Frage von Alex8712, 63

Kaufsucht - Meine Mutter hört nicht auf?

Meine Mutter hört nicht mit der Kaufsucht auf. Es gibt Phasen da beendet Sie es / reduziert es. Dann gibt es wieder Phasen, dass man das gar nicht mehr überblicken kann. Meine Mutter selber sagt, Sie möchte zu keinem Therapeuten mehr gehen, da Sie einmal schlechte Erfahrung gemacht hat."

Antwort
von MartinGrzeda, 33

Heiii Alex,

meinen Muter ist selber Kaufsuechtig ich weiss wie das ist. Meine Mutter ist sehr viel bei Ebay,Ebay Kleinanzeigen, QVC, HSE und wie der ganze scgrott heisst unterwegs. 

Ich weiss nicht wie du hast vor zugehen aber:

Sperrt ihr auf jedenfall die Seiten, Loesch diverse Apps von ihrem Handy falls vorhanden..., und redet mal intensiv mit ihr warum se das macht, ob das son Drang oder nur ein Gefuehl ist. Versucht sie dann wenn sie darauf nicht eingeht mit Therapeuthischer Hilfe zu heeilen 

Hoffe konnte dir helfen

MFG

MartinGrzeda

Kommentar von Alex8712 ,

Hey Martin, das "Gute" ist, dass die Kaufsucht nicht online stattfindet. Sie geht schon los, in diverse Geschäfte und kauft dort Klamotten etc. ein. Online ist sie "nicht so geschickt" in Massen zu kaufen. QVC & co. gab es damals eine Phase, die gerade gut zurückgeht.
Sie sagt: "Sie geht eben einkaufen." Nach 20 Uhr, wenn die Geschäfte schließen, kommt Sie wieder. Sie baut regelrechte Verstecke, damit wir nichts merken.

Antwort
von DerTroll, 31

Dann frag sie doch mal nach der Logik ihres Kaufverhaltens. Wenn sie die nicht nennen kann, soll sie es einfach bleiben lassen. Das ist wieder so eine Sucht, die ich nicht nachvollziehen kann. Wenn der Verstand sagt, daß man etwas nicht tun soll, dann soll man es einfach bleiben lassen. Wenn Sie sich der Kaufsucht bewußt ist, soll sie vielleicht dir das Geld und ihre Karten geben und nur ein kontrolliertes Kontingent unter deiner Kontrolle erhalten. Aber damit muß sie einverstanden sein.

Antwort
von Jewiberg, 22

Es gibt nur die Möglichkeit die Kreditkarte und die Kontokarte zu sperren. Geld bekommt sie fürEinkäufe nur in bar. Wenn etwas bestellt werden muß, dann tun dies Andere und überweisen das Geld vom Konto. Damit wird zumindest vermieden, das deine Mutter sich bis zur Insolvenz verschuldet. Diese Maßnahmen ersetzen aber keine Therapie. Vieleicht gibt es in eurer Nähe eine Selbsthilfegruppe. Aber erst mal ein erfahrener Therapeut. Und bei diesen gibts in der Qualität leider enorme Unterschiede.

Kommentar von Alex8712 ,

Das ist ein feiner Ansatz, die Karte zu sperren. Das es nur eine kurzfristige Lösung ist, stimmt ebenfalls. Den Streit, den es bei meinen Eltern geben wird, mag ich mir nicht ausmalen. Vorallem, da ich selbst nicht mehr Zuhause wohne. 

Antwort
von probleme0, 32

Am besten sperren du und dein Vater ihre Kreditkarte bis Sie schwört nicht mehr weiterzumachen;).

Kommentar von Alex8712 ,

Danke für die Antwort. Aber "Schwören" bringt hierbei leider nichts.

Antwort
von mareike28, 21

Macht den W-lan Router ausb.z.w nehmt ihn mit, wenn sie alleine daheim ist und ihr keine kontolle habt

Kommentar von Alex8712 ,

Die Kaufsucht spielt sich offline ab, nicht online. Daher ist der Rat in dem Fall hinfällig. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten