Frage von JulieJeff, 101

Katzenjammer! Kater macht uns das Leben zur Hölle?

Mein Kater (2J,kastriert) miaut seit ca 3 Wochen JEDEN morgen um ca 5 Uhr früh so laut, das ich teilweise schomn kurz vorm verzweifeln bin. Er rennt dann von Fensterbank zu Fensterbank und miaut einfach nur ganz laut. Er hat die Möglichkeit auf eine große Terasse zu gehen, da wird dann auch die Tür aufgemacht, aber nach 15 min kommt er wieder rein und alles fängt von vorne an. Essen etc hat er genug, also betteln braucht er nicht. Wir können leider kein Schlafzimmer zumachen, da bei uns alles offen ist.

Wir sind echt verzweifelt!!!! Hat jemand schonmal so etwas Ähnliches erlebt? Liebe Grüße

Antwort
von Samika68, 30

Wenn er das seit 3 Wochen immer zur gleichen Uhrzeit macht, sind vielleicht flügge gewordene Jungvögel "schuld".

Bei manchen Vogelarten sind die Küken schon so weit, dass sie ihre ersten Flugversuche starten - und das bevorzugt früh morgens bei/mit Sonnenaufgang... Vielleicht bemerkt Dein Kater das und ist frustriert?

Obwohl Katzen meist miauen, um die Aufmerksamkeit des Menschen zu bekommen. Entweder, er möchte Dir "erzählen", was sich draußen so tut, oder er möchte Dich zum Spielen animieren.

Versuche, Deinen Kater abends auszupowern - spiele/tobe mit ihm, damit er so müde ist, dass er etwas länger schläft.

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katzen, 33

Vielleicht hat er sich morgens mit dem anderen Tier vergnügt? Du schreibst, daß er erst seit kurzem allein ist. Könnte es damit zusammenhängen?

Allerdings macht meine Rosi (mindestens 13) seit einigen Tagen auch Terror. Sie ist eine Plaudertasche und redet tagsüber immer mit mir, jetzt versucht sie es aber auch nachts. Ihr Kumpel Paul ist total genervt, daß ihr plötzlich einfällt, Lärm zu machen. Das hat sie noch nie gemacht, und ich habe auch keine Ahnung, woran das liegt.

Antwort
von LiselotteHerz, 68

Wann wurde er denn kastriert? Wenn die Kastration erst vor kurzem stattfand, ist das normal, das gibt sich mit der Zeit. lg Lilo

Kommentar von JulieJeff ,

Haben ihn 2014 im Juni bekommen  und im Dezember wurde er kastriert^^

Kommentar von LiselotteHerz ,

Ist das was Neues mit dem Jammern morgens um 05.00 h? Vielleicht ein bißchen spät gewesen mit der Kastration, jetzt sind die unkastrierten weiblichen Katzen unterwegs.

Kommentar von JulieJeff ,

Ja seit diesem Jahr. Unser Tierarzt meinte damals das wäre noch ein bisschen zu füh....

Kommentar von LiselotteHerz ,

Da kann ich leider nicht weiterhelfen. Wenn Euer Tierarzt die Kastration hinaus gezögert hat, kann das aber der Grund sein. Wir haben Juni und ich wette, es gibt im Moment jede Menge rollige Katzen

Antwort
von hummel3, 27

Aus meiner langjährigen Erfahrung mit Katzen weiß ich folgendes:

So wie es morgens hell wird und dein Kater im Haus die Vögel zwitschern hört, wird auch er wach und in ihm erwacht sein Jagdtrieb. Dann will er ganz einfach raus und auf die "Pirsch" gehen. Bei meiner Katze wiederholt sich das auch jährlich wiederkehrend. Sie meldet sich derzeit zwischen 4:30 Uhr und 5:00 Uhr morgens.

Offenbar scheint dein Kater kein Freigänger zu sein, weil du beim Rauslassen nur von einer Terrasse sprichst. Oder täusche ich mich da?

Die Terrasse reicht ihm einfach für seinen Bewegungsdrang nicht aus. Deshalb meldet er sich wieder lautstark nach 15 Minuten bei euch zurück, weil es ihm auf der Terrasse langweilig ist.

Wenn ich mit meinem Verdacht recht habe, dann wirst du ihm dieses Verhalten auch nicht abgewöhnen können. Er wird dann zeitlebens leiden und euch auf die Nerven gehen.

Deshalb halte ich es, wie viele Tierärzte auch, für Tierquälerei eine Katze im Haus zu halten, wenn man sie nicht artgerecht ihrem Bewegungsdrang nach draußen nachgehen lassen kann.

