Frage von Nirijana, 6

Katzensitten nur mit Gewerbeschein?

Hallo, zusammen,

ich arbeite Vollzeit als Angestellte und möchte gerne nebenberuflich abends und am Wochenende als Katzensitterin tätig werden, um mir etwas dazu zu verdienen.Da ich selber seit über 10 Jahren Katzen habe und schon immer Tiere (Katzen und Hunde) in meiner Familie sind, ist mir selbstverständlich bewusst, dass es sich um eine verantwortungsvolle Aufgabe handelt.

Ich habe dazu die folgenden eher rechtlichen Fragen, da ich noch nie nebenberuflich tätig war:

  1. Muss ich ein Gewerbe anmelden, wenn ich das nur hin und wieder mal mache und nicht über 400€/Monat komme?

  2. Ich nehme an, ich muss das bei der Steuererklärung angeben, richtig? Was ist die Grundlage für die Angabe? Muss ich für die Tätigkeit offizielle Rechnungen schreiben (und darf ich das überhaupt ohne Gewerbeschein)?

Herzlichen Dank für eure Hilfe!!

Liebe Grüße, Nirijana

Antwort
von FrankFroehling, 2

Jede Tätigkeit die Du regelmäßig mit der Absicht der Einkommenserzielung musst Du versteuern. Sofern Du es selbstständig machst, musst Du dafür auch ein Gewerbe anmelden, was allerdings sehr einfach geht. Dabei spielt es keine Rolle wieviel Du im Monat damit verdienst. 

Zur Abrechnung musst Du dann auch Rechnungen schreiben. Am Besten lässt Du Dich aber mal von einem Steuerberater informieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten