Katzenklappe in Glastür bei einer Eigentumswohnung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ob die Balkon- und Terrassentüren im Eigentum des Eigentümers stehen, ist in der Teilungserklärung nachzulesen.

Wenn ja, kannst Du ohne weiteres eine Katzenklappe einbauen lassen.

Wenn nein, hat die WEG ein Wörtchen mitzureden.

Da die Tür zum Garten geht, ist sie vermutlich auch nicht ohne weiteres von der Straße einzusehen.

Insofern dürfte der Zustimmung der anderen Eigentümer eigentlich nichts im Wege stehen, aber da man nie weiß, wie die so drauf sind, solltest Du, wenn Du tatsächlich die Wohnung kaufen willst, vorher mit der Hausverwaltung reden und nach Kauf bei der nächsten ETversammlung diesen Punkt als Topic in die Tagesordnung mit aufnehmen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, die Außentür gehört Dir ja nicht, sie geört doch der WEG. Und ob eine Katze auf deren Grundstück frei ausgehen darf, sollte auch zuvor erfragt werden. Ich kenne etliche, da ist ein Katzenklo auf dem Grundstück nicht gewünscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blimmchen
15.02.2016, 08:19

Hallo, danke für die Antwort. Also es handelt sich nicht um die Aussentür der Wohnung, sondern um meine eigene Terrassentür, hinten zum Garten hin. Von einem Katzenklo war keine Rede, das würde selbstverständlich innerhalb des Wohnung seinen Platz finden ;-) Ich würde nämlich auch nicht wollen, dass meine Katze sich auf Nachbars Grundstück erleichtert, es geht mir nur darum, dass sie etwas frische Luft schnappen könnte, wenn ihr danach ist, und sie nicht den ganzen Tag in der Wohnung bleiben müsste...

0

Also wenn es eine Eigentumswohnung ist, dann ist die Tür ja auch dein Eigentum - daher kannst du es ruhig einbauen. Es ist ja auch eine Veränderung die sich jederzeit wieder rückgängig machen lässt.

Was für eine Katzenklappe willst du denn einbauen? Würde auf jeden Fall eine Mikrochip Katzenklappe empfehlen ... Dann kommt auch nur der eigene Stubentiger rein und nicht die ganze Nachbarschaft 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blimmchen
14.02.2016, 19:32

Hallo, Danke für Ihre Antwort und die Empfehlung. Es handelt sich bei dem Gebäude um ein so genanntes Passivhaus. Nach einiger Recherche diesbezüglich im Internet käme im Grunde genommen dann auch nur eine betimmte Katzenklappe in Frage, die so konzipiert ist, dass kein Energieverlust statt findet. Soweit ich das in Erfahrung bringen konnte, funtionniert diese Klappe tatsächlich mit Mikrochip :-) Einziger Nachteil: Der recht hohe Preis...

0
Kommentar von schleudermaxe
15.02.2016, 06:29

Wie bitte? Wo steht das denn, das mit dem Eigentum? Das sehen die gesetzlichen Vorgaben und auch der BGH aber ganz anders!

0

Wenn es deine Tür ist, dann darfst du natürlich auch selber entscheiden ob du eine Katzenklappe reinmachst oder nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
15.02.2016, 06:29

Wenn, ist aber nicht, so jedenfalls der BGH. Die Tür gehört der WEG!

0