Ich weiß, manche Betroffene werden beim Lesen dieser Aussage "aufheulen" und das Gegenteil mit ihrem lieben Kätzchen beweisen wollen. Wenn es angeblich funktioniert, dann nur scheinbar, weil auch Katzen ganz unterschiedliche Charaktere haben. Manche leiden nur still ein ganzes Katzenleben lang vor sich hin, andere, wie offensichtlich dein Kater und meine Katze melden sich lautstark zu Wort.

Antwort
von CutKid, 61

Ich hatte selber mal Katzen, waren auch beide kastriert, das Verhalten kenne ich allerdings nicht.

Mein Hund allerdings macht das auch manchmal, wenn eine heiße Hündin in der Nähe ist.

Bezüglich der Kastration: Ich glaube das kommt immer drauf an wie viel der Tierarzt weggeschnitten hat, denn auch wenn das Tier kastriert ist, kann es diesen Geruch wahrnehmen und dementsprechend darauf reagieren. Ich kenn mich da allerdings auch nicht so aus, das sind nur Spekulationen :)

Habt ihr Nachbarkatzen? Wenn ja, kann es ja sein dass eine von ihnen heiß ist.

Antwort
von MiraAnui, 46

Wie beschäftigt ihr den Kater?

Ist draußen vlt ein "Eindringling" in seinem Revier? Fremde Katze, Maus, Vogel, etc?

Wird er alleine gehalten?

Kommentar von JulieJeff ,

Er hat draussen auf der Terasse Kletterbäume, liegeflächen etc. Genau so wie drinnen auch. Es wird mit ihm gespielt, gekuschelt etc. Also an mangelnder Aufmerksamkeit kanne es meiner Meinung nach eher nicht liegen.

Ja er wird alleine gehalten, möchte darüber auch keine Diskussion starten, wenn möglich.

Er legt sonst ein normales Verhalten an den Tag, nur eben seit 3 Wochen miaut er ununterbrochen.

Kommentar von MiraAnui ,

Wart ihr mal beim TA? Vlt ist es was gesundheitliches?

Aber eine Einzelhaltung kann solche Verhaltensstörungen hervorrufen, wenn Katzen unter sich beschäftigen sich besser und anders als wir Menschen. 

Es geht ja nicht um mangelnde Aufmerksamkeit sonder Auslastung.. mit meinem kleiner Kater, hatte ich jeden Abend geklickert, da er mich sonst nachts nervte...

Kommentar von JulieJeff ,

Verstehe ich. Sonst war ja auch immer alles super und er ist ja nicht erst seit kurzem alleine. Das miauen geht von 5-10 ungefähr und er macht das jeden Morgen. Denke nicht dass das eine Verhaltensstörung ist. Er frisst, trinkt, schläft, spielt, alles ganz normal den Tag über.

Kommentar von MiraAnui ,

vlt hört er draußen irgendwas.

versucht ihn mal abends richtig k.o zu machen

Kommentar von JulieJeff ,

Hab ich auch schon versucht -.- sogar wenn ich nicht schlafen konnt in der Nacht habe "durfte er auch nicht schlafen" :D nichtmal das hat was genützt

Kommentar von MiraAnui ,

Das ist hart... ich denke wenn er es immer um die gleiche Zeit macht. Das er irgendwas hört/sieht/riecht was ihn stört... nur was das sein kann ist fast unmöglich raus zu finden

Kommentar von palusa ,

Mit anderen Worten, er hat gelernt "wenn mein Mensch nachts wach ist, ist es nachts nicht ganz so langweilig". Und du wunderst dich, dass er dich weckt?

Wohnungszeinzelkatzen bekommt man mit ein bisschen Aufmerksamkeit nahezu alles anerzogen, und das in extrem kurzer Zeit. Liegt daran, dass für sie Aufmerksamkeit der Heilige Gral ist, für den sie alles tun. Aufmerksamkeit des Menschen ist für sie das einzige, was Langeweile verhindert

Und meist lernen sie dabei Sachen, die sie nicht lernen sollten 

Kommentar von palusa ,

da reicht es, wenn er einmal merkt "oh, wenn ihc schreie, habe ich erfolg und es ist nciht mehr langweilig", und ne wohnungseinzelkatze steigt sofort voll ein. und wenn er spät auf diesen trichter kommt, dann legt er spät damit los

einzeln gehaltene katzen haben ein langweiliges leben und wenn sie etwas kennen lernen, was es angenehmer macht, dann kennen sie da wenig hemmungen. ich kenn ne katze, die gut über 3 jahre alt war, völlig ruhig und unauffällig.. und dann kam ne frau in die wg, die schimpfte, wenn sie an den türen kratzte. innerhalb von 3 wochen hatte die allen türen komplett ruiniert. das geht sowas von schnell..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten