Frage von applerit, 50

Kaufempfehlungen für E Zigaretten für einen Raucher?

Ein Bekannter ist schon seit vielen Jahren Raucher. Nun hat er sich überlegt eine E-Zigarette auszuprobieren und "vielleicht" auch mal ganz umzusteigen. Da weder er, noch ich keinerlei Erfahrungen mit E-Zigaretten hat, wollte ich fragen, was man beim kauf beachten sollte und welche E-Zigaretten zu Empfehlen sind.

Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen Applerit

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dsupper, 45

Hallo,

eine E-Dampfe ist eine sehr individuelle Angelegenheit, was dem einen gefällt, gefällt dem anderen noch lange nicht. Der eine mag viel Dampf, der andere lieber weniger, der eine mag warmen Dampf, der andere kühleren, der eine mag ein leichtes Teil, der andere lieber einen "Klotz" .... eine Empfehlung ist also eher gar nicht möglich.

Hat man niemanden im Bekanntenkreis, wo man mal testen und ausprobieren kann, dann sollte man tatsächlich eines machen:

Man sollte in einen Dampfer-Laden gehen, die es mittlerweile überall gibt. Alle Dampfer-Läden, die ich kenne, und das sind viele, sind extrem kundenfreundlich und die Beratung ist wirklich gut. Zudem kann man dort verschiedene Modelle testen ...

Nichts wäre schlimmer, wenn man viel Geld ausgibt und die Dampfe dann nicht passt - und man nicht weitermacht.

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: ich habe jahrzehntelang geraucht, zum Schluss ca. 1,5 Schachteln am Tag und habe den Umstieg auf die Dampfe tatsächlich von Heute auf Morgen (von Samstag auf Sonntag) geschafft und habe seitdem (bald 4 Jahre ist es her) nur noch ein einziges Mal an einer Zigarette gezogen - und mir ist schlecht geworden!

Dass muss nicht bei jedem so sein - aber um den Umstieg zu schaffen ist es absolut wichtig, die für einen selbst passende Dampfe zu finden.

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von applerit ,

Danke für die ausführliche Antwort.

Wie funktioniert das mit dem Liquid?
Gibt es da Aufsätze oder kann man eine E Zigarette mit jedem beliebigem Liquid befüllen?

Kommentar von dsupper ,

Man kann jede Dampfe mit jedem beliebigen Liquid auftanken. Die verschiedenen Verdampfer besitzen jeweils einen Tank, der befüllt werden kann.

Aber auch bei den Liquids gibt es Unterschiede, nicht nur in der Höhe des beigefügten Nikotingehaltes, sondern auch in der Zusammensetzung der Inhaltsstoffe.
Propylenglycol und Glycol (Glycerin) und auch dest. Wasser gibt es in ganz unterschiedlichen Prozentzusammensetzungen - das macht mehr oder weniger Dampf, ist etwas mehr oder weniger flüssig ...

Auch da muss man probieren und testen, was einem am besten gefällt - genauso wie die Geschmacksrichtungen ....


Antwort
von aramis2907, 30

Google mal nach Endura T18 und Endura T22 - beide sind gut für Anfänger geeignet und verhältnismäßig preiswert zu bekommen.

Expertenantwort
von RayAnderson, Community-Experte für Dampfen, Genuss, Liquid, ..., 20

Hallo,

der Umstieg von herkömmlichen Zigaretten auf E-Zigaretten ist relativ einfach. Wenn 2 Punkte beachtet werden ist er meistens erfolgreich. Um einen möglichst großen gesundheitlichen Effekt zu erzielen, ist es wichtig komplett umzusteigen.

Zu beachten ist folgendes. Die E-Zigarette sollte keine Billig- oder Einweg E-Zigarette sein und das Liquid sollte entsprechend dem Rauchverhalten, eine angepasst hohe Menge an Nikotin beinhalten. Letzteres ist wichtig, damit es zu keinen Entzugserscheinungen kommt.

Im Zweifel sollte man immer eher zu etwas stärkeren Liquids greifen. Die Nikotinmenge im Liquid lässt sich später problemlos nach unten korrigieren.

Ich empfehle lieber gleich etwas mehr zu investieren, in eine vernünftige E-Zigarette.

Leider glänzen sogenannte Fachgeschäfte, so man sie findet, eher mit nichtwissen oder Halbwissen, so dass man schnell falsch beraten wird. Das habe ich hier leider sehr oft erfahren.

Wovon ich grundsätzlich abraten würde, sind reine SubOhm Verdampfer.

Diese Geräte sind zwar stark in Mode, jedoch halte ich sie für Ein- bzw. Umsteiger für ungeeignet.

