Frage von Dracul, 94

Kaufberatung: BMW 3er E46 oder E90?

Hallo,

ich würde mir gern ein neues Auto zulegen, ein 3er BMW soll es werden. 105 bis 129 PS (316er oder 318er) sollen es werden, wahrscheinlich ein Benziner, weil ich ich nicht ganz so viel fahre, dass sich ein Diesel lohnt und die auch deutlich seltener zu kriegen sind. Ich möchte mir natürlich einen zuverlässigen Wagen zulegen, der möglichst günstig in der Haltung ist und möglichst selten Reparaturen braucht und mir hoffentlich noch einige Jahre hält. Die beiden sind bezüglich Steuer und Versicherung fast gleich auf, wobei der neuere 318 mit 129 PS in der Versicherung ein Stückchen günstiger ist. Nun würde ich von euch nun gerne einen Rat dazu einholen, zu welchem der beiden Modelle ihr mir raten würdet. Und auf was ich beim Kauf achten sollte, bzw. nach welcher Laufleistung ich schauen sollte.

Vielen Dank schon mal im Vorraus.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 48

Hallo!

Der E46 ist zwar etwas zuverlässiger als der frühe E90, wobei die noch bessere Wahl eigentlich der alte E36 aus den spätesten Baujahren 1996 bis 1998 ist. Auch der E46 hat einige Probleme, vor allem im elektrischen Bereich wenn sie älter werden. Beim E46 kommen Probleme mit der VANOS Nockenwellenverstellung hinzu. Ist heikel und teuer!

Ein gutgewarteter und gepflegter E36 318i mit 115 PS und Steuerkette kann noch Jahre halten, vorausgesetzt man hält es mit der Pflege weiterhin so. Das sind dankbare Autos mit einfacher Technik, die man relativ einfach und zu überschaubaren Kosten am Leben erhalten kann. 

Die Laufleistung ist nicht bindend, wichtiger ist ein absolut unverbastelter Originalzustand, gepaart mit lückenloser Wartungshistorie und so wenigen Vorbesitzern wie möglich, mehr als zwei sollten es nicht gewesen sein.

Kommentar von Dracul ,

Der E 36 ist mir etwas zu alt aber danke. Also würdest du mir von den beiden eher zu einem späten E46 raten als zu einem frühen E90? Und ab wann wäre ein E90 okay?

Kommentar von rotesand ,

Ich würde eher zu einem späten E46 raten, ja! Die Autos waren sehr ausgereift und hatten keine Kinderkrankheiten mehr & auch die Hinterachs-Thematik war 2004/05 Vergangenheit. Achte evtl. mal auf die "Edition" Sondermodellserie, die hatten 'nen paar nette Goodies drinne & sind gebraucht nicht teurer :)

Auch hier gilt: Unverbastelt, 1./2. Hand, lückenlos Scheckheftgepflegt, mit nachweisbaren Reparaturen. Gerade die Vierzylinder gibt's noch oft aus "Rentnerhand" --------> meist ein guter Kauf :)

Der E90.. schwierig! Ich würde mal sagen, ab dem Facelift war der dann okay, vorher wäre mir das einfach zu unsicher. Die Dinger hatten auch am Anfang ein echt bretthartes Serienfahrwerk und eine schlechte Verarbeitung im Innenraum!

Kommentar von Dracul ,

Danke

Antwort
von MachEsNochmal, 37

Also der 316i lohnt aus Prinzip gar nicht, er kostet mehr in der Versicherung und der 318er hat bei mehr Leistung fast den selben Verbrauch ... also warum nicht etwas mehr Power zu gleichen Konditionen haben. 

Nun wenn du aber einen 3er haben willst, der nicht oft was gemacht haben will dann würde ich zuerst zu einem E46 anstatt einem E90 raten (die 2002-2005er Modelle sind auch mit sehr guter ausstattung zu bekommen und günstiger zu warten) denn E90 haben auch gerne mal Elektronik Probleme die meist teuer kommen können.

Aber eins sei auch gesagt, wenn das Auto mehr wie 10 Jahre alt ist, dann werden oft Wartungen an Dichtungen, Schläuchen usw. fällig

Antwort
von Fragenking, 34

Was hast du dir den für ein Budget gesetzt?
Wenns nämlich zu knapp ist, würd ich lieber einen gut ausgestatteten e46 nehmen als einen leeren e90

Kommentar von Dracul ,

5000 €, max. 7.500 - 8000€

Kommentar von Fragenking ,

dann würd ich einen e46 nehmen. 5k sind für einen e90 schon ziemlich wenig

Kommentar von Fragenking ,

und lass dir nicht einreden das ein e90 schlecht wäre. Hatte selber lange einen und war super zufrieden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community