Frage von paintballemmi, 28

Katzennarbe eitert teilweise?

Hallo liebe Community, meine Mietz wurde nach einem Oberschenkelbruch am Bein operiert und bekam natürlich eine Halskrause. Leider hat sie sich in der Nacht vom 5 postoperativen Tag unbemerkt die Krause abgestreift und einen Faden selbst rausgezogen. Teilweise sah die Narbe perfekt aus, war schon geschlossen und nicht mehr gerötet oder Ähnliches. Jedoch genau in der Umgebung des rausgezogenen Fadens fing die Wunde heute früh an zu Nässen, später zu Eitern und wieder aufzuklaffen. Morgen wäre der Tag des Fädenziehens gewesen.

Was soll ich tun? Wunde mit Zellstoff säubern? Oder gar nicht rangehen? Zum Notfalltierarzt?

Antwort
von TreudoofeTomate, 28

Nicht mit Zellstoff säubern, die kleinen Fasern daran kommen in die Wunde und machen alles nur noch schlimmer. Geh einfach morgen wie geplant zum Tierarzt.

Ich persönlich würde der Katze die Krause abnehmen und sie sich selber darum kümmern lassen.

Kommentar von paintballemmi ,

Dankeschön, mach ich.

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze & Katzen, 22

Nach 5 Tagen sollte theoretisch nichts Schlimmes mehr mit der Wunde passieren. Also aufgehen dürfte sie nicht. 

Die Halskrause lass weg, das macht das Tier nur verrückt. Allerdings würde ich zum tierärztlichen Wochenenddienst gehen, und die Wunde anschauen lassen. Evtl. muss man etwas desinfizieren, sie braucht ein Antibiotikum oder ähnliches. Selber dran rum machen sollst du bitte nicht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community