SubOhm Verdampfer sind hervorragend dafür geeignet, die eigene Umwelt sprichwörtlich aus den Augen zu verlieren.... Sie entwickeln ein solches Dampfvolumen, dass sie nur sehr bedingt in Gesellschaft genutzt werden können.

Auch Verdampfer, die im HighOhm Bereich arbeiten (ab 1,0 Ohm) entwickeln satten Dampf, bei hervoragendem Geschmacksbild. Auf den Videos, die ich unten beigefügt habe, wo Dir die vorgeschlagenen Verdampfer vorgestellt werden, kannst Du deutlich erkennen, das kein Mensch mehr Dampf benötigt.

Die Geräte die ich Dir nachfolgend empfehle kosten je nach Kombination zwischen ca. 65 und 80€ (Gesamtsumme inkl. 18650er Akku).

Alle vorgeschlagene Verdampfer haben Glas Tanks. Damit lassen sich problemlos alle Liquids dampfen.

Ich würde folgende Verdampfer empfehlen.

  • Aspire Nautilus (ca. 25€)
  • Aspire Nautilus Mini (ca. 25€)
  • Aspire Triton 2 (ca. 40€)
  • SMOK Micro TFV4 (ca. 40€)

Aspire ist aktuell einer der führenden Hersteller von E-Zigaretten. Die Verarbeitung ist hervorragend.

Der Nautlilus ist der Klassiker von Aspire, mit herausragendem Geschmacksbild und sehr gutem Dampfverhalten. Er hat einen 5m Glastank.

Der Aspire Triton 2 Verdampfer ist ein Allround Verdampfer mit hervorragenden Dampfeigenschaften und sehr gutem Geschmacksbild. Er bringt noch etwas satteren Dampf. Das Geschmacksbild ist sehr gut. Er hat einen 3ml Glastank. Hier hast Du für später die Option SubOhm Köpfe nutzen zu können und außerdem besteht die Möglichkeit für ein Selbstwickler Tool.

Der SMOK Micro TFV4 hat ein sehr gutes Geschmacksbild. Das Dampfverhalten ist mit dem Triton 2 vergleichbar. Von der Technik unterscheidet er sich etwas vom Triton 2. Auch hier hast Du die Möglichkeit verschiedene Köpfe nutzen zu können.

Nachfolgend ein paar Videos über die Verdampfer. Von dem Micro TFV4 gibt es leider keine guten in deutscher Sprache, deswegen ein Link zur Herstellerseite. Dazu noch ein Video über einen Akkuträger.

Die Geräte bekommt Ihr entweder bei Riccardo oder auch bei Amazon. Der Vorteil von Riccardo ist, dass die Versandkosten sich nicht multiplizieren, sondern wegfallen. Riccardo bietet dazu ein gestaffeltes Rabattsystem bis 10%.

Nun bedarf es eines passenden Akkuträgers.

Ich empfehle Euch den Akkuträger iStick Pico von Eleaf. Der Akkuträger hat eine gute Leistung und ein großes Display, ist elektronisch geregelt. Die Aufladung kann auch im Auto via USB erfolgen,sonst natürlich auch via Netzstecker. Während des Aufladungsprozesses kann weitergedampft werden. Es ist das in 2016 meistverkaufte Gerät. Der Akkuträger benötigt lediglich ein Akku und hat dadurch sehr kompakte Maße.

Einziges Manko besteht allenfalls bei großen Männerhänden, durch seine kompakten Maße. Wenn es etwas größer sein soll, würde ich das Cuboid empfehlen. Es benötigt zwei Akkus, ist etwas teurer.

Kosten:

iStick Pico ca. 30€,

18650er Akku LG 3000mA/h, 3,7V, 20A ca. 10€






http://www.smoktech.com/atomizer/micro-tfv4

Welche Liquids...

Der Klassiker, mit dem Du nichts verkehrt machst, ist ein 50/50 PG/VG mixt. Geschmacksrichtungen gibt es nahezu unbegrenzt. Ein Umsteiger neigt dazu sich Liquid mit Tabakaroma zu kaufen. Das war bei mir nicht anders.

Mittlerweile interessieren mich Tabakaromen überhaupt nicht mehr. Ich mische mein Liquid selbst, habe hier 22 verschiedene Aromen, die meisten sind Fruchtaromen. Dazu kommen Aromen wie Vanille, Rum, Mandel, Schokolade, Karamell, Zimt etc.. Manche Aromen nutze ich ausschließlich zum Mischen, mit anderen Aromen.

Bei Fragen einfach melden.

RayAnderson  😏

Antwort
von whynot1987, 15

Istick Pico mit melo 3

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community