Katzenzucht / Kollegin will Katzen vermehren und dann verkaufen. Wie ist eure Meinung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich könnte jetzt einen Kommentar  abgeben, der alle Seiten sprengen würde. Ich lasse es besser, weil ich wahrscheinlich sonst gesperrt würde, und das ist es mir nicht wert.

Deine Kollegin ist in meinen Augen einfach nur dumm und hat überhaupt keine Ahnung, weder von Katzen noch von Zucht. Sie kann 1000 qm zur Verfügung haben, wieviele Katzen will sie denn dort halten, wenn sie einen Teil selbst behält? Will sie den Lebensweg jeder einzelnen Katze verfolgen? Und deren Kinder und Kindeskinder, falls es da bei den neuen Besitzern ebenfalls so einen Knallkopf gibt, der züchten will? So lange auch nur eine einzige Katze in irgendeinem Tierheim sitzt, müßte eine solche Einstellung mit sofortiger Abnahme der Katzen geahndet werden. Schade, daß das nicht möglich ist.

Abgesehen von allem anderen, eine "Zucht" ist genehmigungspflichtig. Sobald Tiere gegen Entgelt abgegeben werden, muß das Veterinäramt eingeschaltet werden, auch wären solche Einkommen in jedem Fall anzeigepflichtig, selbst wenn sich Einnahmen und Ausgaben gegenseitig aufheben.

Solche Leute wirst Du nicht belehren können, die sind der Meinung, daß sie alles richtig und gut machen. Die beiden Tiere, und auch deren Nachkommen, tun mir heute schon leid, ich wünschte, ich könnte etwas dagegen unternehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxi6
25.01.2016, 12:53

Sowas wollte ich auch gerade schreiben. Diese Kollegin hat keine Ahnung von Katzen und der Arbeit, die sie machen und auch mir tun die Katzen jetzt schon leid, denn sie werden wahrscheinlich nur als Gebärmaschinen missbraucht, damit man möglichst viel Kohle machen kann.

Was sind das nur für Menschen.

Ich selber schreibe auch besser nichts dazu, denn, wenn ich sowas schon lese, werde ich stinksauer und mein Kommentar würde entsprechend ausfallen.

2

Es gibt wirklich schon genug Katzen!

Ich kenne mich nicht so gut aus, aber da bei ihrer Main-Coon - Hauskatzenzüchtung keine Rassetiere rauskommen, wird sich der erzielbare Preis in Grenzen halten.

Von den 100,00 € gehen noch die Tierarztkosten runter, denn die Tiere sollten nur geimpft abgegeben werden. Dazu kommen noch die Kosten für Verpflegung etc. der Tieren, solange sie bei der Mutter bleiben.

Das ist mehr ein Hobby mit dem sich nicht wirklich Geld verdienen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob das in Ordnung ist? Nein!

Meine Meinung dazu?
Meine Mutter hat sehr lange, zuerst, Perser, Norwegische Waldkatzen - daraufhin Maine Coons gezüchtet.
Maine Coons sind eine Edelrasse die für viel Geld über den Tisch gehen.
Wenn jemand wirklich Interesse hat an einer Maine Coon, würde derjenige viel Geld ausgeben. Niemand möchte eine "Hauskatzen-Maine Coon"-Mix.

Wenn man wirklich ernsthaft solche Katzen züchten will, dann sollte man von vornherein alles richtig machen. Einen Verein beitreten, die Katzen richten lassen. Die Katzen zur Show stellen.

So bekommt man Punkte, so bekommt man Pokale, so bekommt man Auszeichnungen die den Wert der Katzen steigert.

Es war nicht selten das solch eine Katze für 1200€+ verkauft wurde bei uns.

Bei 100€ pro "Maine Coon" würde sie schneller das Veterinär-Amt vor der Tür stehen haben, als ihr liebt ist. Egal aus welchen Gründen.

Das ist ein Knallhartes Business in welches man sich nicht einfach so einmischen sollte, vor allem nicht mit einem Hauskatzen-Mix.

Ich habe da leider zu viel Hintergrundwissen. Ich will nur einen Tipp geben: Lass es sein.

Ob es legal wäre damit Geld zu verdienen? Ja, es muss auch nicht versteuert werden. Gelderlöse durch Hobbys brauchen nicht versteuert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxi6
25.01.2016, 13:03

Es wäre in meinen Augen besser, wenn man solches Geld auch versteuern müsste, dann würden die Leute vielleicht aufhören, die Katzen als Gebärmaschinen zu benutzen.

Leider darf ich dazu nicht mehr schreiben, denn ich bin stinksauer, wenn ich sowas lese.

 

0
Kommentar von Healzlolrofl
25.01.2016, 13:12

Wenn du in einem Verein bist, darfst du nicht mehr Wahllos so viele Würfe raushauen wie man will. Erst schlau machen, dann ausrasten.

0
Kommentar von Healzlolrofl
25.01.2016, 21:55

Ich hatte in deinem ersten Posting nicht gesehen ob du nun gegen mich schiesst oder mit mir einer Meinung bist.

Ich bin absolut deiner Meinung!

0

Ich finde das nicht in Ordnung.

Freilaufende Katzen vermehren sich ungehemmt - da gibts schon genügnd Nachwuchs.

Bei uns zum Beispiel in der Gartenanlage laufen so ca. 10 Katzen rum, die niemandem gehören.

Und das Folgende habe ich selbst erlebt:

Eine wilde Katze hat ihre 3 Kinder vor ein Haus gebracht, in dem bereits eine Katze war. Eins davon wäre fat gestorben, weil es in ein Abflussrohr gefallen war.

Diejenige, der die schon anwesende Katze gehörte, nahm ein Kätzchen auf, ein Kollege ebenfalls und das dritte landete im Tierheim.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxi6
25.01.2016, 12:59

Solches erlebe ich fast jedes Jahr und ich lasse auch jedes Jahr so viele der verwilderten Katzen durch den Tierschutz kastrieren, wie nur möglich und trotzdem bekomme ich jedes Jahr 2-3x Babykatzen durch den Tierschutz vermittelt, die ich neben meinen eigenen 5 Katzen gross ziehe, damit sie dann weiter nach Deutschland vermittelt werden können.

1

Das hat nicht das Geringste mit souveräner Zucht zutun,sondern ist schlichtweg kopflose dummer Vermehrung!! Als ob es nicht schon ggenug Streunerkatzen gibt,die um ihre Überleben kämpfen müssen. Die Alte würd ich mir mal ordendlich zur Brust nehmen und ihr den Kopf waschen! An einem Züchter werden bestimmte Auflagen zu erfüllen sein,um überhaubt in das Züchterverzeichnis aufgenommen zu werden! Was die macht ist unnütze Tierquälerei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

absolut Nein. Der Kollegin geht es auch nicht um Tierliebe, sie will Gewinn machen.

Einfach unverantwortlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Tierheime sind voll von Katzen, die kein Zuhause haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung