Frage von kalikula, 797

Kaufmann für Büromanagement = Sekretärin?

Ich mache eine Umschulung zum Kaufmann für Büromanagement, ich habe bereits 2 mal den Betrieb gewechselt weil ich nichts gelernt habe als Telefone anzunehmen und Daten in den rechner einzutippen, zb Lebensläufe etc.

Ich hatte gedacht der Beruf sei der Nachfolger des Bürokaufmanns, aber irgendwie mache ich nur Sekretärinnenarbeit, die so einfach sind, das ich dafür garkeine Ausbildugn benötige oder bin ich nur an schlechte Betriebe geraten??

Ich finde den Beruf echt ätzend weil ich mir mehr davon erhofft hatte.. in meiner Klasse sind auch Industriekaufleute die die ganzen interessanten Themen durchgehen und viel lernen. Ich mache mir große Sorgen, das ich mit dem bisschen was ich da lerne überhaupt keinen Job finden werde.. Oder ist das wirklich nur Sekretärin?

Bitte um Rat danke .

Antwort
von Hoeboehinkel, 712

In den 70er/80er Jahren hieß dieser Beruf noch "Bürogehilfin" - es ist die nicht gut bezahlte Version der Sekretärin - du solltes dich bei der Agentur f. Arbeit erkundigen, wie der ehemalige Bürokaufmann denn jetzt wirklich heißt, Vermutlich musst du auf Industriekaufmann umsatteln.

Kommentar von kalikula ,

ganz ehrlich ich würd den ganzen Mist am liebsten sofort abbrechen.. ich weiß garnicht warum die mir sowas vermittelt haben. Hab eben mal bei der Jobbörse nachgesehen und da suchen die in dem Bereich Leute die lauter Sachen drauf haben die ich noch nie gemacht habe.. Ich glaub ich verschwende echt meine zeit.. wenn es nur sowelche Betriebe gibt die einem nichts beibringen.. ich hab schon fast ein Jahr damit verbracht nichts zu lernen. Lebenszeit verschwendung. :(

Kommentar von Hoeboehinkel ,

mit Maulen und Schimpfen erreichst du gar nichts - kümmere dich um eine Umschulung über Jobcenter...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community