Frage von Knatze, 47

Kaufberatung: Macbook Pro, welche Festplatte?

Moin Moin und Hallo, ich werde mir ein Macbook Pro 13'' mit Retina Display und 8GB Ram zulegen. Die einzige odfene Frage ist, welche SSD verarbeitet werden soll. Die mit 256 oder doch lieber die mit 512GB. Ich habe für gewöhnlich ein wenig Musik (in Zeiten von Streaming aber nicht soo viel. Wir reden von ca 30 Alben) ein paar Fotos und ein paar wenige Videos auf meinem Laptop. Spiele gar nicht und Programme denke ich lediglich die üblichen verdächtigen. Der Laptop wird privat und für die Uni genutzt werden. Deshalb denke ich, dass die 200er GB Version eigentlich ausreichen müsste, vor allem Kann man ha notfalls noch eine externe Festplatte anschliessen. Ich bedenke diese Frage lediglich deshalb, weil ich einen möglichst langlebiges Macbook haben will und es nicht nach ein paar Jahren zu "zugemüllt" und damit langsam ist. Deshalb meine Frage, welches haltet ihr für zukunftsperspektivisch am sinnvollsten? Die 512er oder kann man sich das Geld ruhig sparen? Dankeschön im Voraus!

Antwort
von JohnnyAppleseed, 32

Ich sag' ja immer.
Speicher ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Speicher.
Du musst wissen, dass Programme immer größer werden und deine Musik immer mehr. Deshalb mein gut gemeinter Ratschlag - 512 GB. Ich kaufe mir immer den größten Speicher. Kostet etwas mehr, aber bin immer auf der sicheren Seite. Billig ist der allerdings nicht. Aber ein MacBook hält auch ganz schön lange. Und wer sich ein MacBook leisten kann, kann auch mehr Speicher kaufen. Aber das ist nur meine Meinung dazu.

Antwort
von mirolPirol, 34

Mein MacBook hat "nur" eine 128GB SSD. Nach nun 3 Jahren ist die noch nicht ganz zu 50% gefüllt. Fairerweise muss ich sagen, dass alle meine Mediadateien (Filme, Fotos und Musik) auf ein externes Flashdrive ausgelagert sind, aber viele zusätzliche Apps und alle Dokumente befinden sich auf meiner SSD.

Du merkst es schon: Aus meiner Sicht würden 256GB großzügig bemessen sein, aber der bedarf ist halt sehr unterschiedlich und beim Speicher gilt: "Viel hilft viel"! Wenn du also nicht auf's Geld sehen musst, wähle 512GB.

Antwort
von wolfgang001, 21

Ich würde zur kleineren SSD-Platte raten, also die mit 256 GB. Da sparst Du Geld, im Gegensatz zur Anschaffung der größeren Festplatte.

Kaufe Dir dann aber auch noch eine wirklic große externe Festplatte. Auf sie solltest Du alle Downloads und Ordner legen, also von Projekten, Fotos oder Videos, die Du selbst angelegt hast.

Die SSD-Platten sind sehr schnell - das ist gut beim Start und beim Öffnen von größeren Progammen. Zum Ablegen von größeren Dateien (Videos, Fotos als Beispiel) sind diese Festplatten mir noch zu teuer. Da reicht eine normale, aber wirklich große Festplatte völlig aus.

Antwort
von Teddy42, 33

Dein MB wird vom System nicht zu "Gemüllt" es ist kein Windows der mit der Zeit immer langsammer wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community