Frage von Darti258, 41

Kaufmann im Einzelhandel aber wo nur?

Ich habe ein Angebot für eine Ausbildungsstelle bei Expert (ähnlich wie Saturn) für den Kaufmann im Einzelhandel bekommen. Eigentlich passt es perfekt zu meinen Interessen, aber mein Vater sagt ich soll lieber in die Lebensmittel Branche, da ich auch eine Weiterbildung zum Handelsfachwirt anstrebe. Er sagt das ich dort keine Chancen bekomme und nur ein Verkäufer bleibe obwohl die Ausbildung für den Kaufmann im Einzelhandel ist. Was meint ihr ?

Antwort
von hasenknuffel, 18

Im Grunde genommen hat dein Vater Recht, aber nur bedingt. Solche Unternehmen wie Expert, Klamottengeschäfte, Baumärkte (am schlimmsten), oder andere, suchen nur Leute, die eine Ausbildung machen wollen. Natürlich werden in allen Unternehmen geworben, dass es eine super Bezahlung hat, und jeder zum Geschäftsführer aufsteigen kann.

Doch hinter dem Kulissen sieht es ganz anders aus: Am Anfang der Ausbildung wird versprochen, dass man aufsteigt. Doch nach der Ausbildung gibt es meist keine Unterstützung. Die Unternehmen möchten nämlich nicht, dass man Weiterqualifizierungen oder Weiterbildungen macht, da in nahezu allen Fällen kein Bedarf dazu ist bzw. die Investition keinen Mehrwert bietet. Abteilungsleiter wirst du z.B. auch ohne Weiterbildung. Warum also eine Weiterbildung? Und selbst wenn, ist der Gehalt nicht mehr als 200 bis 300 Euro mehr. Glaube mir: Du fängst als Verkäufer an, und wirst auch in Zukunft Verkäufer bleiben.

Eine Weiterbildung zum Handelsfachwirt (Spezialisierung: Handel) oder Wirtschaftsfachwirt (Spezialisierung: Wirtschaftswesen/Betriebswesen/Unternehmensführung) nützt dir nichts in dein Unternehmen, in der du eingestellt bist. Sie nützen dir NUR bei einem Unternehmens- oder Branchenwechsel.

Eigene Erfahrung.

Gruß

Kommentar von Darti258 ,

Also sollte ich denn Einzelhandel vergessen und mir was anderes suchen ?

Kommentar von hasenknuffel ,

Mit dem Kaufmann im Einzelhandel wirst du vielleicht die ersten Monate Spaß haben - so wie jeder in jedem anderen Beruf. Doch nach einige Zeit wirst du merken: Doofe Kunden, primitive Arbeitskollegen, miese Arbeitszeiten und die Bezahlung die anfangs irgendwie sich nach viel angehört hat, entpuppt sich meist als Durchschnittslohn für die Unterschicht.

Was ich dir damit sagen will, ist, dass jeder, den ich kannte, der in den Einzelhandel gegangen ist, nach seiner Ausbildung mit dem Beruf komplett aufgehört haben, eine neue Ausbildung angefangen haben, oder sind psychisch völlig abgestumpft geworden.

Einzelhandel würde ich definitiv niemanden empfehlen - und selbst wenn man ach so toll Spaß hat mit dem Verkaufen und Kundenberatung - das ganze wird Schlagartig umgedreht. Auf die Gewerkschaft kannst du auch nicht hören. Sie feiern lautgroß Tariferhöhungen von 2-3 % für den Einzelhandel, sind aber im Schnitt für dich nicht mehr als lächerliche 30-40 Euro. Die Gewerkschaft, also besonders Verdi, und ihre friedensnobelpreisverdächtigen Aktionen, sind überhaupt nichts zu gebrauchen und nur reiner PR.

Was fur für einen Beruf du ausüben sollst, kann weder ich, noch jemand anders dir sagen. Aber überlege dir gründlich, ob du tatsächlich in den Einzelhandel willst, und ob es nicht "sinnvollere" Alternativen gibt mit Aufstiegschancen. Was hast du denn für einen Schulabschluss? Mach doch deine Schule weiter - besuche einen zwei Jährigen Kolleg. Vorteil: Höherer Schulabschluss, und mehr Zeit für dich zu überlegen was du machen könntest. Und natürlich auch Freizeit. :)

Wenn du mehr Fragen hast, dann frag ruhig.

Antwort
von Vierjahreszeit, 24

Erkundige dich doch bei "Expert" nach den Aufstiegsmöglichkeiten.

Kommentar von Darti258 ,

https://www.expert.de/Inhalte/Karrierechancen

Habe ich natürlich und alles hört sich eigentlich Perfekt an, aber ich möchte Erfahrungen hören, gerade in Elektrofachgeschäften soll es laut mein Vater schwer sein. Viele Betriebe schreiben sowas auf Ihrer Homepage und dann hört man von den Leuten das sie nie die Möglichkeit gehabt haben sich Weiterzubilden 

Kommentar von Vierjahreszeit ,

Okay, ich bin nicht vom Fach. Aber was hindert dich bei "Expert" das Personal direkt zu fragen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten