Frage von Narzissa12, 111

Katzenversicherung Sinnvoll?

Hallo ich bin am Überlegen für meine Beiden Katzen eine Versicherung zu machen. Es gibt ja Katzenversicherung. Hat jemand von euch so eine? Wie findet ihr die Persönlich? Bitte lieb sein. Danke für eure Antwort.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 31

Ich habe zwar 8 Katzen, aber keine Katzenversicherung, weil ich die überflüssig finde. 

Ich lege einfach monatlich etwas Geld auf die Seite für den Fall, dass mal eine meiner Katzen ausser der Reihe zum Arzt muss.

Bis jetzt hatte ich noch nie Probleme damit.

Meine Katzen sind zwar Freigänger, aber dass sie nen kostspieligen Unfall verursachen könnten, ist hier praktisch unmöglich. Meine Strasse ist von oben bis unten am Meer einseitig vollgeparkt, so dass nur ein Auto die Strasse entweder rauf oder runter kann.

Da die meisten der Leute, die hier leben oder ihre Gäste alle meine Katzen kennen, fahren praktisch alle ziemlich langsam an meinem Haus vorbei und da es hier auch Kinder gibt, die unvermittelt mal auf die Strasse rennen könnten wird hier meist Schritttempo gefahren.

 

Antwort
von NochWasFrei, 77

Krankenversicherung ist so eine Sache. Da muss man sehr genau schauen was die im Fall der Fälle überhaupt bezahlen und dann schauen wann/ob es sich lohnt. Ich halte persönlich nicht so viel davon.

Wenn die Katzen einem Dritten einen Schaden zufügen, ist das über deine (hoffentlich vorhandene) Privathaftpflicht gedeckt. Falls du zur Miete wohnst solltest du schauen, dass auch Mietsachschäden mitversichert sind.

Kommentar von bastidunkel ,

Und warum schreibst du dann so einen dämlichen Kommentar unter meinen Kommi??????

Kommentar von NochWasFrei ,

Weil der Unsinn war.

Kommentar von bastidunkel ,

Du bestätigst eindrucksvoll, dass du KEINE Ahnung von Versicherungen hast. Eine Freigänger Katze kann durchaus einen Verkehrsunfall verursachen, der dann mit Personenschaden in die Millionenhöhe gehen kann. Deshalb gibt es für Freigänger-Katzen durchaus Tierhaftpflichtversicherungen. 

Kommentar von NochWasFrei ,

Aber sicher...

Kommentar von Bitterkraut ,
Kommentar von DolphinPB ,

Es gibt schon mal überhaupt keine Tierhaftpflichtversicherungen, wenn dann sind das Tierhalter...., und auch sowas gibt es nicht für Katzen.

Kommentar von DolphinPB ,

Der ist nicht dämlich sondern genau auf den Punkt. NachWasFrei hat Ahnung, Du nicht, so einfach ist das.

Antwort
von Anna1107, 51

Hallo :-)
An so etwas dachte ich auch schon mit meinen 3. Aber zum 1. Sind diese versicherungen nicht sehr günstig und zum 2. Decken sie nicht alles ab. Z.b. impfungen und routine geschichten.
Daher habe ich mich dagegen entschieden und bezahle rechnungen vom tierarzt wie sie kommen. Die aber wie ich finde gering sind. Keine meiner katzen hatte in den letzten 5 jahren ernsthafte geschichte.

Wenn du aber eine versicherung meinst die dinge / gegenstände absichern z.b. in der mietwohnung läuft das über deine normale haftpflichversicherung

Antwort
von Calim8, 28

Ich habe eine für meine 3 Katzen abgeschlosse und bin bis jetzt sehr zufrieden mit den Leistungen. Bin be der Helvetia.Aber gehe mal unter Puntobiz. Da kannst du dir mehrere raussuchen, die dir besten Konditionen raussuchen.

Antwort
von bastidunkel, 81

Eine Krankenversicherung finde ich korrekt. Bei de Haftpflicht muss man prüfen, ob die nicht zu teuer wäre (falls die Katze Freigänger ist)

Kommentar von NochWasFrei ,

Hast du gerade ernsthaft empfohlen zu prüfen ob eine Haftpflichtversicherung für eine Katze zu teuer wäre, wenn die Katze Freigänger ist?

Kommentar von bastidunkel ,

Ja natürlich! Meine Katzen sind in meiner Privat-Haftpflichtversicherung eingeschlossen. Eine extra Haftpflicht für meine Katzen wäre definitiv zu teuer. Du scheinst extrem wenig Ahnung von Versicherungen zu haben.

Kommentar von NochWasFrei ,

Es gibt nichts zu prüfen ob eine "Extra Haftpflicht für Katzen" nicht zu teuer wäre. Es gibt keine extra Haftpflicht für Katzen.

Kommentar von bastidunkel ,

Hä?? Natürlich gibt es extra-Haftpflichtversicherungen für Katzen. Was denkst du denn.

Kommentar von Bitterkraut ,

Zeig mir mal ne Versicherung, die das anbietet? Und warum wär die Katze dann wohl in der PHV dabei? Ist deine Versicherung dumm?

Kommentar von DolphinPB ,

Nop, gibt es nicht - aber zeig mal.

Antwort
von Bitterkraut, 59

Welches Risiko möchtest du denn versichern?

Kommentar von Narzissa12 ,

Ich dachte an Op und Tierarztkosten.

Kommentar von Bitterkraut ,

Da mußt du halt gucken, was für dich günstiger ist. Routinegeschichten wie Impfungen übernehmen die eh nicht. Abgesehn davon hab ich in 40 Jahren für die Katzen keine großen Tierartzkosten gehabt. Rechne aus, was die KV für die Katze kostet und wie du hinkommst, wenn du das Geld selbst zurücklegst und ein kleines Poster anschaffst. So mach ich das seit Jahrzehnten, meine private "Tierkasse" ist inzwischen gut gefüllt, damit kann ich auch teure Ops bezahlen.

Guck dir halt mal an, was du da überhaupt versichern kannst.

Kommentar von Bitterkraut ,

ähhh... sollte Polster heißen, nicht Poster ;)

Kommentar von NochWasFrei ,

Die Variante selber etwas beiseite zu legen (bei Versicherungen für Menschen eher unbrauchbar) ist bei kleineren Tieren durchaus eine Option. Nachteil ist lediglich, dass bei einem sehr zeitig eintretenden Fall vielleicht noch nicht genug Geld da ist. Ansonsten eine vernünftige Alternative zur Tierkrankenversicherung.  

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, es kann immer mal schiefgehen und das Tier braucht morgen ne OP. Da macht es Sinn, sich vor der Anschaffung ein "Startkapital" zuzulegen oder einen "Tierarztbürgen" zu haben, jemanden, der besser dasteht und die Kosten auslegt.

Oder seinen Tierarzt laaange zu kennen. Ich hab seit 20 Jahren dieselbe Tierärztin und die würde auch auf Rechnung arbeiten oder stunden, eben weil sie das noch nie mußte ;)

In einem echten Notfall wird ein Tierarzt sowieso immer behandeln, bevor er nach dem Geld fragt.

Antwort
von basiswissen, 35

lohnt meist nicht. Aufwand wirtschaftlich/Nutzen... eher nicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community