Frage von naddelchen89, 90

katzenseuche mit 8 Wochen chancen?

Hallo, ich hatte heute morgen schon gefragt was meine Katze haben könnte, Kurz zur Vorgeschichte, ich habe 2 Katzen eine aus dem Wurf einer Züchterin mit mittlerweile 14 Wochen und eine aus dem Tierheim mit 8 Wochen, der kleine war fit als ich ihn letzte Woche aus dem Tierheim holte, wegen des Alters sagte man mir das die Mutter sich nicht mehr kümmert und sie deswegen schon abgegeben werden... Soweit so gut, aber seit Sonntag morgen ging es rapide Bergab mit dem kleinen, keine Nahrungsaufnahme mehr, Durchfall und mattigkeit, Dienstag früh erster Tierarzt Besuch, heute früh wieder einer, kein Durchfall mehr aber regelmäßiges erbrechen.. Nun rief ich heute beim Tierheim an nachdem ich wieder beim Arzt war weil der kleine total apathisch ist, dort sagte man mir das der gesamte Wurf an katzenseuche erkrankt ist, bis auf eine sind die anderen bereits verstorben... Man sagte mir ich solle zum Tierarzt fahren der mit dem Heim Zusammenarbeitet und die Katze dort lassen auf deren kosten... Er ist nun auch da, aber ich frage mich was er für Chancen hat? Er hat seit Sonntag morgen weder gefressen noch getrunken, hat nur von mir seit gestern morgen mit einer Pipette Wasser und Baby Brei bekommen, durch das starke erbrechen ist davon natürlich nicht viel drin geblieben... Hat jemand von euch Erfahrungen gemacht und kann mir von positiven Verläufen berichten? Ich mach mir so sorgen das der kleine auch verstirbt...

Meine 14 Wochen alte wurde auch erst vorgestern geimpft und die beiden haben sich super verstanden, sie benutzten auch das selbe Katzenklo... Wird sie nun auch bald krank?

Antwort
von dennybub, 62

Also ich hätte das Kleine in eine Tierklinik gegeben, da sind die Chancen erheblich höher.

Warum bitte bist du mit dem Kleinen nicht in eine Tierklinik? Es wurde dir dringend nahegelegt.

Katzenseuche ist sehr ansteckend. Es gibt Katzen die sie überlebt haben, aber bei dem Gesundheitszustand sehe ich im Moment wenig Chancen. Sie hätte umgehend in die richtigen Hände gehört.

Ich drücke fest die Daumen für das arme Ding.


Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 52

ne ungeimpfte katze vom züchter..? o.O

war das die erste oder die zweite impfung? eigentlich soltle die erste impfung mit 8 wochen geschehen sein..

die impfung gegen seuche ist eigentlich ziemlich gut. wenns die zweite impfung war, würd ich davon ausgehen, dass die katze gesund bleibt. dann hat sie ja schon bei der ersten impfung antikörper gebildet.

wenns die erste war.. dann wirds sich zeigen

katzenseuche ist ne recht schlimme krankheit :/ leider. da hilft nur abwarten.

Kommentar von naddelchen89 ,

Ja, es war die erste Impfung, sie hat wohl schlechte Erfahrungen gemacht mit einem Wurf und überlässt es seitdem dem neuen Besitzer die kleinen entweder selbst impfen zu lassen oder bei der Reservierung zu sagen das die Katze geimpft werden soll. Ich fand das eine gute Lösung und auch plausibel, da ich sie aber nicht reserviert hatte sondern nur 3 Tage vor dem Umzug zum ersten mal gesehen habe, übernahm ich das impfen selbst... Leider nun wohl mit unerwarteten folgen... Morgen werden ihr aber profilaktisch trotz Impfung die Antikörper gespritzt da die Ansteckungsgefahr so hoch ist... hoffentlich geht alles gut, bei beiden...

Antwort
von Lilly11Y, 45

Ein Tierheim gibt dir ein 8 Wochen altes Katzenbaby? Dann sollte dieses Tierheim dringend von einer verantwortungsvolleren Person geführt werden. 

Selbst wenn keine Katzenmutter zur Verfügung steht, muß so ein kleines Kätzchen bei den Geschwistern bleiben.

Ich lese hier immer wieder als Rechtfertigung, daß zu jung aufgenommene Katzenbabys von der Mutter verstoßen wurden. Das halte ich für absolut unwahrscheinlich, da es nicht oft vorkommt.

Zu der eigentlichen Frage: dein Kätzchen hat leider keine besonders guten Chancen mit 8 Wochen die Katzenseuche zu überstehen. 

L. G. und alles Gute

Lilly

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze & Katzen, 52

Katzen in dem Alter haben nur sehr wenig Chancen, Katzenseuche zu überstehen. Meistens haben sie dann Spätfolgen. Deine andere Katze kann u. U. auch erkranken, deshalb wäre es wirklich besser, Du würdest das Kleine in der Tierklinik lassen. Dort sind Fachleute, die sich besser kümmern können, als Du das tust. So wirst Du wahrscheinlich zusehen, wie es stirbt. Das ist keine schöne Erfahrung!

Kommentar von naddelchen89 ,

Ich habe die Katze dort gelassen... Was wären denn solche spätfolgen?

Kommentar von Negreira ,

Dauerdurchfall, Lähmungen, Schwächung des Immunsystem, früher Tod, alles nicht so toll.

Antwort
von Ichdesi, 30

Hallo 

Habe hier im Moment  4 kleine (8Wochen) vor 2 Tagen ausbruch von Katzenseuche habe sie nur mit Naturmitteln behandelt und sehr gute Erfolge erzielt. Sie fressen schon wieder und Durchfall ist auch weg. Habe es aber auch rechtzeitig bemerkt denn bevor sie anfangen apathisch zu werden und Fieber zu bekommen habe ich festgestellt das sie eine Pfote nicht belasten. Was ein untrügliches Zeichen dafür ist. Wenn jemand weitere Informationen möchte einfach nachfragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community