Frage von Barthman, 36

Kauf von Zwerghamstern/Wüstenrennmäusen?

Hallo, ich würde mir gerne Zwerghamster oder Wüstenrennmäuse zulegen.

Ich bin so ziemlich über alles informiert behaupte ich mal, habe jetzt aber folgende Frage. Sind ja beides Tiere die viel Platz brauchen, hab daher erstmal nach geeigneten "Wohnräumen" gesucht und dabei das gefunden:

https://www.otto.de/p/kleintierkaefig-421222938/#variationId=375711380

Find das selbst eig. ziemlich cool, nur die Frage obs auch ausreichend ist?

Evtl. sogar noch jemand hilfreiche Tipps die nicht jedermann kennt? Würd mich freuen, Gruß!

Antwort
von FelixFoxx, 36

Ich glaube kaum, dass Du Dich wirklich informiert hast. Zwerghamster hält man alleine, Rennmäuse in Gruppen, ein Kleintierkäfig von der Stange ist in jedem Fall zu klein! Lies Dich bitte auf www.diebrain.de ein, da gibt es alle Infos über Zwerghamster und Rennmäuse.

Kommentar von Barthman ,

Ich hab lediglich gefragt, ob der Käfig in Ordnung ist und nicht darum gebeten, mein Kleintierwissen zu bewerten.

Zudem will ich nicht wissen wo was steht, googlen kann ich selbst, dazu bin ich durchaus in der Lage.
Was ich maximal noch rausholen wollte, waren Erfahrungsberichte von Leuten, die solche Tiere halten.

Kommentar von FelixFoxx ,

Rennmäuse:

Eine Grundfläche von 0,5 m² sollte niemals unterschritten werden, das Volumen muss mindestens 0,25 m³ aufweisen. Ein Aquarium, Terrarium oder Eigenbau mit dem Maßen  120 x 60 x 60 cm oder ein entsprechend großes Verbundsystem ist also das eigentliche Mindestmaß. Bei einer Gruppe aus zwei Rennmäusen darf es gern auch noch größer werden, größere Gruppen fangen in großen Gehegen leider leicht Revierstreitigkeiten an.

Wir empfehlen auf die Haltung von nur 2 Rennmäusen pro Gehege.

Zwerghamster:

Jedem Zwerghamster sollte eine Grundfläche von mindestens 1 m² zur Verfügung stehen!

Ab 1 m² können mehrere Häuser, Höhlen, hohe Einstreu und dazu noch großzügige Etagen angeboten werden. Die Bodenfläche von einem Quadratmeter kann auch auf Etagen angelegt werden. Wobei die Grundfläche des Geheges nicht kleiner als 0,5 m². Hamster mit einer Käfiggröße von 1 m² und mehr verhalten sich wesentlich natürlicher, sind weniger gestresst und nagen kaum noch am Gitter.

Beides aus obiger Quelle.

Deinen Käfig kann man nicht hoch genug einstreuen und er hat eine zu kleine Fläche. Aquarien oder Terrarien mit entsprechender Fläche und Volumen sind viel besser geeignet!

Kommentar von Barthman ,

Super, danke.

Da weiß ich doch schon viel mehr!

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Hamster, 18

Wenn ich den Link anklicke sehe ich kein Foto, nur die Beschreibung eines Käfigs aus Holz mit den Maßen 99cm x 55cm x 55cm -  meinst Du den?

Abgesehen von der zu geringen Größe sind solche Holzkäfige aus verschiedenen Gründen nicht geeignet: Die im Holz enthaltenen ätherischen Öle können die Atemwege der Tiere reizen, Harz kann die Backentaschen des Hamsters verkleben wenn er daran nagt. Die meisten Gehege sind so konstruiert, dass man nicht tief genug einstreuen kann. Auch haben sich schon Hamster und Rennmäuse durch das Holz hindurch genagt. Erwischt man einen Hamster, der nicht in eines seinter Sandgefäße pinkelt, fängt das Holz schnell an, bestialisch zu stinken. Nach Krankheit oder Parasitenbefall muss man den Käfig wegschmeißen da man ihn kaum gründlich desinfiziert kriegt.

Sowohl für Hamster als auch für Rennmäuse sind Aquariengehege o. ä. die mit Abstand beste Gehegevariante. Für Zwerghamster kann man auch aus einer "Detolf"-Vitrine von Ikea ein prima Gehege machen indem man sie auf den Rücken legt und Tür une Einlegeböden weglässt.

Die Vitrine kostet bei Ikea 60 Euro, manchmal findet man auch eine auf ebay-Kleinanzeigen. Noch günstiger sind oft gebrauchte Aquarien. Aquarien mit den Standardmaßen 80cm x 35cm oder 100cm x 40cm kriegt man manchmal sogar geschenkt. Zwei solcher Becken verbindet man zu einem langen Gehege. Wie man das machen und wie es hinterher aussehen kann, kannst Du Dir hier anschauen:

hamstergehege.blogspot.de/search/label/Aquarium


Antwort
von WetWilly, 30

Der abgebildete Käfig ist viel zu klein, insbesondere brauchen die Mäuse mindestens 20 cm Einstreuhöhe zum Buddeln... zusätzlich dazu brauchen die Mäuse auch noch Platz zum "Rennen".

Zu Zwerghamstern kann ich nichts sagen, da kenne ich mich nicht aus...

Antwort
von goldangel23, 9

ich würde den nicht nehmen. margotier schrieb ja schon gut warum. 

Antwort
von Annabell2014, 27

Den selben hatte ich für meine Wüstenrennmäuse auch! Haben sich wohl gefühlt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community