Frage von opelD, 44

Kaufberatung Plattenspieler?

Hallo Zusammen, ich suche einen Plattenspieler für maximal 150€, würde mich freuen wenn ihr eure Erfahrungen mit einbringen könnt.

Antwort
von Colopia, 24

Zum Plattenspieler hier mein Tipp für Einsteiger:

Woran man einen guten Plattenspieler erkennt

Wenn du einen guten Plattenspieler kaufen willst, hier die Kriterien die das Gerät erfüllen sollte:

•Plattenteller aus Metall (oder POM)

•Tonarm aus Metall (oder Kohlefaser)

•Magnetischer Tonabnehmer (MM-System)

•Tonarm mit einstellbarer Auflagekraft

•Tonarm mit einstellbarem Antiskating

Optional:

•gefedertes Subchassis (z.B. wie bei Thorens)

•hochwertige Standfüsse (Silikon-Shockabsorber)

•eingebauter Entzerr-Vorverstärker zum direkten Anschluss an "Aux"-Eingänge

Was der Plattenspieler keinesfalls haben sollte:

•Plattenteller aus Plastik

•Tonarm aus Plastik

•die Geschwindikkeit 78 Upm, wenn das Headshell nicht wechselbar ist

•Kristalltonabnehmer (auch Piezo oder Keramiktonabnehmer genannt)

•SD-Kartenleser

•CD Brenner

•Radio

•Eingebaute Lautsprecher

•Eingebaute Audio-Verstärker

•Plattenwechlser-Funktionen (plattenkillende Steinzeit-Technik!)

Je häufiger du deine Platten auf diesen Billig-Geräten marterst, desto schlechter werden sie klingen. Diese minderwertigen Plastikdinger beschädigen die Rillenflanken der Platten während des Abspielvorgangs.

Weitere Tipps:

Extra Chinchanschlüsse sind nicht unbedingt notwendig. Bei guten Herstellern wurde das installierte Kabel bereits am Werk in Sachen Impedanz und Kapazität auf den Tonabnehmer angepasst. Kabeltauscher ohne Ahnung werden hier bestenfalls eher etwas "verschlimmbessern"

Hier einige (gebraucht) erschwingliche und gute Einsteigergeräte: Yamaha TT-300,400,500 - Denon DP-300F - Pro-Ject Debut - Technics SL-BD20,22 (die Liste kann beliebig fortgesetzt werden)

Lass dir nicht von irgendwelchen "ewig gestrigen" erzählen, DUAL hätte die "besten" Plattenspieler gebaut. Das ist nämlich eine urbane Legende und nur auf der Aussage der Verkäufer in den 1970er Jahren basierend, da an einem überteuertem Dual nunmal viel mehr zu verdienen war als an einem modernerem und preiswerteren Produkt aus Japan.

Kommentar von opelD ,

Hallo danke für diesen hilfreichen text! :)
Ich habe mich gerade umgeschaut bezüglich den Pro-Ject Debut Plattenspielern, nun auf Amazon gibt es 3-4 verschiedene in verschiedensten Preisklassen. z.B. Pro-Ject Debut Carbon (DC) Premium schwarz, Ortofon 2MRED
Für ~400€. Welche können sie denn empfehlen :)?

Kommentar von Colopia ,

Such dir einfach den jüngsten und ehemals teuersten Pro-Ject aus den Angeboten aus und versuche den gebraucht bei eBay zu ersteigern.

Zur Sommerzeit und zur EM bekommst du Plattenspieler besonders günstig. Viel Erfolg!

Kommentar von djrewerb ,

DUAL hätte die "besten" Plattenspieler gebaut. Das ist nämlich eine urbane Legende

Stimmt, denn der beste Plattenspieler ist ein Technics 1210 MKII ;-)

Kommentar von Colopia ,

ja, genau ;-)

Antwort
von Cyberzwerg, 21

Ich befürchte, in dieser Preisklasse wirst du, wenn du einen halbwegs vernünftigen Dreher willst kaum fündig. Bleibt eigentlich nur die Chance, nach Uralt-Geräten zu suchen und zu hoffen, dass die in Ordnung sind. Hier wären Marken zu nennen wie Thorens, Dual, Lenco (allerdings die aus der Schweiz), Denon. Ich denke, du solltest dabei Augenmerk auf einen quarzgesteuerten Direktläufer richten. Wirklich gute Riemengetriebene kommen teuer.

Hab mich eben mal in der Bucht umgesehen, viel empfehlenswertes ist leider nicht zu finden.

Nur, damit du mal eine Preisvorstellung bekommst, meine 30 Jahre alte Plattenfräse hat mich mal eben 600 Ocken gekostet, dazu noch ein gutes Tonabnehmersystem, auch gebraucht, 300 weitere. Klar, ist ein etwas gehobeneres Gerät, aber wer will schon Gleichlaufschwankungen jenseits von Gut und Böse? Wer will verzerrten Klang usw...? Und genau darauf lässt du dich bei Plattenspielern ein wenn du zu billig kaufst. Ich würde eher noch ein wenig sparen und dann was Gutes kaufen

Es lohnt sich :-)

Antwort
von djrewerb, 20

Hallo opelD,

was willst du mit dem Plattenspieler überhaupt machen?

Hast du eine große Plattensammlung zum Durchhören, willst du alte Vinyls digitalisieren oder das Scratchen lernen?

Kommentar von opelD ,

Habe noch Schallplatten von meinem Opa, möchte aber auch neuere Schallplatten durchhören

Antwort
von tlox32mk, 1

Schau mal unter https://www.plattenspieler.info/preis/100-200-eur/

Die Seite hat verschiedene Plattenspieler aufgelistet, sortiert nach Preis, Hersteller, Antriebsart oder Features.

Im Blog bekommst du dort Tutorials wie du z.B. deinen Plattenspieler richtig einstellen kannst usw.

Gruß tlox32mk 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community