Frage von jonsnow24, 42

KAUFEN IMMOBILIENMAKLER HÄUSER?

Hallo,
ich hab eine Frage.Kauft ein Immobilienmakler ein Haus und verkauft es wieder oder gehört es dem Vermieter/Besitzer und der Makler vermittelt zwischen Käufer und Verkäufer? Wenn ja was ist dann der Unterschied zwischen selbstständiger Immobilienmakler und angestellter Immobilienmakler??

Antwort
von sahratt, 10

In der Regel tritt der Immobilienmakler, wie der name schon sagt, als Makler auf und verdient seine Provision durch die Vermittlung zwischen Verkäufer und Käufer. Bis zum endgültigen Verkauf gehört die Immobilie dem Besitzer des Eigenheims.

Ansicht gibt es keinen großen Unterschied zwischen einem angestellten und einem selbstständigen Immobilienmakler. Nur die Bezahlung ist meistens anders. Der selbstständige Maler kann die komplette Provision für sich beanspruchen. Bei dem Angestellten Makler fließt ein Teil der Provision an die Firma ab. Davon werden dann die gesamten Umkosten bezahlt und der Chef erhält auch noch einen Anteil.

Antwort
von GravityZero, 20

In der Regel vermittelt er nur. Entweder verdient er eine Provision beim Verkauf, oder ist angestellt und bekommt ein Gehalt + kleinerer Provision. Käufer sind dann Immobilien-Händler oder Spekulanten.

Antwort
von TimmyEF, 23

Die Makler vermitteln zwischen Käufer und Verkäufer.

Antwort
von Omikron6, 10

Er vermittelt zwischen Verkäufer und Käufer. Ein "angestellter" Immobilienmakler ist ein Arbeitnehmer, der zu einem (selbständigen) Immobilienmakler in einem Beschäftigungsverhältnis steht.

Antwort
von ChristianLE, 9

Makler bedeutet eigentlich nur "Vermittler"

Er vermittelt also zwischen Verkäufer & Käufer oder Vermieter & Mieter.

Er wird niemals eine eigene Immobilie vermitteln, da er hierfür keine Provision verlangen darf.

Wenn ja was ist dann der Unterschied zwischen selbstständiger Immobilienmakler und angestellter Immobilienmakler??

Angestellt: Du bist in einem Immobilienunternehmen angestellt und bekommt hierfür einen vereinbarten Monatslohn

Selbständig: Du bist bei keinem Unternehmen angestellt und suchst dir deine Aufträge selbst. Im erfolgsfall erhältst Du die vereinbarte Provision.

Bitte nicht persönlich nehmen, aber dem Unterschied zwischen einem Angestellten und einem Selbständigen sollte man schon kennen.

Antwort
von schelm1, 11

Makler kaufen und verkaufen selber immer dann, wenn der Differenzerlös den zu erwartenden Provisionserlös nach Steuern deutlich übersteigt und Sie genügend Kapital oder Kreditrahmen zu Abwicklung solcher Transaktionen verfügen.

Pikant könnten solche Deals dann werden, wenn jemand die Frage nach dem Mehrerlös zu Lasten des Verkäufers aufwirft!?!

Insoweit wäre der Makler stets gut beraten, einen Zwischenkäufer als nicht offenkundig verbundenes Unternehmen  einzuschalten.

Antwort
von MayersBert, 15

Der Makler vermittelt nur gegen Provision. Ihm gehören die Häuser nie.
Der Unterschied zwischen Selbstständig und Angestellt ist der gleiche wie in allen anderen Berufen. Selbstständige Makler sind ihr eigener Chef und alleine und/oder stellen Makler als Angestellte ein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community