wir, damals eine 5köpfige Familie, wo nur ein Elternteil arbeitet, konnten uns viel weniger leisten, als unsere Nachbarn mit Hartz IV. Das brachte mich auch immer zum Staunen.

Wenn ich zum Bürgerbüro ging, um Ermäßigungen oder familienpass zu bekommen, wurde es abgelehnt, wir lagen mit dem Verdienst ein paar Euros darüber.

Antwort
von rotreginak02, 30

Überdenke mal zuerst deine Motive, für etwaiges Handeln...

Geht es Dir wirklich um die Vernachlässigung des Kindes, das zuhause bleiben soll? Wenn das zu jung ist, dann ist das, sofern sich in der Zeit nicht Verwandte drum kümmern, ein Fall für das Jugendamt.

Oder geht es Dir um Neid und Anschwärzen?

 Dafür habe ich kein Verständnis und keine Tipps...die größten "Sozialschmarotzer" sind Firmen, die ihre Mitarbeiter unterbezahlen und nichtmal ihre Steuern in der BRD abführen...und das auch noch legal und ohne Konsequenzen.

Kommentar von verosar ,

Um allein zuhause zu bleiben, ist das Kind (16) eigentlich alt genug. Ob es nun wirklich 14 Tage allein bleiben kann will ich hier jetzt mal nicht beurteilen. Meinen Kids würde ich das jedenfalls nicht antun.

Neidisch?  Bin ich eigentlich auch nicht, ich bin soweit zufrieden mit dem was wir haben.

 Mir geht es darum, zu verstehen, wie eine Mutter so handeln kann und wie man sich das alles von der Stütze leisten kann. Und darum, wie ich es ihr vielleicht -durch die Blume- sagen könnte dass es nicht richtig ist, wie die handelt. Die beiden anderen Kinder bekommen Puder in den Allerwertesten geschoben und für die dritte ist kaum was drin.

Wenn ich auf anschwärzen aus wäre, würde ich mich an Ämter wenden.

Kommentar von rotreginak02 ,

Na dann hat sich das ja geklärt, dass es dir ausschließlich um das "benachteiligte" Kind geht. Vielleicht ist es ja auch ganz froh darüber, mal 2 Wochen Erholung von der Restfamilie zu haben....und freut sich auf sturmfreie Bude. Wenn nicht, kannst du diesem Kind ja Hilfe anbieten.

Kommentar von troublemaker200 ,

ich höre weder Neid noch Anschwärzen raus aus der Frage.

Antwort
von Reanne, 19

Nein, das geht nicht mit rechten Dingen zu. Reicher Freund oder Schwarzarbeit  im horizontalen Gewerbe?

Kommentar von verosar ,

Beides kann ich verneinen. Weder ein Freund ist vorhanden, noch geht sie nebenbei arbeiten.

Kommentar von Reanne ,

Omas, Opa, Tanten, sonstige Verwandte, die spendabel sind. Ich kenne eine Frau mit drei Kindern, ein Urlaub ist auf keinen Fall drin und das Auto hat Opa bezahlt.

Kommentar von verosar ,

Da ist keiner, der da was zubuttert, die Altvorderen leben alle nicht mehr und auch von anderer Seite kommt da nichts.

Das kann ich zu 100% sagen

Kommentar von Reanne ,

Dann ist sie ein Rechengenie.

Antwort
von CreativeBlog, 26

Es ist nicht unoft,das was unter die Hand geht .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten